Autor Thema: Corona  (Gelesen 690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 509
  • Dankeschön: 253 mal
  • Sternchen: 15
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Corona
« Antwort #30 am: 15.05.2020 09:10:13 »
Eigentlich wollte ich zu Corona nix mehr sagen, da ich bei diesem Thema gerne dazu neige, ganz gegen meine Natur aggressiv zu werden.
Ich lebe seit 8 Wochen mit meiner Frau und meinen 3 kleinen Kindern zuhause. Schulen sind dicht, Kitas auch. Also machen wir sogenanntes Homeschooling neben dem Beruf, dazu üben wir uns Kleinkindbeschäftigung. Hobbys sind alle auf Eis gelegt, kein Turnen, kein Fußball, kein Handball, selbst Spielplätze waren bis vor kurzem noch Tabu. Jeder kann sich vorstellen, wie die Kinder drauf sind, wenn sie nicht zu ihrer täglichen Bewegung kommen. Also bleiben noch Spaziergänge. Dort darf ich mich dann von Passanten anpöbeln lassen, weil meine Kinder nicht immer den 1,5m Anstand lassen. DIe Leuten steht tatsächlich die Angst und auch die Wut in den Augen. Habe mir mittlerweile überlegt, meine Kinder an die Leine zu nehmen, wie das meist bei den Hunden geschieht, damit sich andere Spaziergänger wieder "sicher" fühlen. Ich könnte jeden Tag kotzen, wenn ich morgens aufstehe und weiß, dass das erste Wort das ich irgendwo im Netz lesen werde - Corona ist.
Besonders bitter stößt mir mittlerweile die fortlaufende Startegie unserer Regierung auf, basierend auf die sich widersprechenden Aussagen unserer sogenannten Spezialisten (Virologen). Ich verfolge seit 8 Wochen den Corona-Ticker im Heute Journal, sehe wichtige Zahlen (Übersterblichkeit, Reproduktionszahl, Verdoppelungsrate, usw) kommen und wieder für nichtig erklärt. Viele mir bekannten Familien stehen bereits jetzt vor dem persönlichen und finanziellen Ruin und wenn die täglichen Neuinfizierten bei 1000 bleiben, könne wir gerne auch noch die weiteren 6 Jahre so weitermachen. Bis dahin könnte der Virus auch schon mutiert sein oder sonst was, ich will so nicht auf dauer leben, niemals. Bin gespannt, wánn die ersten anfangen Amok zu laufen!?

Verstörend, das alles. Früher wäre ich ins Spielen geflüchtet... :)

aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline Jacky1

Re: Corona
« Antwort #31 am: 15.05.2020 09:28:10 »
Hallo Fred,

Dort arbeiten Angestellte, Aushilfen, Inhaber. Die Betreiber haben auch Familien.
Man muss das Angebot einer Spielhalle moralisch nicht mögen, aber das ist nun mal die Realität unserer freien Marktwirtschaft.
Ich bin auch kein Freund von Alkohol oder Zigaretten. Die Verkäufer / Kioskbetreiber find ich trotzdem nett.

Die Angestellten, Aushilfen und Inhaber finanzieren ihr Leben ( zweifellos auch mit deren Familien), mit Geldern die anderen Familien fehlen.
Sicherlich kann niemand etwas dafür, wenn Familienväter ihren Lohn dort verspielen.
Dies macht es natürlich nicht unrealistisch in unserem Land, ganz im Gegenteil und mir ist schon bewusst wie das System funktioniert.

Da wird so manch ein Grundschüler der vor der Klasse erzählt, wie seine Eltern das Geld verdienen sich nichts dabei denken.
Wenn der Maurersohn erzählt wie sein Vater Häuser baut oder die Mutter ihre Runden dreht, im Wagen der Sozialstation.
Da mag die Erzählung des netten Jungen aus der ersten Bank in nichts nachstehen, wenn er beschreibt wie sein Vater jeden Abend Säckeweise Münzen zählt und manch einer in der Spardose des Jungen  landet, auf der ein Logo der Automatenbranche abgebildet ist.
Wird sich aber ganz sicher auch ein Mitschüler finden lassen, dessen Eltern diese Münzen nun fehlen......
aber dies ist ein anderes Thema und kommt einmal zur Sprache wenn über Krankheiten berichtet wird.

