Autor Thema: Ist das richtig?  (Gelesen 1028 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hermann91

Ist das richtig?
« am: 07.10.2020 10:17:44 »
Hallo zusammen,
kurz zu meiner Person. Mein Name ist Hermann, ich bin 29 Jahre alt, berufstätig, verheiratet und 3 Kinder.

Im Jahr 2014 hatte ich das Problem das ich Onlinepoker gespielt habe und da habe ich Geld eingesetzt fast bis zum Existenzminimum. Unsere Existenz war bedroht. Meine Frau hat mir verziehen und es ging weiter mit uns.

Zuletzt 2017 hatte ich dann das Problem  das ich an Spielautomaten gespielt hatte. Hier hatte ich teilweise Geld gesetzt das ich mir geliehen hab weil ich unseres verspielt hatte. Daraufhin bin ich mit meiner Frau zur Suchtberatung und war auch in einer Gruppe was auch Erfolgreich über die Bühne ging

Natürlich hab ich meiner Frau versprochen das so etwas nie wieder passieren wird. Das ich keine Spiele spielen werde in denen es um Geldeinsatz geht. Eben Glücksspiele!

Und jetzt geht's um den jetzigen Stand. Ich habe auf dem Smartphone 2 Spiele gespielt. Undzwar Onlinepoker (ohne Geldeinsatz) und Billard.

Jetzt habe ich um in den Spielen besser voran zu kommen/ein einfacheres Spielen zu haben Google Play Guthaben gekauft und im Spiel ausgegeben. Dies hab ich zugleich meiner Frau verheimlicht indem ich Pfand gesammelt und eingelöst habe um genannte Karten zu kaufen!


Meine Frau hat dies herausgefunden und unterstellt mir jetzt die Spielsucht die ich vor paar Jahren zum Problem hatte wieder!

Wie seht ihr das ? Ich kann mir aktuell keinen Fehler eingestehen.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: amTiefpunkt, Andre12

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Dankeschön: 351 mal
  • Sternchen: 18
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Ist das richtig?
« Antwort #1 am: 07.10.2020 10:36:44 »
Hallo Hermann,

Willkommen hier bei uns im Forum, danke für deinen ersten Beitrag!

Ich möchte gerne mit einer Frage beginnen.
Was versprichst du dir davon, als pathologischer Onlinepokerspieler weiter Onlinepoker zu spielen?
Versetze dich doch einfacherweise mal in die Situation deiner Frau und deiner Familie. Deren Sichtweise ist nämlich eine ganz andere auf deine Spielsucht als die deine. Glaubst du, es beruhigt sie, dass du heimlich Pfand sammelst und Geld im Playstore für irgendwelche Spiele ausgibst? Nachdem was sie durch dich durchgemacht haben, wird es sie zutiefst beunruhigen, was du da gerade treibst, egal welche Absichten du dabei verfolgst.
Auch aus meiner Sichtweise ist dein handeln zutiefst Fahrlässig, du spielst nicht nur im google Playstore, du spielst mit deiner Familie, deinem Leben.
Hermann, lass es gut sein, und zündle nicht, bleibe ehrlich und verheimliche nichts mehr, dies schafft Misstrauen und dies wiederum belastet deine Familie!
Ich war selbst mal pathologischer Pokerprofi und habe aber seit ich entschieden habe, den ehrlichen Weg der Abstinenz zu gehen, kein Poker mehr gespielt, weder mit oder ohne Einsatz, nicht weil ich es vielleicht nicht könnte ohne wieder rückfällig zu werden, sondern weil es nicht Lohnt ein Risiko diesbezüglich einzugehen, es wäre schlichtweg unnötig, zudem macht es ja auch wenig Spaß, wenn es nichts zu Gewinnen gibt, also lieber gleich lassen!
Hermann, denk an deine Familie und gehe den ehrlichen Weg, es lohnt sich für alle Beteiligten!

