Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Ich stell mich mal vor ;-)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

A
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#15: 26.11.2020 13:48:03
Moin,

eins vorne weg, ich wollte Dir nicht zu nahe treten oder sonstiges. Weil Du mich direkt angesprochen hast, habe ich Dir versucht zu erklären, wie es bei MIR  war. Es muss doch gar nix mit Dir zu tun haben oder so bei Dir sein. Kam vielleicht nicht richtig rüber.
Ach so , und das mit der Spielfreiheit hatte ich tatsächlich falsch verstanden. Bei mir war das tatsächlich so, das ich es so gesehen habe, als ich damals trotz SHG nochmal ab und zu spielen war und ich das vor mir selbst rechtfertigte , dass ich ja nur ganz wenig spielen gehe. 
Weiss nicht , wie ich es besser erklären soll , wie es bei mir ablief.

André
  • IP logged
 

A
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#16: 26.11.2020 13:59:49
Hey André, passt für mich  ;)
LG
  • IP logged
 

A
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#17: 25.01.2021 13:49:48
Moin Allesaufanfang

ja das ist sehr schade mit Deinem Rückfall, ich kann das gut nachvollziehen. Ich wusste irgendwann nicht mehr genau wo ich noch gucken sollte. Ich hatte viele Rückfälle, bzw. aus heutiger Sicht war weiter spielen,  nur mit  "bewusst" längere Pausen vom Spielen. Ich hatte es schlichtweg vergessen, verdrängt bzw. nicht wahr haben wollen das ich auf gar keinen Fall kontrolliert spielen kann, als spielsüchtiger Mensch.
Du hattest mich neulich gefragt warum ich trotzdem spielen war, wenn ich vor nix geflohen bin? Antwort : Weil ich mich nicht selbst aushalten konnte. 
Ein ganz wichtiger Punkt war  für mich, die Ehrlichkeit zu mir selbst und nach Außen. Ich konnte es nicht sehen, greifen was ich jahrelang betrieben habe. Habe überhaupt nicht gemerkt, wann ich mich selbst und damit alle anderen belog. Ich war so tief drin, in meiner eignen Welt. Als ich das endlich für mich erkannte, konnte ich es sein lassen, ich konnte loslassen. Brauchte dieses Weglaufen nicht mehr. Hört sich alles so weit weg an, ist es aber nicht. Ich hinterfrage mich jeden Tag, warum sage ich das gerade ?, warum bin ich gerade verletzt ? sind es meine Emotionen oder die vom ggü? Ich vertraue mir selbst, tue Dinge weil ich es will. Mache nicht mehr Dinge, weil ich irgendwelche Erwartungen erfüllen will, im Umkehrschluss, tue ich nicht mehr Dinge, weil ich eine Erwartungshaltung an den anderen stelle, die nie erfüllt wird, kurz ich hörte auf mich und andere zu manipulieren, ich habe mir praktisch den Nährboden meiner Sucht genommen.

Kopf hoch

André
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888, Allesaufanfang

Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#18: 25.01.2021 15:13:12
Ich kopier das mal einfach und spare mir das Tippen

Antwort : Weil ich mich nicht selbst aushalten konnte. 
Ein ganz wichtiger Punkt war  für mich, die Ehrlichkeit zu mir selbst und nach Außen. Ich konnte es nicht sehen, greifen was ich jahrelang betrieben habe. Habe überhaupt nicht gemerkt, wann ich mich selbst und damit alle anderen belog. Ich war so tief drin, in meiner eignen Welt. Als ich das endlich für mich erkannte, konnte ich es sein lassen, ich konnte loslassen. Brauchte dieses Weglaufen nicht mehr. Hört sich alles so weit weg an, ist es aber nicht. Ich hinterfrage mich jeden Tag, warum sage ich das gerade ?, warum bin ich gerade verletzt ? sind es meine Emotionen oder die vom ggü? Ich vertraue mir selbst, tue Dinge weil ich es will. Mache nicht mehr Dinge, weil ich irgendwelche Erwartungen erfüllen will, im Umkehrschluss, tue ich nicht mehr Dinge, weil ich eine Erwartungshaltung an den anderen stelle, die nie erfüllt wird, kurz ich hörte auf mich und andere zu manipulieren, ich habe mir praktisch den Nährboden meiner Sucht genommen.