Ich verfluche niemanden der in jener Branche arbeitet, vielleicht hatten sie ja keine andere Wahl.
Sogar tragen jene enorme Verantwortung, fern der Loyalität zu Ihren Gästen.
Eigentlich verfluche ich mich nur selbst, dass ich auch einmal einer dieser Gäste war.

Alles wunderbar....ich kenne sogar nette Finanzbeamte...also was solls.  :)

Grüß Dich         
   
       
 

Offline Jacky1

Re: Corona
« Antwort #32 am: 15.05.2020 09:48:17 »


Hallo medea,


... und Jacky ich hoffe das mit dem Drecksland bezieht sich nur auf die Spielhallen - denn ich liebe dieses Land und hoffe dass ich hier noch lange und gesund leben kann.  Ich denke wir können alle noch ne Weile durchhalten und demütig sein, dass wir hier leben können.

Zitat:
" Den Deutschen ist nichts daran gelegen, zusammenzubleiben, aber doch für sich zu bleiben.
Jeder sei es auch, welcher er wolle, hat so ein eigenes Für - sich.
Das er sich nicht gern möchte nehmen lassen. "


Und dieses Zitat ist nicht von Horst Wessel sondern von Goethe.  :)

Ja doch medea, ich liebe dieses Land doch auch.

Grüß Dich
 
 

Offline haraldjunki

Re: Corona
« Antwort #33 am: 15.05.2020 21:19:54 »
 "ich liebe dieses Land doch auch. "

Hallo jacky!
Ik och, ik och und det nicht soganz uneigennützig  ;)
Denn wenn ened klar is, und ik bin de letzte de sich da was vormacht: im Ausland war de Harald nie wat andered als ne Penner, hab ik egentlich schon de story erzählt, wo mir in Luxemburg ne Taxifahrer in ne Waldstück osgesetzt ham? naja, vielleicht später, ik kann aber vorab schon ma de Ratschlag geben, det "Autostopp" besser funktioniert, wenn man in de Hand mit ne 50Euro Schein winkt ::)
Also mit de Hallen, se ham ed viellecht och schon übertrieben, haha, ik kann mir erinnern, ed war 1986 in Hamburg in St.Georg: ene Halle neben de andere.
Det war doch schon ma ene Vorteil, und och der wirklich enzigste Grund, dat de Harald selber an de Dinger "gedadellt" ham: es hat de Leute vom saufen und bumsen abgehalten! (kene Kohle mehr :P).

Ik men de 80er, de ham für de Harald schlecht begonnen: 84 und 85 ham ik Neujahr in de Ausnüchterungsabtelung von et Krankenhaus verbracht (nicht nur Neujahr ;) ), da ham ik mir jesagt: gut, wirfste sinn- und zwecklos Geld in sone Kiste, und wenn de de 1.Januar zusammen mit dene "klene Clan" statt in de Krankenhaus in ne Bahnhofspinte be ne Käffchen feierst, det is denn dene "Gewinn", haha apropos "St.Georg": da fällt mir en wie ed damals ne Bodybuilder geschaft ham, ne <font color="red">[zensiert]</font>-Automat von de Wand zu ressen, und damit abzuhauen :D

Aber wie gesagt, nach de Automaten war ik nie süchtig, nach de "grosse Spiel" schon, ik würd es wohl och überleben, wenn de Hallen weg wären, aber ganz ohne Geschäfte :-X
hab in de Bild gelesen, det wohl de Hälfte de "Kaufhof" Filialen dichtmacht :-X, ik men, wat machen se daraus, Amazon-Warenlager? War heut det erste Mal wieder in ne Restaurant, total ungemütlich durch de ganze Sicherheitsvorkehrungen, ne, also wenn mir de Korona net umgebracht ham, de Quatsch tud es bestimmt  ???
Ne kick noch was Yutube und geh dann innet Bette,

Servus wa! ;D
 

Offline Jacky1

Re: Corona
« Antwort #34 am: 15.05.2020 22:00:45 »
Hallo,

Crazy Chris schrieb den tausendsten, ich den zweitausendsten ......und heute Harald Beitrag Nr. 6000
Nur mal so nebenbei.

Liebe Grüße