Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Ernüchterung

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

L
Ernüchterung
OP: 04.03.2022 08:57:39
Hallo alle miteinander ::)
Das ist heute mein erster Beitrag in einem Forum.
Ich war schon im Chat aktiv.
Naja was soll ich euch erzählen,
Kurz zu mir: Bin 31 Jahre alt weiblich, stehe "offiziell " fest im Leben und bin ein sehr lebensfroher Mensch.Naja auf jeden fall spiele ich seit ich 18 bin, aber im Sept 2020 war dann mein Untergang 🤦‍♀️Ich entdeckte Online Casinos.
Naja auf jeden fall hatte ich gestern nach ca 3 Monaten einen Rückfall und heute geht es mir natürlich nicht gut 😪viele kennen es ja.
Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und schon mal Danke fürs Zuhören.
LG
Lotte
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: amTiefpunkt, Andre12, medea888, charmanter_Hut91, Inna83

A
Re: Ernüchterung
#1: 04.03.2022 11:33:43
Moin,
Herzlich willkommen, Lotte.

Naja , was soll ich jetzt großartig darauf antworten … ?  13 Jahre Spielen  ist eine lange Zeit… setzte da an , wo Du Deine 3 Monate Spielpause hattest , sehe das nicht als Abstinenz sondern  als Pause. Daraus resultiert:  einfach nur nicht spielen scheint nicht Dein Weg zu sein. Also fange an , vorbeugend zu denken , entziehe Dir Dein Suchtmittel , wenn es Dir hilft spielfrei  zu bleiben. Du hast schon oft gebeichtet bei Deinem Partner , kannst es schon selber nicht mehr hören … also fange an , es diesmal anders zu machen , entziehe Dir alle Möglichkeiten zu spielen .  Lass Dich sperren … zeige Deinem Partner das Du es eben nicht alleine hinbekommst und Du immer wieder der Sucht nachgibst , dass Du da Hilfe brauchst…. Erinnere Dich an die Zeit, in der Du nicht gespielt hast , war da nicht vieles einfacher ? Kein Verstecken, keine Erklärungen wo Dein Geld ist , keine Lügen ….

Die Entscheidung alles zu erleben , alles auszuhalten ohne Suchtausübung , musst Du  Dir erstmal eingestehen ….

Schön das Du hier bist . Schreibe gerne mehr von Dir .

Lieben Gruß

André
  • IP logged
Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe….
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888, Lotte31

a
  • ****
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 659
  • Dankeschön: 437 mal
  • Sternchen: 25
  • Spielfrei seit Oktober 2012
  • Spender
Re: Ernüchterung
#2: 04.03.2022 15:55:40
Hallo Lotte,

wir hatten ja im nächtlichen Chat schon das Vergnügen.  8)
Ein herzliches Willkommen hier nochmal offiziel bei uns im Forum, genial, dass du geschrieben hast.
Du fängst langsam an dich zu bewegen, das ist hervorragend, es müssen nicht immer Sprinterläufe sein, immer vorwärts Schritt um Schritt in die richtige Richtung. Wie heute Nacht bereits geraten, lege ich dir hier nochmals Nahe, mit Ehrlichkeit zu beginnen, zu deinen Liebsten und zu dir selber. Fange an dein Problem zu akzeptieren und höre auf, dich darin aufzugeben, zu wichtig ist dein Leben und des deines Partners.
Mache ein Termin bei der Suchtberatung, bleib hartnäckig und lass dich nicht auf irgendwelche Listen setzen in der Hoffnung dass sie sich nicht melden. Suche nach SHGs in deiner Nähe als Überbrückung bis zu dein termin in der Suchtberatung, am besten gehst du dort mit deinem Partner gemeinsam hin, so dass er auch mal eine objektive Sicht auf das Problem Spielsucht hat.
Einen SHG ist übrigens ein idealer Begleiter auf dem Weg in die Abstinenz - es muss nicht immer gleich eine stationäre oder ambulante Therapie sein - wichtzig ist, dass du in Bewegung bleibst!
Auf gehts Lotte!!!!