Mit dem richtigen "Klick" im Kopf ist es wirklich einfach mit dem Spielen aufzuhören.
Nicht einfach hingegen ist das Aufarbeiten der hinterlassenen Scherben und aktuellen Lebenssituation
Das kann so frustrierend sein, dass man allzu leicht in die Verdrängung gerät ... und sich andere Ventile sucht ...

Akzeptieren der Scherben ist hier ein mögliches Schlüsselwort

  • IP logged
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1, Allesaufanfang

A
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#19: 27.01.2021 19:31:58
Hallo,
so, jetzt habe ich endlich mal Zeit ein paar Zeilen zu schreiben.
Das was du geschrieben hast André, trifft auch auf mich zu. Ich bin schon sehr lange unehrlich. Ich habe meine Rückfälle niemandem gebeichtet. Hab niemandem gesagt wie schlecht es mir geht. Bis jetzt.
Als ich damals für 2,5 Jahre Schluss mit dem Spielen gemacht hab war ich von Grund auf ehrlich, ich hab an mir gearbeitet, war achtsam und es war eine wirklich gute Zeit. Es war auch schwer, weil ich gemerkt habe das ich seit Jahren Konflikte, Stress und mich selbst mit Spielen gelöst habe. Als dieses Medium wegfiel war ich schutzlos und hab mich wie ein rohes Ei gefühlt.
Das hat mir große Probleme im Job bereitet, da ich damals noch im internationalen Management gearbeitet habe und abgezockt sein zu meinem Berufsprofil gehört.
Seit dem hat sich so viel geändert. Ich bin jetzt nur noch Vertriebsleiter und habe deutlich weniger Stress. Das ist aber leider das einzige was ich wirklich für mich getan habe, das nachhaltig war. Ego wegpacken-Check.
Der Rest hat nicht geklappt. Ich mache keine Achtsamkeitsübungen mehr, kein Sport, selten Musik.
Klar, do ein Kind verändert alles und unser Wurm ist noch klein. Aber ich hab es wieder nicht geschafft meinen Raum zu halten und ich denke das ist der Grund für mein Spielen. Das und dass ich krank bin und das glaube ich mittlerweile wirklich.
Ich bin trotzdem sehr froh das ich die letzten Tage geschafft habe. Es gab eine knappe Situation als ich eine Mail bekommen habe das ein gesperrtes Konto wieder frei ist.
Ich hab mich gleich wieder sperren lassen.
Irgendwie fühle ich mich wieder etwas besser und auch etwas sichere. Ich kann es kaum erwarten endlich wieder in eine Gruppe zu gehen, dann kann es dauerhaft klappen.
Ich danke euch sehr für euren Zuspruch!
 
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Andre12, Jacky1, Taro, medea888

Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#20: 27.01.2021 23:04:46
Hallo Allesaufanfang,

es ist als würde man über einen gemalten Strich am Boden gehen, eine Grenze zu der man nie mehr zurück kehrt.
Aber nur dann wenn man sich auch von dieser Grenze weiterhin entfernt!
Auf ein Gefühl alleine, was sicherlich auch beruhigend wirkt, sollte man nicht zu sehr bauen.

Diese Grenze ist das Ziel, wirklich abstinent zu werden und es vor allem auch zu bleiben.
Einmal dahin gestellt wie man dort hin gelangt, danach steht man wirklich vor einer freien Entscheidung.
Jederzeit könnte ich spielen, ich könnte auch ohne ein Seil am Fuß von einer hohen Brücke springen, nackt durch die belebte Fußgängerzone laufen.....
und wenn mir danach sein sollte und ich es unbedingt wollte, mache ich es auch...natürlich!
Aber mir ist nicht danach!
Doch falls einer dieser Möglichkeiten unerwartet in Betracht käme, hätte ich mich entweder wieder einer Grenze genähert oder sie nie wirklich überschritten.
Glücksspiele sind ja keine Krankheit, sie aber nicht kontrolliert wahrzunehmen allerdings schon eine.

Vielleicht könnte ich hin und wieder einmal spielen und gut ist es....
Vielleicht ohne Seil am Fuß von einer hohen Brücke springen und es zu überleben...
Vielleicht nackt durch die belebte Fußgängerzone laufen ohne verhaftet zu werden.

Diese Fragen stellen sich mir nicht und wenn doch einmal....
Kämpfe ich nicht dagegen an, sondern setzte mich mit den wahrscheinlichen Konsequenzen daraus auseinander.
Und gerade im Bereich spielen um Geld, ja extremst vorbelastet  :), ....komm schon Allesaufanfang, Du weißt es doch eh.

