Autor Thema: Aufwach - Tabelle  (Gelesen 5164 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jacky1

  • -
Aufwach - Tabelle
« am: 24.01.2017 13:46:33 »
Hallo,

ohne großen Kommentar oder Erklärung meinerseits.
Hier kann sich jeder eintragen lassen der regelmäßig spielt oder dessen Rückfälle auf das Verhalten eines "nassen" Spielers zurückzuführen sind.
Sozusagen die zweite Liga.  :)


Name:                   Aktives Spielen  seit:                  Spieltage:   
_____________________________________________________





Liebe Grüße                 
« Letzte Änderung: 25.01.2017 15:13:28 von Jacky1 »
 

Offline Fred

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #1 am: 24.01.2017 13:53:31 »
Hallo,

ohne großen Kommentar oder Erklärung meinerseits.
Hier kann sich jeder eintragen lassen der regelmäßig spielt oder dessen Rückfälle auf das Verhalten eines "nassen" Spielers zurückzuführen sind.
Sozusagen die zweite Liga.  :)


Name:                   Aktives Spielen  seit:                  Spieltage:   
_____________________________________________________

Schon ein denkwürdiger Beitrag ... ich hoffe nicht, dass ich mir ein Objektiv bestellen darf :)
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline MiLu

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #2 am: 24.01.2017 14:17:36 »
Mein lieber Jackson,

war klar, dass ich hierzu einen Kommentar abgebe, oder?!  ;D

Ich bin sehr hin - und hergerissen ... das kann gewaltig nach hinten losgehen, denn es kann schnell von einer Demotivation zu einer Spielmotivation kommen. Besser fände ich es persönlich, wenn man eine Rubrik für eine Rückfallberichtserstattung und gemeinsame Analyse machen würde. Ich verstehe schon irgendwie deine Intention (vermutlich): es ist ganz und gar nicht verwerflich zu schreiben, dass man aktuell spielt oder immer wieder in Versuchung kommt, aber dies hier hat fast etwas zelebrierendes an sich - zwar negativ, aber gerade bei Spielern (so nehme ich an) kann das unbewusst reizvoll sein ....

Aber evtl liege ich auch komplett falsch....

Auf der anderen Seite: nochmals Jackson, du gefällst mir immer besser zur Zeit! Klingt komisch, ist aber so  ;)

Ich bin jetzt mal ganz direkt: die Tabelle ist vom Erschaffer noch leer- kein Name von diesem ersichtbar, warum?

Liebe Grüße

MiLu

... ich muss meinen Beitrag erweitern: Jacky, warum quälst du dich so? Ein offensichtlicheres Regiment der Selbstbestrafung ist kaum möglich ... auch in der Motivationstabelle geht es nicht um irgendwelche Pokale, sondern schlichtweg darum, wieder leben zu können .... Pack doch mal aus, nicht für uns - für DICH!

Ich sehe dich momentan in einem erbitterten Zwiespalt um deiner selbst Willen .... vergleiche, was du Miele schreibst oder in deinem nächtlichen Beitrag: seines Glückes Schmied .... erkennst du das absolut Ambivalente? Warum ich es trotz der fragwürdigen Tabelle hier nicht negativ sehe? Weil du anfängst dich mal intensiv mit dir auseinanderzusetzen - inwieweit du das schon damals im Forum getan hast, entzieht sich meiner Kenntnis - jedoch ist das auch nicht wichtig: es geht um das Hier und Jetzt! Bleibe in Bewegung, das ist gut .... du legst dich zunehmend offen und dieses Mal nicht so verschwiegen wie sonst: Lass den Mann raus und zwar denjenigen, der du sein willst und auch bist!!!! Ich weiß, dass das geht ...... ich warte darauf - und ich habe Ausdauer diesbzgl......
« Letzte Änderung: 24.01.2017 15:05:52 von MiLu »
.....continued.....
 

Olli

  • -
Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #3 am: 24.01.2017 14:40:31 »
Hi!