Schöne Grüße,
aT
Sag "JA" zum Leben!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Andre12, Hermann91

Offline Andre12

Re: Ist das richtig?
« Antwort #2 am: 07.10.2020 10:39:07 »
Moin Hermann,

ich mache das mal kurz. Du hast Pfand gesammelt und HEIMLICH Karten Play (Kenne ich mich nicht mit aus) gekauft und damit zu spielen. Denkst Du das ist normal ? Wenn ich nix zu verstecken hätte, müßte ich nicht so agieren. Ich denke Deine Frau hat recht, Du, ich, wir sind Suchtmenschen und uns triggert sowas an. Es muss ja auch nicht so sein, das Du wieder in die Glücksspielsucht reinfällst, aber das Deine Frau Angst davor hat, ist doch logisch. Ist Dir dieser Streit es wert, diese Spiele zu spielen. ?
2014 Online, dann 2017 Automaten ( wie lange das ging, schreibst Du nicht), erwähnst aber erfolgreich behandelt, und die Sucht ist ein paar Jahre her.... wir haben 2020 und nicht 2030. Es gibt ja auch die Spielkonsolensüchtigen, ich weiß ehrlich nicht was Du erfolgreich behandelt hast. Willst Du jetzt von uns hier im Forum den Segen für Spielen oder unsere Bestätigung bekommen um Deine Sucht weiter zu bedienen ? Also von mir nicht. Deine Frau hat recht!! Wach auf , lieber Hermann!  Sorry für die harten Worte.
LG André
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: amTiefpunkt, Hermann91

Offline Hermann91

Re: Ist das richtig?
« Antwort #3 am: 07.10.2020 10:52:24 »
Hallo. Und danke für die Antworten.

Ich will keine Bestätigung und auch kein Segen zum Spielen. Ich bin die ganze Zeit der Auffassung gewesen das ich damit nichts schlimmes tu sofern ich nicht um Geld spiele. Ich hab gespielt weil es mir Spaß gemacht hat. Und ja. Geld dafür ausgegeben damit ich es leichter habe im Spiel. Ich habe ja kein Geld ausgegeben um Gewinne zu erzielen um einen Verlust wieder gut zu machen... Man kann sich ja auch so spiele kaufen. Und es gibt auch die Möglichkeit das man sich Erweiterungen für spiele kauft. Hat das dann überhaupt mit Spielsucht im Sinne von Glücksspiel zutun ?

LG Hermann
 

Offline Taro

Re: Ist das richtig?
« Antwort #4 am: 07.10.2020 14:01:05 »
Moin Hermann,

gerade vor ein paar Tagen unterhielt ich mich mit einen Freund darüber, dass heute viele Spieler die Sucht einfach nicht ernst genug nehmen! Deine Geschichte ist ein weiteres, fast schon unglaubliches Beispiel.

Nur mal zum auf der Zunge zergehen lassen. 2014 hättest Du fast die Existenz Deiner Familie verzockt beim Onlinepoker! Deine Frau hat Dir verziehen und Ihr seit zusammen da raus. Ist Dir mal eine Sekunde bewußt geworden, was Deine Frau und Deine Kinder für einen hohen Preis bezahlt haben? Was Deine Frau für Sorgen und schlaflose Nächte durchstehen mußte? Aber Du hast jetzt ne Poker App, weils Dir Spaß macht, und zahlst heimlich für onlinegames.

Du must Dich schon entscheiden willst Du Deine Familie oder spass mit Deiner App, beides funktioniert nicht. Ich bin selber Spieler, wärst Du mein Partner würde ich Dich sofort rausschmeißen!

Anstatt 2014 alles zu tun, damit Du trocken bleibst hast Du lieber nichts für Deine Genesung getan, ausser Versprechen. 2017 bist Du dann zocken gegangen, mal was anderes. Jetzt hättest Du eine Gruppe erfolgreich besucht. Das heißt wohl seit 2017 hast Du wieder nichts mehr gemacht um dauerhaft spielfrei zu bleiben! Nur mal so als einwurf, ich gehe seit 32 Jahren mindestens einmal die Woche in die SHG.

Dir ist die Ernsthaftigkeit und die Nachhaltigkeit der Krankheit nicht im geringsten bewußt. Wenn Du nicht bereit bist auf solche Spiele zu verzichten und Du nicht regelmäßig in die SHG gehen willst, dann trenne Dich wenigstens Deinen Kindern zu liebe von Deiner Frau und verzichte auf den Kontakt mit Deinen Kindern. Du hast dann ja Spass beim spielen und Flaschensammeln. So einen Vater brauchen Deine Kinder nicht.

Übrigens, nein ich will Dir nichts böses.

Lg
Taro
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Andre12, Hermann91

Offline Fred

Re: Ist das richtig?
« Antwort #5 am: 07.10.2020 14:52:14 »
Hermann,

toll dass du hier bist.
Pfand sammeln, heimlich spielen ...