Würdest Du hier nicht schreiben, würde auch keiner antworten.
Mir gefallen Deine Ausführungen, Du schreibst von "es könnte klappen" und nicht "es wird auf jeden Fall klappen".
Diese  spürbare "Bescheidenheit", auch in anderen Beiträgen von Dir, zeugen von einer realistischen Herangehensweise.
Und genau daraus entstehen Gewissheiten und nur jene führen Dich zur oben erwähnten Grenze.

Du willst etwas erreichen!
Mach es ...es wird dann auf jeden Fall klappen!  :)

Grüß Dich   
   
 



 
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: medea888, Allesaufanfang

T
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#21: 30.01.2021 22:17:54
Moin moin,

Nackt durch die Fußgängerzone hab ich noch nicht gemacht, finde ich aber eine gute Idee. Zu meinen Anfangszeiten habe ich eine Menge durchgeknallte Dinge gemacht. Das sind für mich alles Abenteuer. Dabei habe ich angefangen das Leben intensiv zu spüren, so wie ich es mir vorher nie getraut habe. Ein Abenteuer ist es natürlich nur, wenn ich mir vorher nicht sicher bin wie es aus geht. Immer wenn die Polizei kam hatte ich wahnsinnige Angst das Sie mich in die Klapse stecken, habe aber trotzdem immer Versucht es auf humorvolle Art auf die Spitze zu treiben. Tatsächlich haben Sie mich nie mitgenommen.

Hier hat es richtig fett geschneit. Ich war im See Schwimmen, habe hinterher am Strand einen Kopfstand gemacht. Das ist ja mein Aktueller splin. Was das betrifft bin ich mir treu geblieben. Ich habe noch immer Nachholbedarf am intensiven leben. Ich liebe es.

Taro
  • IP logged
 

Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#22: 30.01.2021 22:54:41
Hallo Taro,

manchmal erwische ich mich wie ich orientierungslos durchs Haus laufe, mir nichts einfällt was ich gerade tun könnte.
Komisch, da gäbe es doch jede Menge....aber alles scheint mir dann irgendwie zu banal.
Klettern. Motorradfahren ..überhaupt alles fahren, Sport und noch mehr...mache ich zu Genüge.
Intensives Leben! 
Das Spielen früher war ja schon teils sehr intensiv und ich habe ja schon manchmal darüber berichtet, dass heute eine "Lücke" entstanden ist.
Die ich mit "banalen" einfachen Dingen alleine nicht füllen kann. 
Aber ich kann doch nicht jeden Tag mit 270 kmH einen Lastwagen auf der rechten Seite überholen und dabei die Plane des Aufliegers mit der Hand streicheln.  :)
Ich vermisse es , eine Normalität auch durchgängig genießen zu können.
Aber es kommt immer häufiger vor.
Alle unter 500 Höhenmeter haben wohl gerade Schnee.  :)

Grüß Dich   

  • IP logged
 

T
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#23: 31.01.2021 09:29:54
Moin Jacky,

tatsächlich bringe ich bei meinen "Abenteuern" nur in emotionale "Lebensgefahr".
Es ist der "Mut" bei einem Vortrag aufzustehen und zu sagen "das verstehe ich nicht", oder "das stimmt nicht".
Es ist der Moment wo sich jemand aus einer Gruppe über mich lustig macht, ich ganz nahe ran gehe und Ihm ganz ehrlich sage was ich jetzt fühle.
Auf die Polizei zu warten wenn Sie jemand gerufen hat.
Ich dachte immer, in diesen und ähnlichen Situationen ich wüsste was passiert, in Wirklichkeit habe ich aber bis heute keine Ahnung. Das tatsächliche Leben flasht mich jedes Mal.

In den intensivsten Sekunden tatsächlich körperlich mit dem Eisbad vergleichbar.