Das ist ja fast, als wenn man nachts im Chat die Roulette- und Pokersessions vergangener Tage glorifiziert ...

 

Jacky1

  • -
Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #4 am: 24.01.2017 19:09:39 »
Hallo,

ein kleiner Shitstorm.  :)

Nein meine Freunde,ich bin schon noch zurecht in der regulären Tabelle.
Und Olli kann echt manchmal giftig antworten.  :)

Aber nun hat man hier die Möglichkeit zu dem offen zu stehen,was man so treibt.
Keine Ahnung was mich geritten hat und irgendwie sehe ich etwas gutes in dieser Tabelle.

Spieler nicht Willkommen?

Wenn man sich nur denjenigen widmen würde,die auch gesunden wollen.
Und denjenigen nicht aufzeigen würde,die noch "gerne" spielen.
Dann wirds aber eng.

Liebe Grüße   
 
 

Offline Fred

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #5 am: 24.01.2017 19:32:26 »
Spieler nicht Willkommen?

Aktive Spieler OHNE Aufhörwillen sind hier in der Tat nicht willkommen.

Der Ansatz deiner "Tabelle" mag ja eher "lustiger Natur" sein.
Das Zählen der gezockten Tage geht über einen Scherz hinaus.

Würdest du mich bitten diesen unsinnigen Thread zu löschen, würde ich dem umgehend nachkommen :)




Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Jacky1

  • -
Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #6 am: 24.01.2017 19:50:23 »
Hallo Fred,

so bleiben "wir" halt auch nur Lobbyisten.
Aus lustiger Natur raus schreibe ich eher selten,meist bewegt mich etwas ganz anderes dazu.
Will es jetzt aber auch vermeiden gegen den Strom zu schwimmen,so scheint ja die eigentliche Sache gewichtiger zu sein,als jeder Einzelne.
Meine wirkliche Inspiration zu erläutern würde eh verblassen,im Lichte "unser" aller Besorgnis. 

Du kannst diesen Thread gerne löschen,meinen Segen brauchst du nicht dazu.
Beuge mich doch gerne der allgegenwärtigen Dominanz des Helfens.   

Liebe Grüße


 
 

Offline Fred

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #7 am: 24.01.2017 19:53:38 »
Hallo Fred,

so bleiben "wir" halt auch nur Lobbyisten.
Aus lustiger Natur raus schreibe ich eher selten,meist bewegt mich etwas ganz anderes dazu.
Will es jetzt aber auch vermeiden gegen den Strom zu schwimmen,so scheint ja die eigentliche Sache gewichtiger zu sein,als jeder Einzelne.
Meine wirkliche Inspiration zu erläutern würde eh verblassen,im Lichte "unser" aller Besorgnis. 

Du kannst diesen Thread gerne löschen,meinen Segen brauchst du nicht dazu.
Beuge mich doch gerne der allgegenwärtigen Dominanz des Helfens.   

Nee nee .. jetzt belegst du erst mal deine Worte die du da schriebst !
So einfach kommste da jetzt nicht raus und dabei schnell noch allen anderen einen "beipulen" :)

Nu mal los .. lass die Katze aus dem Sack .. aber bitte nicht nur heiße Luft !
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Jacky1

  • -
Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #8 am: 24.01.2017 22:37:55 »
So dann...

Unsere Thematik berührt uns doch alle etwas sensibel,man kann es spüren dass jeder hier ein Gespür entwickelt hat,was einen Fortschritt bedeutet oder was ein Risiko darstellen würde.
Schon bei einer kleinen angedeuteten Kursabweichung schreiten wir alle im Verbund ein.
Und in der Regel findet dann meist,eine zumindest niedergeschriebene Korrektur statt.
So ensteht auch ein gewisser Druck für den jeweiligen Autoren.
Ein durchaus positiver Aspekt,ich nenne es einen Lernprozess.
Der folglich das Unterbewusstsein,durch zahlreiche Wiederholungen unserer Ausführungen,es über die Zeit als Gewohnheit empfinden lässt.
Oh Gott,keine Ahnung was man nun wieder denkt von mir,beim lesen dieser Zeilen.
Aber dieses "Risiko" gehe ich ein,immer wieder.
Und so eben auch bei meiner neuen Tabelle.