Ich will keine Bestätigung und auch kein Segen zum Spielen. Ich bin die ganze Zeit der Auffassung gewesen das ich damit nichts schlimmes tu sofern ich nicht um Geld spiele. Ich hab gespielt weil es mir Spaß gemacht hat. Und ja. Geld dafür ausgegeben damit ich es leichter habe im Spiel. Ich habe ja kein Geld ausgegeben um Gewinne zu erzielen um einen Verlust wieder gut zu machen... Man kann sich ja auch so spiele kaufen. Und es gibt auch die Möglichkeit das man sich Erweiterungen für spiele kauft. Hat das dann überhaupt mit Spielsucht im Sinne von Glücksspiel zutun ?

DU findest das normal .. deine Frau nicht ... ich auch nicht ... viele andere sicher auch nicht.

Ich kann dir auch sagen, warum DU es normal findest. Du findest es ok, weil dein SUCHTHIRN dich bereits manipuliert.
Du stehst ganz am Anfang einer Suchkarriere .. es muss nicht zwangsläufig so wie bei mir 30  Jahre dauern ... aber allein das Risiko, dass es dein Leben ruinieren kann (!) sollte dich sofort veranlassen nie wieder zu spielen.

Spielsucht ist echt eine knackharte Sucht die Leben bricht.
Mehrfachabhängige sagen zum Beispiel, es war einfacher vom Herion loszukommen, als vom Zocken.

Unterschätze dies nie in deinem weiteren Leben.

Nutze die Chance zu erkennen, dass du es lassen solltest, einfach weil du "gefährdet" bist.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Andre12, Hermann91

Offline Hermann91

Re: Ist das richtig?
« Antwort #6 am: 07.10.2020 20:51:19 »
Vielen lieben Dank für die ganzen Antworten. Das hat mir sehr geholfen (:

Es hat mich doch sehr einsichtig gestimmt...

Werde jetzt wieder die SHG aufsuchen und dann schauen wir weirer.

Tolles Forum wo ich auch gerne aktiv bleiben werde um weiterhin zu berichten und um auch anderen ihre Geschichten zu lesen und gegebenenfalls zu helfen wenn ich kann.

LG Hermann
 

Offline Jacky1

Re: Ist das richtig?
« Antwort #7 am: 07.10.2020 22:08:44 »
Hallo Hermann und auch von mir herzlich Willkommen,

wurde ja schon einiges geschrieben und ich unterschreib einfach alles einmal mit.  :)

Einmal davon ausgegangen dass Deine Familie das Wichtigste in Deinem Leben bedeutet
und Du diesen Weg hier nun beschritten hast, von Dir berichtest und fragst....
scheint die Richtung nun zu stimmen.

Bleibe am Ball, solange wie möglich....

Schön dass Du da bist.


Liebe Grüße 

 
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Hermann91

Offline haraldjunki

Re: Ist das richtig?
« Antwort #8 am: 08.10.2020 23:56:05 »
Hallo Hermann, tja de Harald macht gerade wieder ne kleine Nachtmarsch ;D

Pass off: ob de Spruch "Enmal ne Junki, immer ne Junki" stimmt, det wes ik nicht, es gibt da so ne Forenonkel de steiff und fest darauf besteht, das man de Sucht, enmal erworben, für de Rest seines Lebens nicht mehr los wird (scheint nebenbei noch ne Gehirnchirug zu sein, de mit ne Elektronenmikroskop rausgefunden hat, det sich de "Suchtzentrum" in de Hirn NIEEE wieder auflöst ;) ).

Aber dein Verhalten erinnert mir jetzt an de Tabak-"surrogate", da gibt et Nikotinpflaster, Kaugummis, jetz de E-Dampfer, det is ja gut und schön, nur wieso greifen nachher soviele doch wieder auf de Dre...kippen zurück? (vor allem wenn de Akku von de E-Dampfer wiedermal leer ist  ;) ).
Pass off, ik sag es dir: weil se de ganze schlechte Angewohnheiten nie abgelegt haben, ne Sucht, vor allem et rauchen/spielen, besteht mitunter os "Verhaltensmustern/Angewohnheiten", und wenn de dene "Pawlownische Hund" oder wie de Köter hest, darauf dressierst weter zu spielen, kommt de Tag wo de wieder um "richtiges" Geld spielst, gewöhn dir de zockerei lieber ab, auch wenn et nur en paar Euro sind, et werden schnell mehr, hab da so mene Erfahrungen ;D

So jetzt geht es aber besser in et Bett, Servus wa!

PS: apropos E-Zigaretten; kennt ener en brauchbares TABAK Liquid? en paar mal hab ik de Dinger ja och probiert, Bäh, also de TABAK Liquids waren zum kotzen :-X, och wenn de andere ja ganz lecker zu sen scheinen.