Autor Thema: Partnerwahl  (Gelesen 2359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fred

Re: Partnerwahl
« Antwort #15 am: 25.04.2017 06:37:54 »
Ich nehme mit, dass es wohl bessere Konstellation für eine Beziehung zwischen zwei Menschen gibt.

Hab ich jetzt nicht rauslesen können ...
Generell eine eher schwachsinnige Idee, eine Partnerschaft nach theoretischen Fakten beurteilen zu wollen.
Derartige Planunen schlagen immer fehl, in welche Richtung auich immer.

Das zeigt mir lediglich, dass der Fragesteller gar nicht offen für eine ehrliche Partnerschaft ist.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline kahb

Re: Partnerwahl
« Antwort #16 am: 25.04.2017 06:51:43 »
Dem Spieler ist das wohl egal, aber kann eine Angehörige nochmal einen Spieler vertrauen?

Genau da sehe ich den irgendwie den falschen Ansatz. Ein "Ex"-Spieler der sich über seine Krankheit bewusst ist und gezielt den weg der Abstinenz geht...dem sollte das glaube ich alles andere als egal sein.
Noch viel größer ist die Verantwortung eine Beziehung einzugehen und das einzige was dabei meiner Meinung nach egal ist, ist ob der Partner Ex-Angehöriger oder völlig unbelastet ist.
"Und warum fallen wir Bruce? Damit wir lernen können, uns wieder aufzurappeln."

Mein Podcast: https://gluecklichsuechtig.de/