Ich spiele nicht mit meiner Ambivalenz oder vielleicht doch.
Das 12 Schritte Programm,die SHG und die ganzen richtungsweisenden Gespräche hier,befriedigen mich nicht so ganz.
So ergeht es doch nicht nur mir alleine,man kann es oft lesen.
Ich suche neue Wege,manch einer würde jetzt eventuell denken,ich halte mir ein Türchen offen und plane irgendwo mein nächstes Spiel.
Vielleicht bin ich auch nicht fähig dies selbst einzuschätzen,bei mir.
Vielleicht empfinde ich es auch bei anderen Schreibern und weise sie dann darauf hin.

"Spieler die nicht aufhören wollen sind nicht Willkommen."

So habe ich sicherlich schon viele Spieler getroffen und mal ein oder das andere Wort gewechselt.
Hierbei kann ich fast nur einseitig berichten,dass der eigentliche Tenor immer dahin ging:
Verlieren werden wir letztendlich sowieso!
Es ging immer nur um eines,zu hoffen dass man halt heute einmal gewinnt.
Schon einmal einen täglichen Spielothekenbesucher gehört,der sagt: "Ich gewinne sowieso immer" und dem dies auch wirklich ernst war?
So kann man doch davon ausgehen,von "wollen" kann bei einem Spieler ja kaum wirklich die Rede sein,wenn er spielt.
Und aber im Umkehrschluss,um aufzuhören muss man absolut wollen.
So will manch einer gar nicht spielen und wird deshalb sondiert,nur weil er nicht aufhören möchte...von etwas dass er ja gar nicht will?
Das Eine ist ein Wollen müssen und das Andere ein Wollen dürfen.
In einer fortgeschrittenen Abstinenz dann seltsamerweise genau umgekehrt.
   
Viele sind noch lange nicht so weit,sie wissen gar nicht wie es funktioniert,etwas zu dürfen und nicht zu müssen.
Und genau für diese Menschen ist meine Tabelle.
Sie mag bei weitem kein Erfolg darstellen,doch steht es zumindest einmal geschrieben.
Ob sich einmal irgendjemand darin eintragen würde,ist wieder eine andere Geschichte.

Kein Unfug Fred und auch keine heiße Luft.
Nur ein kleiner Versuch eine Parallele zu erschaffen.

Man kann diesen Beitrag nur als Ganzes sehen,einzelne Passagen sind bitte nur in Ergänzung des gesamten Geschriebenen zu betrachten.   

Liebe Grüße   
                                     
« Letzte Änderung: 24.01.2017 23:18:52 von Jacky1 »
 

Offline Karo

  • Frauenpower
  • Power-Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Dankeschön: 107 mal
  • Sternchen: 6
  • ich bin nicht mehr neu :-)
Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #9 am: 25.01.2017 00:14:25 »
Hallo Jacky,

ich denke ich kann es nachvollziehen was du mit dieser Tabelle bezwecken möchtest...finde die Idee auch gar nicht mal schlecht !!

Wenn nicht....
 noch spielen müssende pathologische Spieler..einen Platz in einer SHG oder Selbst -Hilfe-Forum ...haben MÜSSEN...WER dann ?????

Das ausblenden zu wollen...ist doch dumm !!

Einzigst sollte der Wunsch nach Abstinenz schon da sein..wenn auch noch ambivalent....Ich denke das Ambivalente...ist NORMAL...bis es anders werden kann...und bis es anders werden kann..brauchen wir uns doch besonders.

Die Tabelle , wäre eine gute Gelegenheit..mit Ehrlichkeit,,besser umgehen lernen zu können..eben keine Angsat mehr haben zu müssen..nicht dazu gehören zu *dürfen*, wenn man individuell und anders ist..wie ein Großteil anderer...

