Autor Thema: Silberfische  (Gelesen 68 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fred

Silberfische
« am: 25.03.2020 08:14:36 »
Als wir hier vor ca. 17 Jahren eingezogen sind, sah ich im Badezimmer nachts immer mal ein Silberfischchen herumlaufen.
Als Kind brachte man mir bei, dass sowas ein hygenisches Problem sei. Ich googelte danach und konnte das so nicht bestätigen.
In gewissem Maß sogar nützlich, keinesfalls jedoch mangelnde Hygiene oder gar gesundheitsgefährdend.

Es gab vielleicht eine Begegnung im Monat. Also kein wirkliches Problem.
Viele Jahre leben wir nun so nebenher, immer mal Köderdosen aufgestellt, um die Tierchen zu "vergiften"
Wenn man eines sieht, wird es vielleicht mit dem Schuh "platt gemacht".

Silberfischchen werden bis zu 8 Jahre alt, brauchen bis zu 3 Jahre um "geschlechtsreif" zu werden und
bilden familiäre Strukturen. Bleiben zusammen im Familienverbund.

Heute Nacht nun wieder eines im Badezimmer.
Es lief nicht weg wie sonst ... es schien mich zu beobachten.

Es bewegte sich langsam. Mir schien als wolle es abwarten was ich tue.
Irgendwie war es lustig.

Ich habe es ziehen lassen und darüber nachgedacht wie es seiner Familie wohl geht.
Wenn sie sich so unauffällig verhalten wie bisher, werden sie hier bleiben dürfen.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Jacky1

Re: Silberfische
« Antwort #1 am: 25.03.2020 14:05:18 »
Hallo Fred,

Siberfischchen, die "Ordnungshüter" von Feuchtigkeit und Schimmel.
Ein Milbenjäger und doch nicht immer erwünscht auf Erden.

Kein weiches Fell, kein herzliches Miau und kein treuer Blick.
Dennoch fanden einige ein neues Zuhause...... 
   
Um es mit folgenden Worten zu schreiben.
"Es werden mehrere Jahrtausende von Liebe nötig sein,
um den Tieren ihr durch uns zugefügtes Leid wieder heimzuzahlen. "

Zitat: Franziskus / Franz von Assisi

Es sind wieder weniger Jahre geworden.  :)

Grüß Dich