Taro
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

A
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#24: 31.01.2021 11:16:00
Aber ich kann doch nicht jeden Tag mit 270 kmH einen Lastwagen auf der rechten Seite überholen und dabei die Plane des Aufliegers mit der Hand streicheln.  :)

-——
Ich habe sehr gelacht!!  :D
Ich spüre das gerade auch, aber uns steht nächste Woche ein großes Ereignis bevor und das ist mit Kind und Arbeit gerade genug Action. Wobei- Nachts wenn alles schläft, dann liege ich manchmal wach und Taste im Dunkeln nach dem verlorenen Gefühl.
Mist jetzt hab ich nen Ohrwurm :-)
Von wem war die alte Klamotte noch gleich?
LG
  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#25: 01.02.2021 16:10:08
Nachts wenn alles schläft, dann liege ich manchmal wach und Taste im Dunkeln nach dem verlorenen Gefühl.
Mist jetzt hab ich nen Ohrwurm :-)
Von wem war die alte Klamotte noch gleich?

 Howard Carpendale  :)
  • IP logged
 

A
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#26: 07.02.2021 11:37:21
Hallo Ihr,
ich habe hier gestern von einem Vater gelesen der während der Geburt in der Halle saß.
Das beschäftigt mich. Sehr!
Wir erwarten in den nächsten Tagen auch ein Kind und ich bin schrecklich nervös und aufgeputscht.
 
Ich bin froh jetzt nicht ans Spielen zu denken und das mir so viele Dinge einfallen die mich ablenken und auch noch gut für uns als Familie sind.

Ich fühle mich mit ​diesem Mann verbunden. Ich bin nicht besser oder schlechter. Ich bin nur glücklich das ich gerade anders handeln kann.
LG AaA
  • IP logged
« Letzte Änderung: 07.02.2021 12:14:52 von Allesaufanfang »
 

T
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#27: 07.02.2021 13:59:10
Moinmoin, liebe AaA,

die Geburt eines Kindes ist etwas so schönes und aufregendes, ich freu mich für euch.

Die Emotionen dabei führen schon zu manch merkwürdigen Handlungen. Für einen Spieler ist das spielen natürlich naheliegend, macht ihn deshalb sicher nicht zu einen schlechten Menschen. Es geht aber tatsächlich auch ohne Spielen.

Meine Frau ist traurig, das wir nun doch nicht eingeschneit sind. Ihr seit sicher froh darüber. Einen neuen Erdenbürger zu begrüßen, seine Ankunft vorzubereiten ist so aufregend und einfach nur schön. Genießt es einfach.

Taro

  • IP logged
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Allesaufanfang

a
  • ****
  • Senior-Mitglied
  • Beiträge: 596
  • Dankeschön: 352 mal
  • Sternchen: 18
  • Spielfrei seit Oktober 2012
  • Spender
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#28: 07.02.2021 20:15:26
Hi AaA,

also auch wenn ich mich nicht gerne daran erinnere, so kann ich dir sagen, dass mein erster Sohn im Mai 2009 morgens um 10h geboren wurde. Es war ein überwältigendes Gefühl damals gewesen, ihn gleich danach im Arm zu wiegen. Unser Familienglück schien perfekt, Frau hatte Geburt gut überstanden, Kind war gesund nur was damals noch niemand wusste, der Vater tiefkrank, jedoch konnte dies niemand erahnen. Als ich abends heim fuhr hat mich damals ein ebenso überglückliches Gefühl übermannt, ich wusst, ich habe zumindest die nächsten 2 Tage freie Hand. Ich habe in diesen 2 Tagen damals ca 10K verzockt, schlaf hatte ich kaum. Und als meine Familie dann nach der U2 nach Hause gekommen ist und sie eigentlich meine Unstützung gebraucht hätten, so war ich übernächtigt, hatte ein immenses Geldproblem und war schon wieder in Gedanken, wann ich mein Geld zurück holen wollte.
Sehr krass wenn ich das heute nochmals Revue passieren lasse. Aber im Nachhinein gesehen, war dies noch gar nix, zu dem, was danach noch alles vorgefallen ist......

Never want back....  :(

aT
  • IP logged
Sag "JA" zum Leben!
 

A
Re: Ich stell mich mal vor ;-)
#29: 07.02.2021 20:36:28
Hallo AT,
 das klingt furchtbar und trotzdem bekannt.
Ich habe bereits bei unserem ersten Kind einen fetten Rückfall gehabt, genaugenommen fing ich damals wieder an, wenn auch mit sehr langen Pausen.
Ich bin sensibilisiert und werde auf mich aufpassen.
Ich bin froh das ich so eine Erfahrung bisher nicht machen musste und ich bete zu Gott das es so bleibt!!
LG AaA
  • IP logged
 

 
Nach oben