Die, die anders sind..sind einfach nur anders..bei weitem..nicht unbedingt besser !!!

wir könnten vom Leistungsdenken abkommen..und vom ver- urteilen...hin zum sich selber erfinden..kreativ und anders...mutig sich selbst zu genügen und nicht mehr vergleichen zu müssen...oder nur zu funktionieren.

ich finde deine Idee jedenfals nicht unangebracht und schlecht.

zum anderen hätte man hier auch eine eigene Übersicht..vielviel Zeit...man dann doch mit dem Spielen vergeudet...man kann sich im nachhinein Gedanken machen..welche Motivation dazu geführt hat..welche Illusion...und was man anstatt dessen ...hätte auch machen können.

Nur die Spielfreien-Tage zählen...und nicht mehr von sich sich zu teilen..finde ich persönlich langweilig..und auch verlogen. Denn da müsste mehr zu teilen sein.

lg karo



Ich glaube an das Gesetz der Resonanz
und Alles fängt in mir an und hört in mir auf.
 

Offline MiLu

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #10 am: 25.01.2017 01:03:03 »
Hallo zusammen,

worum geht es denn hier eigentlich? Ganz ehrlich: jeder hier ist individuell, hat seine eigenen Tragödien, Erfahrungen,Schicksalsschläge, Gutmomente etc...

Ob spielsüchtig, alkohohlabhängig, drogenabhängig, nikotinabhängig, was auch immmer-abhängig, oder "gesund" - wir sind hier aus einem Grund: Veränderung - weil es sich so eben nicht gut anfühlt wie es war oder ist!

Keiner hat hier Individualität - oder wie es gerne dargestellt wird - "Anderssein" bemängelt .... im Gegenteil! Man geht gegenseitig aufeinander ein und teilt seine Meinung mit, um wiederum eine andere Ansicht empfangen zu wollen: ansonsten würden öffentliche Beiträge ja auch keinen Sinn ergeben. Man erwartet doch ein Feedback!


Geht es wirklich um müssen oder dürfen? Scheiß egal, ob süchtig oder nichtsüchtig: "gesund" oder "nichtgesund" - welch ein Defintionsspielraum doch eigentlich dahintersteckt, nicht wahr?!

Willst du leben oder darfst du leben? Willst du spielen oder  darfst du nicht? Willst du krank oder musst du gesund sein?  Eine Endlosfrage beginnt- in etlichen Varianten ...................

Auch als "Nicht-süchtige" kann es einen zerfetzen, gewollt, gemusst, gedurft? Keine Ahnung: Ich bin hier, weil es sehr schmerzhaft, leblos, energieraubend, verdammt scheiße war: ich habe Hilfe benötigt, angenommen und bekommen.....

Hier findet kein Wettbewerb statt - sollte dies der Fall sein, dann wäre ich schneller weg als die Kohlensäure im Leitungswasser.

Ich persönlich finde die Tabelle für sich alleine stehend ultra scheiße und empfinde jene als Hohn und Spott für jeden, der sich durch seine Sucht ins Leben zurück kämpft, für alle Angehörigen, die nicht verstehen wollen/können/dürfen, was da abgeht!

Es ist zu respektieren, wenn jemand für sich das entscheidet, was er für sich als tragbar erachtet - zweifelsohne! Aber noch mehr ist es zu unterstützen, dass denjegen geantwortet und geholfen wird, die eigentlich etwas verändern wollen oder ja sogar neue Wege begehen wollen ..... deshalb werden doch derartige Beiträge verfasst. Ansonsten kann man doch einfach so leben wie bisher ....

Die Ambivalenz ist sehr menschlich und wichtig, so zeigt sie auch Empathie .... aber auf Dauer ist sie untragbar für denjegen: es geht um Veränderung, also um Entscheidungen! Und diese Wahl hat man!

Die Frage ist, ob man bereit ist , dafür auch die Konsequenzen zu tragen? Denn das bedeutet sehr viel ..... aber meist wird man dafür auch belohnt: nämlich durch ein wahrhaftiges, tatsächliches Leben! Man lernt zu atmen, zu schätzen und zu fühlen....

