Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Belastende Situation

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

M
Re: Belastende Situation
#30: 23.11.2021 22:23:49
Heho ihr Rabauken,

lostinspace, Dir scheint es echt noch ums Geld zu gehen. Das Geld ist futsch. Damit kannst du dich anfreunden. Was hättest du denn ansonsten als Spieler damit machen wollen? Weitergespielt, mit großer Sicherheit. Keine Ahnung, was ich verzockt habe. Ist auch nicht meine Frage. Vielmehr hat meine Seele damit übelsten Schaden genommen. Mit Seele meine ich das, was mich ausmacht. Ja, es verletzt, immer als Verlierer vom Platz zu gehen und in meinen acht Jahren habe ich eins gelernt: Ich habe schon verloren, wenn ich bloß die Türe vom Casino aufmache. Das Glück lässt sich von keinem Spieler/ Spielerin  provozieren und herausfordern. Aber in Casinos zu gewinnen, würde ich nicht mal mehr als Glück bezeichnen. Dich scheint zu jammern, dass du soviel Geld verloren hast und was hättest du nicht Alles damit machen können?
Mir fallt da ein Witz ein, der zum mündlich erzählen bestimmt ist. Geschrieben funktioniert er vielleicht gar nicht, weil die 3. Person muss eigentlich gespielt werden Hierr mal eine Kopie von witze. de:
3 Männer sind auf einer Sauftour. Als sie gerade nach Hause gehen wollten und der erste Sonnenstrahl über den Horizont blitzt, erscheint eine wunderschöne Fee und gibt jedem 3 Wünsche frei.
Nr. 1: "Ey geil, ich wünsche mir als erstes 10 Milliarden Euro auf einem Schweizer Bankkonto!"
Nr. 2: "Gute Idee, aber ich wünsche mir 20 Milliarden Euro auf einem Schweizer Bankkonto!"
Nr. 3: "Ich will ... dass mein rechter Arm immer von oben nach unten wackelt!"
Die Fee schnippt einmal und die Wünsche werden erfüllt.
Nr. 1: "Dann will ich noch eine Insel in der Karibik, mit Villa und all dem Kram!"
Nr. 2: "Gute Idee, aber ich wünsche mir 2 Inseln in der Karibik mit Villa und all dem Kram!"
Nr. 3: "Ich wünsche ... das mein linker Arm immer von links nach rechts wackelt!"
Die Fee schnippt ein weiteres mal und auch die zweiten Wünsche werden erfüllt.
Nr. 1: "Als letztes will ich, das 10 Topmodels mir jeden Wunsch jederzeit von den Lippen lesen und alles tun was ich verlange!"
Nr. 2: "Gute Idee, aber ich wünsche mir, dass 20 Topmodels mir jeden Wunsch jederzeit von den Lippen lesen und alles tun was ich verlange!"
Nr. 3: "Ich ... wünsche dass mein kopf die ganze Zeit von hinten nach vorne wackelt!"
Die Fee schnippt ein letztes mal und auch die letzten Wünsche gehen in Erfüllung.
Drei Jahre später treffen sich die Freunde wieder.
Nr. 1: "Alter, mir geht es so gut! Ich hab sau viel Geld, ne eigene Insel und die heißesten Frauen die mir jeden Wunsch erfüllen."
Nr. 2: "Tja, mir geht es doppelt so gut wie dir!"
Die Hände von Nr. 3 wackeln noch schneller als am Tag des Wunsches, der Kopf ist unkontrollierbar am vor- und zurückwippen.
"Man ... ich war echt breit. Ich habe mir das Falsche gewünscht."

Ich überlege heute noch, wer sich von den Dreien eigentlich das richtige gewünscht hat.
Euch eine Gute Nacht!
  • IP logged
 

A
Re: Belastende Situation
#31: 01.12.2021 23:24:30
Ich verstehe den Witz nicht.  ::)
  • IP logged
 

l
Re: Belastende Situation
#32: 12.01.2022 13:18:39
Hey ihr,

nach sehr langer Zeit wollte ich mich auch nochmal zu Wort melden...

Zunächst einmal. Weiterhin spielfrei, was eigentlich ja das wichtigste sein sollte. Keinen Suchtdruck oder ähnliches.  Auch gut.

Weiterhin belastet bin ich durch die Selbstvorwürfe wie ich so dumm sein konnte. Das Geld ist wohl bei mir das Hauptproblem und ich weiß iwie echt keinen Rat mehr wie man damit weiter umgehen kann.

