Autor Thema: Meinungsfreiheit  (Gelesen 475 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fred

Meinungsfreiheit
« am: 31.05.2020 08:36:02 »
Ich möchte meinen 1001. Beitrag dazu nutzen, zu bemerken, dass ich finde, dass wir hier eine ganz außergewöhnliche ?Truppe? sind.
Und zwar eine ganz außergewöhnlich tolle Truppe.

In diesen Thread nehmen wir grad unseren lieben User Born so richtig volley.
http://www.spielsucht-soforthilfe.de/index.php/topic,456.0.html
Phantastisch, dass er über den Dingen steht und nahezu immer sachlich bleibt.
Eine Eigenschaft die mir selbst öfter mal flöten geht 😊

Passend dazu fällt mir eine Mail an mich von der Vorstands-Vorsitzenden des Fachverband Glücksspielsucht (fags) e.V. ein.
Zitat von: Ilona Fuechtenschnieder
Man kann auch nicht ständig zu SPD Veranstaltungen gehen und dort CDU Politik durchsetzen wollen (oder umgekehrt), obwohl man gar kein Mitglied ist.
Und nachfolgend der Hinweis, dass nur wer sich daran hält, dort auch willkommen ist.
Aus diesem Grunde ist dort wohl nur eine Meinung erlaubt.

Dies führt offenbar dazu, dass du, Born, in diesem FAGS Forum bisher nur Zustimmung erhalten hast.
Andere Stimmen wurden ja unterdrückt, bzw. deren Accounts gelöscht, wie meiner.

Vielleicht kamen einige meiner Beiträge in dem Thread etwas zu ?angriffslustig? rüber.
Falls es so ist, möchte ich mich dafür entschuldigen. Das war nicht meine Absicht.

Dahinter steckt zur Zeit aber eher die Sorge, dass du mit deinem Elan bzgl. des Themas die Spielsucht nur in den Hintergrund drängst und das eigentliche Übel nicht angegangen wird. Umso besser wenn ich mich irre.

Ich will nur sagen, dass hier alle ?Parteien? erlaubt sind, solange sie ?rechtskonform? agieren und betonen, dass wir doch alle froh sind, dass alle die in diesem Forum sind, in diesem Forum sind  ;D

Wir sind doch alle nur arme ?Säue? in diesem Spielsuchtkreisel.
Jeder in diesem Forum.

Und jede Meinung ist eine Meinung und wichtig.
Auch ich werde das noch lernen.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Admin

Re: Meinungsfreiheit
« Antwort #1 am: 31.05.2020 09:48:19 »
[Beitrag von Born4Nothing und User gelöscht]
 

Offline MiLu

Re: Meinungsfreiheit
« Antwort #2 am: 31.05.2020 11:04:04 »

Gibt es hierfür eine konkrete Begründung? Also falls nicht hintenrum noch etwas gelaufen ist, verstehe ich diese Reaktion nicht. Insbesondere, wenn man sich das Wort Meinungsfreiheit anschaut. Das finde ich an dieser Stelle extrem widersprüchlich. Aus meiner Sicht war das eine angemessene Diskussion - mit kontroversen Meinungen, Ansichten und Beispielen. Das ist doch Sinn und Zweck einer Diskussion, oder verstehe ich da was falsch?! Im Gegenteil: ich persönlich empfand es so, dass B4N in einigen Beiträgen tatsächlich als lächerlich, weltfremd und verdrängend dargestellt wurde. Das finde ich echt unpassend und nicht seriös! Er reagierte hier wirklich souverän - ich hätte vermutlich dann ganz anders gefeuert, obwohl ich mich selbst als relativ souverän beschreiben möchte.

Es wurde nicht verlangt, dass sein Vorgehen oder seine Ansichten so geschluckt werden. Er stellte seine Meinung argumentativ dar, ohne Beleidigungen oder sonst was. So wie es allen Mitglieder ja möglich ist...

Meine Meinung: uncoole Reaktion! So traut man sich echt nicht mehr, seine eigene Meinung zu vertreten, wenn man dann so rausgekickt wird!

Schönen Feiertag

MiLu
.....continued.....
 

Offline Fred

Re: Meinungsfreiheit
« Antwort #3 am: 31.05.2020 12:20:16 »
Gibt es hierfür eine konkrete Begründung?

Der Inhalt des in diesem Thread gelöschten Beitrags von Born war  der Grund für die Benutzerlöschung und Erteilung eines "Hausverbots".

Natürlich nicht die bisherigen Beiträge.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Jacky1

Re: Meinungsfreiheit
« Antwort #4 am: 31.05.2020 15:56:58 »
Hallo MiLu,

Es wurde nicht verlangt, dass sein Vorgehen oder seine Ansichten so geschluckt werden. Er stellte seine Meinung argumentativ dar, ohne Beleidigungen oder sonst was. So wie es allen Mitglieder ja möglich ist...

Beleidigungen und Herabsetzung von Mitgliedern sind auch in seinen Texten zu finden.
Mal diesen "Verbund"  Fred, Tal, Taro und ich im dortigen Thread betrachtet, da steckt ja auch etwas dahinter, dass ist ja alles nicht erfunden. Da gäbe es sehr viele , die damit konform umgehen könnten.
Es ist nicht möglich hier jede Meinung einfach so einmal durchzusetzen, hier geht es schon auch um Mitverantwortung.
Die, wie ja nachzulesen, unterschiedlich interpretiert wurde.
Keiner dort schrieb es doch wirklich nicht nur für sich selbst.

Die Thematik CB führt überall zu unterschiedlichen Meinungen, würde ich in einem anderen Forum meine Meinung darüber vertreten,
würde ich auch einer Diskrepanz begegnen, dagegen wäre keinerlei Souveränität ausreichend.
Ich wäre weg bevor ich überhaupt angefangen hätte.
Es geht ja auch um grundlegende "Innovationen" , die sich durchaus kreuzen mit " jedermann" Erfahrung.

Da geht es halt schon mal etwas lauter zu.

Und auch richtig, einiges in den Texten diente nur zu einem Zweck, den anderen zu "schwächen" in seinem Bestreben.
Dies ist nicht bewundernswert, ja, es ist schade.
Es ist kein guter Umgang, wenn auch auf allen Seiten mit wichtigen Gründen.

Liebe Grüße