Nach unten Skip to main content

Neueste Beiträge

41
Sternstunden / Re: Erfolgstabelle
« Zuletzt von Fred am 30.06.2024 11:38:31 »
Spielfrei
NameAbstinent seitTage
________________________________________
Andre12 02.03.20201581
Medea 23.12.20191651
Jacky 15.08.20162876
Fred15.08.20153242
amTiefpunkt10.10.20124281

Details zur Tabelle


Rauchfrei
NameNichraucher seitTage
________________________________________
Fred 23.12.20153112
amTiefpunkt 26.02.20018525
Erstellt: 30.06.2024 00:03:04
42
Angehörige / Re: Schockstarre
« Zuletzt von Neukäfer am 29.06.2024 20:58:59 »
"Jeder Mensch hat jedoch nur ein gewisses Maß an Kraft, das er dafür opfern kann. Jeder Angehörige muss herausfinden, wo für ihn/sie „um jeden Preis unterstützen“ aufhört. Es klingt jetzt hart, aber vielleicht ist der Moment, in dem ihr wisst, dass ihr keine Kraft mehr habt und euch entfernt, für den Spieler der Moment, in dem er merkt, dass er so nicht weitermachen kann."

Diesen Absatz fand ich heute im Blog eines Spielsüchtigen (Der Spielverderber), nachdem ich die Begriffskombination "Spielsucht Narzissmus" gegoogelt hatte.

Für Spielsüchtige und Angehörige ziemlich gute Literatur, wie ich finde:
https://fidair.wordpress.com/
43
Angehörige / Re: Schockstarre
« Zuletzt von Neukäfer am 29.06.2024 14:59:41 »
Du sollst nicht weiter einbrechen und es so schwer haben.
Gebe nicht auf und achte auf deine eigene Belastungsgrenze, vergangenes scheint im Rückspiegel des Lebens oft viel näher, als es in Wirklichkeit auch ist.

Die Belastungsgrenze ist zwischendurch immer mal wieder erreicht. Dann muss ich alles liegenlassen, weil ich sonst Angst habe, dass ich meine Gesundheit ruiniere. Stunden-, manchmal auch fast tageweise, kann ich mich auf die Sachlage konzentrieren, und dann kommen die ganzen Emotionen wieder hoch und die unfassbare Enttäuschung und Ängste, von denen ich viele nicht einmal namentlich nennen könnte. Und dann sitze ich da, weiß genau, was eigentlich noch dringend zu tun wäre, kann aber nicht, weil ich wie paralysiert bin und mich ein Weinkrampf nach dem nächsten schüttelt.
44
Moin, haben sich deine Erwartungen erfüllt, oder wurden sie gar übertroffen ?
Hallo Fred
ja, der Termin hat stattgefunden gestern und ich bin sehr angenehm überrascht.
wir hatten 100 Minuten in denen wir erstmal mein Leben von A-Z durchgegangen sind, sie sich Notizen gemacht hat und mir zum Abschluss Hausaufgaben aufgegeben hat um die Sache noch besser analysieren zu können.
Da bin ich dabei, hat viel mit Lesen und Ausfüllen von Formularen zu tun, wird aber am WE erledigt.
All das mit meinen Kommentaren zusammen werfe ich ihr dann in den Briefkasten und sie meldet sich anschließend bezüglich eines neuen Termines.
Ich werde eine Einzeltherapie und Gruppentherapie haben und bin schon sehr gespannt darauf.
Hab noch einen schönen Tag.
45
Ich habe mich verschrieben, der Termin ist am Donnerstag, den 27.6.24 um 10:10 Uhr (komische Uhrzeit), werde aber dann berichten.

Moin, haben sich deine Erwartungen erfüllt, oder wurden sie gar übertroffen ?
Magst du berichten, wie es für dich war und wie es weitergehen wird ?

Gruß aus dem hohen Norden
Fred
46
Sternstunden / Re: Erfolgstabelle
« Zuletzt von Fred am 27.06.2024 10:00:31 »
Spielfrei
NameAbstinent seitTage
________________________________________
Andre12 02.03.20201578
Medea 23.12.20191648
Jacky 15.08.20162873
Fred15.08.20153239
amTiefpunkt10.10.20124278

Details zur Tabelle


Rauchfrei
NameNichraucher seitTage
________________________________________
Fred 23.12.20153109
amTiefpunkt 26.02.20018522
Erstellt: 27.06.2024 09:59:47
47
Sternstunden / Re: Erfolgstabelle
« Zuletzt von Fred am 26.06.2024 20:35:12 »
Spielfrei
NameAbstinent seitTage
________________________________________
Andre12 02.03.20201577
Medea 23.12.20191647
Jacky 15.08.20162872
Fred15.08.20153238
amTiefpunkt10.10.20124277
Olli 01.07.20066570