Grüße,
aT
  • IP logged
Sag "JA" zum Leben!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888, Lotte31

Re: Ernüchterung
#3: 04.03.2022 17:52:34
Hallo Lotte,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Die ersten Tage, wenn man sich eingesteht dass man krank ist sind nicht leicht, das Suchthirn versucht einem das ganze immer wieder zu verniedlichen. Ging mir auch oft so, dann hatte ich mal eine Monat Spielpause, aber dann ging es wieder los und oft schlimmer, weil mein Suchthirn aufholen wollte, und mir sagte, noch das eine mal, aber jetzt richtig.... schlimme Zeiten waren das, Zeiten der Scham und des Leidens. Ich fühlte mich jedes mal dann sooo dumm und dachte, wie kann MIR das passieren, ich stehe doch mit beiden Beinen im Leben, wie kann ich so eine Blödsinn machen, ich weiß doch dass ich nur verlieren kann. Und so ging es Runde um Runde weiter.....
bis ich entschied mich dem zu stellen, nicht dagegen zu kämpfen, sondern mich der Sucht und mir zu stellen. Ab da ging es endlich nicht mehr in Runden sondern einen Weg weiter.....
Freue mich, wenn ich mehr von Dir lesen kann
Schönen Abend noch
LG Medea
  • IP logged
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

Aristoteles
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Lotte31

L
Re: Ernüchterung
#4: 06.03.2022 18:23:32
Hallo alle zusammen,
Vielen Dank für die ganzen Antworten , Anregungen und der Zuspruch.Ihr habt mit allem Recht 😊Habe Freitag Abend reinen Tisch gemacht und wie schon vorher gesagt mein Online Banking sperren lassen, das ist denke ich der hundert( ERSTE ) Schritt, danach folgt der Termin beim Psychologen und so Schritt für Schritt.Danke und einen schönen Sonntag noch🥰🙏
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888

T
Re: Ernüchterung
#5: 06.03.2022 23:07:26
Hi Lotte,

auch ich hatte gefühlt mehr als hunderte Rückfälle. Auch ich hatte mehr als hundert Spielpausen. Aber es waren nur Pausen. Es fühlt sich für mich, mit dem Forum, mit meiner SHG und meiner anstehenden Therapie so viel anders an. Beschäftige dich mit deiner Krankheit, arbeite an dir mit professioneller Hilfe, löse dich von dem Gedanken es alleine schaffen zu wollen.
Du wirst erkennen, dass du jetzt das erst mal auch wirklich aktiv was tust und das sich soviel erfolgsverprechender anfühlt. Das war ein schwerer Schritt den du gemacht hast, aber ein so wertvoller. Bleib achtsam jeden Tag und wirst schnell merken, dass es der LETZE ERSTE sein kann.

Lg
Tobi
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888, Lotte31

L
Re: Ernüchterung
#6: 18.03.2022 20:15:33
Hallo ihr Lieben🙏Hoffe euch geht es allen gut.Ich habe mal eine Frage , ich suche bzw habe schon öfter gehört es gibt so was wie eine Software für online Spiele zu sperren auf dem Handy.
Das würde ich gerne noch zusätzlich machen .
Habt ihr Tipps?
LG Lotte und ein schönes Wochenende 🍀
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888

Re: Ernüchterung
#7: 19.03.2022 08:54:14
Moin Lotte,

Ich hatte damals auf dem Rechner Betblocker. Das gibt es auch fürs handy
https://www.verspiel-nicht-dein-leben.de/news/online-gluecksspiele-per-app-blockieren

Wie ist es dir in den letzten Tagen denn so ergangen?
Wenn du nach so einer App fragst, klingt es so, als ob es dir doch schwer fällt??
Was ja ganz normal ist. Vielleicht magst du berichten?
LG Medea
  • IP logged
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

Aristoteles
 

c
Re: Ernüchterung
#8: 07.04.2022 23:16:07
Hallo Lotte,

selten das-Frauen kennt man weniger in dieser "Branche".

Magst du grob erzählen wie du dazu gekommen bist? Das interessiert mich primär.
Und lebst du allein? Oder hast du einen Partner, mit dem du dich vil auch austauschen kannst?
  • IP logged
 

L
Re: Ernüchterung
#9: 13.04.2022 20:54:39
Hallo alle miteinander😊
Entschuldige für die später Rückmeldung.
Ich bin momentan sehr im Stress was mir sehr gut tut🙏
Ich bin weiterhin Spielfrei😊
Wie geht es euch ?
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Re: Ernüchterung
#10: 14.04.2022 07:11:57
Guten Morgen Lotte,

Schön von dir zu lesen.
Hoffe du findest im Streß genügend Raum für deine Krankheit und den Weg zu Abstinenz.
Wie war dein erster Termin bei der Psychologin?
Hatte jetzt meinen letzten nach zwei Jahren und kann nur raten nimm es mit auch wenn es sich nicht so anfühlt, man macht dabei kleine Schritte die am Ende einen langen Weg ergeben.

Lg Medea
  • IP logged
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

Aristoteles
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

 
Nach oben