Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Weihnachten

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

A
Weihnachten
OP: 23.12.2021 13:12:30
Moin,
mit Weihnachten und Sylvester kann ich nicht so wirklich was anfangen, wirkt eher beklemmend auf mich. Spiegeln doch sämtliche Feiertage meine  gefühlt nicht erhaltende familiäre Geborgenheit und Sicherheit wider, meine private soziale Inkompetenz. Das vielleicht meine Tochter auch so empfindet.... es stimmt mich traurig und nachdenklich. Meiner Tochter habe ich immer soweit alles  finanzielle erfüllt, dem Rest lieblose Geschenke  oder keine , selbst meine Präsenz war ja erlogen, manipuliert, geschauspielert, nicht mal das konnte ich geben.... Schrecklich, nach meinem heutigen Empfinden ganz besonders. Mit jeden weiteren spielfreien Monat, merke ich das vieles besser wird, das viel von mir selbst kam, meiner inneren Haltung geschuldet war, eben Nähe,Vertrauen, mich selbst zuzulassen blockiert habe...ohne das selbst zu boykottieren ist vieles einfacher und ohne Anstrengung verbunden.....

Auch habe ich Euch zugelassen, Ihr seit zur meinen kleinen Familie geworden, nicht im Blut( das hört sich aber an  :)) aber zumindest im Geiste.

Liebe Medea, lieber Jacky, liebe Tal, lieber AT, lieber Fred Ihr seit immer hier , seit einfach da,
ich wünsche Euch ein schönes Fest, ein frohes neues Jahr, das Ihr so bleibt wie Ihr seid, Euer inneres Gleichgewicht behaltet und nie die eigne persönliche Achtsamkeit verliert.
Dieses gilt auch für Dich  lieber Harald aus Berlin, für Dich habe ich extra eine Kerze ans Terrassenfenster gestellt, sie wird Deine Garage nicht erwärmen, ich hoffe aber Dein Herz.

Allen Mitlesern ebenfallls ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr !

Lieben Gruß
André
  • IP logged
Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe….
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1, medea888

 
Nach oben