Details zur Tabelle


Rauchfrei
NameNichraucher seitTage
________________________________________
Olli 10.10.2021990
Fred 23.12.20153108
amTiefpunkt 26.02.20018521
Erstellt: 26.06.2024 00:01:31
48
Hallo Neukäfer,

du hast mich hier kennen gelernt als...ich schreibe mal, guten Kerl mit Hang zum Händchen halten.  :)
Dabei kenne ich meine Persönlichkeit nicht einmal und es reicht mir völlig, wenn alle Gegenüber sie erkennen.
Die Wahrheit, ein Hai im Haifischbecken ..was sollte ich auch anderes schreiben...nach 30 Jahren exzessiver Suchtausübung und dem Leben dahinter.
So konnte ich eh nie meine Persönlichkeit ändern und wenn Taten zählen, dann aber auch vergangene.
Nun gehe ich seit einigen Jahren halt nur anders damit um.

Ich finde deinen Gedanken dennoch richtig und sie pauschalisieren auch nicht.
Es wäre immer ein Unterschied wenn ein zweifelhafter Charakter zu den Spielkarten greift als einer mit ""guter Seele"".
Nicht aber wenn beide es eines Tages einsehen und Werte ganz neu wahrnehmen...dann sind alle wieder gleich im Haifischbecken.

Grüß dich   
 
 
49
Spieler / Re: Dago
« Zuletzt von Jacky1 am 26.06.2024 19:36:45 »
Hallo Dago,

alles oder nichts halt.....machte ich früher auch immer so.
Du wirst nicht aufhören um erneut irgendwie an mehr Geld zu kommen..oder ?
Damit meine ich..über dein mögliches Arbeitspensum hinaus...und sogar dies würde ich heute auch machen...wenn es halt nötig wäre.
Lottospielen oder was weiß ich....
Ist es aber nicht bei mir, weil es eben auch ein Teil meiner Bewältigung ist, auch ein finanziell geordnetes Leben zu führen.
Schulden hin oder her...so viel zurück bezahlen wie es halt geht und aufzupassen dass so etwas nicht mehr passiert.
Ob nun Spielsüchtig oder was weiß ich.

Zu meinem heutigen Leben habe ich mich entschieden, da bleibe ich dran und wenn einmal alles bricht....ich weiß es nicht.
Lebensfreude Dago....ist nicht bezahlbar und ich kenne einige mit Schulden die Freude an ihrem Leben haben.
Weißt du nun auch warum ?

Grüß Dich
50
Angehörige / Re: Ab wann meint es ein Spielsüchtiger ernst?
« Zuletzt von Jacky1 am 26.06.2024 19:20:46 »
Hallo Nordi, prompt geantwortet..schön.

spricht er denn nicht mit eurer Tochter darüber ?
Er möchte ja seine Spielsucht überwinden..so ein Schmarn ist das.
Da gibt es nichts zu überwinden außer seinem Verhalten..selbst wenn er nun nicht mehr spielt, alles zurück bezahlt, ist es ja nicht vorbei.
So langsam sollte er den Arsch hoch bekommen, begreifen und verstehen was er euch und sich selbst damit antut.
Und vor allem alles..wirklich alles zumindest versucht, um sein Suchtverhalten zu beenden.

Er sieht es halt nicht in seinem psychischem Leiden, dies können wir nun nicht ändern Nordi.
Zukünftig passt ihr sehr gut auch auf eure Gelder und dass nicht Geld aufgenommen wird, wo du später selbst dafür haften könntest. 
Das Vertrauen ist weg und du bist quasi in dieser Beziehung auf Null, er aber ist nicht einmal in der Nähe davon.
Manchmal benötigt ein path. Spieler halt Leidensdruck um zu erwachen um dann endlich sehr gerne Hilfe in Anspruch zu nehmen/können.....   

Abwarten und Tee trinken ?
Es muss nicht gleich alles in die Brüche gehen zwischen euch...wird es aber eines Tages eh, wenn alles so bleibt.
Es ist eine Erkrankung und das Spielen kann einem magisch anziehen wie ein starker Magnet,
es kamen schon einige Angehörige die wohl zuhause am Küchentisch mit den Kindern warteten voller Sorge,
weil es der erste des Monats war und der Ehemann immer noch nicht daheim um etwas essen zu bringen.

Wenn er es nicht kann alles zu richten.
Du bist ja nun nicht mehr unwissend und du liebe Nordi..du kannst es...für dich und eure Tochter. 

Liebe Grüße
Nach oben