So und ich als super "Gesunde"  bin ebenso bereit, ein verdammtes Risiko einzugehen: dass mich Einige nun mit Sicherheit nicht mehr mögen, den Kopf schütteln oder einer gewissen Naivität bezichtigen: der Unterschied ist, dass mir das furz egal ist: denn wie gesagt, das hier ist kein verfluchter Wettbewerb! Nochmal: will man verändern oder nicht .... die Chance hat hier jeder! Egal in welcher "Kategorie" oder "Liga" er/sie zu verbuchen ist .....

Ich wollte eigentlich noch einiges mehr schreiben, nachfragen ..... ach alles halt. Aber ich habe gerade eine innerliche Sperre, weshalb ich hier vorerst abbreche .....

Liebe Grüße

MiLu
.....continued.....
 

Offline Fred

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #11 am: 25.01.2017 07:34:01 »
Kein Unfug Fred und auch keine heiße Luft.
Nur ein kleiner Versuch eine Parallele zu erschaffen.

In jeder mir bekannten ernsthaften Therapie fliegst du beim kleinsten Rückfall raus.
In keiner AA Gruppe wirst du wöchentlich deine Bierflaschen durchzählen.

Was du hier dem Forum "abverlangst" und an Worten verdrehst widerspricht dem Sinn dieses Forums in allen Punkten.

Ich verschiebe diesen Thread mal zumindest in den passenen Bereich.
Unter "Sternstunden" ist er mit Sicherheit falsch.

Ich bin immer ein Freund von Provokation .. aber diese sollte immer im Rahmen bleiben.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Fred

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #12 am: 25.01.2017 07:35:08 »
Das ist ja fast, als wenn man nachts im Chat die Roulette- und Pokersessions vergangener Tage glorifiziert ...

Ein eher harmloses Beispiel :)
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Fred

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #13 am: 25.01.2017 07:37:55 »
Das 12 Schritte Programm,die SHG und die ganzen richtungsweisenden Gespräche hier,befriedigen mich nicht so ganz.

Deine Unzufriedenheit spürt man leider an jeder Ecke ... warum kannst du dich nicht einfach darauf einlassen und musst statt dessen das Gute boykottieren ?
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Anni

Re: Tabelle zur Demotivation
« Antwort #14 am: 25.01.2017 09:14:43 »
Hier kann sich jeder eintragen lassen der regelmäßig spielt oder dessen Rückfälle auf das Verhalten eines "nassen" Spielers zurückzuführen sind.
Sozusagen die zweite Liga.  :)  Das ist ein Zitat! Habe immer noch nicht gerafft, wie man das kenntlich macht...


Wenn das so ist, ist diese Tabelle auch für mich gemacht! Dann könnte ich da jetzt eintragen, dass ich voller Angst und Panik bin, am Freitag meiner mega-co-abhängigen Mutter zu begegnen, wenn ich Pech habe auch diesem verwichsten Arschloch, und mir nicht anderes im Kopf rumschwirrt, als die Frage, wie ich das ohne Eklat über die Bühne bringe. Alles Gelernte ist weg, alle Souveränität im Arsch, Rückfall hoch zehn, der auf das Verhalten eines nassen Spielers zurückzuführen ist.

Und wem bitte bringt das etwas, wenn ich diesen Status in die Demotivationstabelle eintrage??? Meiner Ansicht nach absolut niemandem. Da ist kein Platz für Erklärungen, für Hintergründe, für gar nix. Die Tabelle dient keinerlei Austausch, da sollen negative Fakten eingetragen werden. Was könnte demotivierender sein?
Die Spielfreitabelle funktioniert so, mit der tabellarischen Aufzählung von Fakten!

Ich denke immer daran, was ein Neuer beim ersten Aufmachen des Forums denkt, welchen Eindruck er bekommt! Und allein schon aus dem Grund finde ich die Tabelle kontraproduktiv!

Aber: ich finde es super, wie hier diskutiert wird, auch über heikle Themen!