Habe natürlich auch schon überlegt, mir dahingehend professionelle Hilfe zu holen. Allerdings weiß ich nicht Recht wer mir noch dabei helfen könnte, damit den richtigen Umgang zu finden...

Ich hoffe euch geht es allen gut und ihr seid gesund und auch weiterhin Spielfrei.

Ganz liebe Grüße
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888

A
Re: Belastende Situation
#33: 12.01.2022 13:48:01
Hey ihr,

nach sehr langer Zeit wollte ich mich auch nochmal zu Wort melden...

Zunächst einmal. Weiterhin spielfrei, was eigentlich ja das wichtigste sein sollte. Keinen Suchtdruck oder ähnliches.  Auch gut.

Weiterhin belastet bin ich durch die Selbstvorwürfe wie ich so dumm sein konnte. Das Geld ist wohl bei mir das Hauptproblem und ich weiß iwie echt keinen Rat mehr wie man damit weiter umgehen kann.

Habe natürlich auch schon überlegt, mir dahingehend professionelle Hilfe zu holen. Allerdings weiß ich nicht Recht wer mir noch dabei helfen könnte, damit den richtigen Umgang zu finden...

Ich hoffe euch geht es allen gut und ihr seid gesund und auch weiterhin Spielfrei.

Ganz liebe Grüße

Moin LIS,
Schön mal wieder zu hören … schön  zu lesen , das Du weiterhin Spielfrei bist . Super

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread nochmal gelesen… nur  Deinen letzen vom 06.03.21 .  Der Beitrag ähnelt sehr stark dem heutigen .
Es scheint so das Du außer nicht zu spielen , gar nix für Dich aufgearbeitet hast , bzw gemacht hast . Du drehst Dich im Kreis , verzeihst Dir selber nicht . Ich denke Du solltest nicht krankhaft auf Deine Selbstvorwürfe schauen, sondern Dich tatsächlich vielleicht mal bei der Suchtberatung , Verhaltenstherapeut oder ähnliches melden , um erstmal unsere Krankheit zu verstehen , um Dich selbst zu verstehen , Du wirkst ratlos , hakst den Punkt Spielsucht einfach ab , weil Du nicht spielst  und kommst nicht weiter.  Wenn Du das verstehst , werden sich Deine Ansichten ändern . Du wirst verstehen , das es nix mit Dummheit zu tun hat , die Selbstvorwürfe werden nicht mehr so gnadenlos sein , Du wirst nicht mehr so hart urteilen , nur Du musst es verstehen lernen , dann kannst Du auch erst in der Lage sein zu verzeihen .  Was hindert Dich daran mal mit einer Suchtberatung zu sprechen ? Der wird den Punkt den Du hier immer wieder in den Focus stellst , auch erstmal nach hinten stellen . Ich will damit nur sagen , gehe den ersten Schritt und fange nicht mittendrin an .
Nochmal , super  Deine Abstinenz ! 
Lieben Gruß
André
  • IP logged
Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe….
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888

Re: Belastende Situation
#34: 12.01.2022 16:30:29
Hallo Lostinspace,

schön von Dir zu lesen ;)
Ja, dem verlorenen Geld hängt man ne Weile nach. Offenbar wird das bei Dir aber nicht besser, wie André schon schrieb, ist es wichtig sich der Spielsucht und dem was dahinter steckt zu stellen, denn sonst kann es passieren, dass Du doch irgendwann von dem Suchtteufel wieder gepackt wirst.
Eine Verhaltenstherapie wäre hier sicher ein erster guter Weg. Entweder Du lässt Dich da von deinem Hausarzt beraten oder gehst selbst auf die Suche, du brauchst dafür erstmal keine Überweisung, es gibt da Probesitzungen, ob es passt.
Eine Suchtberatungstelle wäre aber sicher auch ein super nächster Schritt der dich weiterbringen könnte.
Das alleine mit Dir zu klären ist fast unmöglich und auch nicht sinnvoll. Versuche weiter zu kommen indem Du Dir Hilfe suchst.
Und glaube mir, wenn du erstmal hinter die Kulisse von Dir selbst und Deiner Sucht schaust, wirst du schnell merken, das Geld ist nicht das wirkliche Problem.
Hoffe Du bleibst dran und wenn du Fragen hast, wir sind hier.
LG Medea
  • IP logged
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

Aristoteles
 

 
Nach oben