Autor Thema: Hallo Zusammen  (Gelesen 625 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vincepack

  • Junior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • Sternchen: 0
  • Spielfrei werden
Hallo Zusammen
« am: 07.02.2020 14:48:59 »
Nach langem hin und her habe ich mich beschlossen hier anzumelden denn so kann es nicht mehr weiter gehen...
Kurzfassung mein Vater hatte mich mit 18Jahren direkt an meinem Geburtstag aus der Wohnung geworfen weil seine damalige Freundin ein problem mit mir hatte , in einer sowieso schon schweren zeit dann mit 2 Freunden damals in die spielo und da fing dann auch schon alles an..
Heute bin ich 29 Jahre alt, und habe schon Unmengen an Geld in diese Automaten geworfen.
Meine letzte Beziehung vor 4 Jahren ging auch wegen der Sucht zunichte und trotzdem machte ich heiter weiter.
Ich weis nicht was mich hier erwartet aber ich denke es ist besser drüber zu reden als alles in sich rein zu essen.

Grüße
Nicht der erste und leider nicht der letzte
 

Offline Fred

Re: Hallo Zusammen
« Antwort #1 am: 07.02.2020 15:22:09 »
Moin Vincepack,

vor ca. 4,5 Jahren bin ich hier genauso aufgeschlagen wie du.
Allerdings schon 20 Jahre und paar Ehefrauen "weiter".

Seit dem Tag bin ich spielfrei und führe zwischenzeitlich ein für mich perfektes und sorgenfreies Leben.
( Außer dass mich auf Kleinanzeigen mal wieder jemand um 300,- Euro geprellt hat )

Ich bin noch auf der Arbeit und kann daher keine Romane schreiben,
aber diese kurzen Zeilen schon mal als Anregung, was dich erwarten könnte.

Lohnt sich allemal. Und erst recht für dich. So jung, jetzt geht es richtig los !

Schreib was von dir, damit wir dich kennenlernen. Je mehr desto besser. Nur keine Hemmungen.

Vincepack, willkommen hier unter Gleichen !
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Vincepack

  • Junior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • Sternchen: 0
  • Spielfrei werden
Re: Hallo Zusammen
« Antwort #2 am: 07.02.2020 15:31:33 »
Zu mir Bin der Vince 29 Jahre alt ich arbeite seit 7 Jahren in einem 5 schichtbetrieb als Papiertechnologe der Verdienst ist wirklich gut aber mir reicht das Geld oft nicht bis zur 2 woche eines Monats wegen diesem schei** zocken..

 Wenn ihr noch was wissen wollt einfach fragen ich würde mich auch freuen etwas von euch zu hören wie lange ihr es schon geschafft habt spielfrei zu bleiben etc.

Grüße Vince
Nicht der erste und leider nicht der letzte
 

Offline TAL

Re: Hallo Zusammen
« Antwort #3 am: 07.02.2020 18:32:38 »
Hallo Vince,

herzlich Willkommen.

Ja, es ist nicht leicht, aus dem Schatten zu treten, aber man merkt dann doch schnell, daß Schreiben hilft. Auch wenn Reden wahrscheinlich noch besser wäre...

Mein Stiefvater war auch der Meinung, manche Dinge seien reine Platzverschwendung. Irgendwann zog meine Schwester dann freiwillig aus, und kurz darauf wurde ich 18 - seine Überredungskünste waren von da an noch überzeugender. Zwei Wochen später war ich raus.
Meine Mutter konnte (oder wollte) da nicht viel machen, das hatte schon bei meiner (noch minderjährigen) Schwester nicht funktioniert - und Reisende soll man ja bekanntlich sowieso nicht aufhalten.

Da ich in einen anderen Teil der Stadt zog, und damit auch mein damaliges Umfeld hinter mir ließ, hat mir das wohl eine Karriere als Alkoholiker erspart... doch das ging letztlich nur ein paar Monate gut. Beim Alkohol habe ich noch rechtzeitig die Kurve gekriegt - beim Spielen dann nicht mehr. Ich wollte es ja eigentlich auch gar nicht, wofür auch?

Es folgten etwa zehn Jahre Funkstille mit meiner Familie. Später wendeten sich auch meine Freunde ab, die jetzt sowieso schon recht weit weg wohnten, und schließlich zerbrach auch meine Beziehung daran. Ich hatte mehr Chancen, als ich zählen kann, aber genutzt habe ich sie nie. Bis auf eine - die Allerletzte, von der ich mir eigentlich sicher war, daß ich sie nicht mehr bekommen würde, und auch nicht verdient hatte. Das denke ich bis heute. Es ist ein guter Motivator - wenn auch nicht der Wichtigste.

Ich hatte es nie schwer im Leben, trotzdem ist irgendwas bei mir mal gründlich schiefgelaufen, soviel ist sicher. Das Problem war ich also immer schon selbst.

Im Endeffekt kann ich nur die Schäden reparieren, die reparabel sind, und das akzeptieren, was es nicht mehr ist. Beides braucht Zeit, sehr viel Geduld und eine gründliche Umstrukturierung, Innen wie Außen.

Es ist egal, was passiert ist. Denn heute tue ich mein Bestes, es besser zu machen... unabhängig von anderen.
Ich mußte als Allererstes anfangen, auf mich selbst achtzugeben, auch wenn das alles andere als leicht war... und manchmal auch immernoch nicht ist.

Wie sieht es bei dir aus? Was möchtest du anders machen, damit in knapp drei Wochen nicht wieder alles in den Automaten landet?

Denn auch du bist es wert, spielfrei leben zu dürfen. :)
 

Offline Vincepack

  • Junior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • Sternchen: 0
  • Spielfrei werden
Re: Hallo Zusammen
« Antwort #4 am: 07.02.2020 18:57:51 »
Hallo Tal,

Naja um ehrlich zu sein weis ich nich nicht wie ich der sache auf den zahn gehen soll ,
Meine Bank will seid 2 Monaten einen termin wegen meinen Dispo und ich denke ich werde damit anfangen mich der sache zu stellen..
Und dann werde ich schauen das ich verstärkt villt. Hier in der Gruppe aktiv werde so dass ich etwas Rückhalt bekomme und stark bleibe.
Und was danach kommt mal schauen ich denke jetzt erstmal von Tag zu Tag den jeder Tag wo das geld nicht dort landet ist ein Gewonnener Tag.

Grüße
Nicht der erste und leider nicht der letzte
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 529
  • Dankeschön: 277 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Hallo Zusammen
« Antwort #5 am: 07.02.2020 19:07:33 »
Hi Vince,

herzlich Willkommen hier bei uns im Forum, grandios, dass du geschrieben hast. Der Anfang ist getan, Einsicht und der Wille etwas zu ändern sind Grundvoraussetzung für die Abstinenz.

Die Wege aus der Spielsucht sind oft Grundverschieden und dennoch sind die Mechanismen oft dieselben.

Es geht beim Weg aus der Spielsucht nicht um den großen Kampf oder den unaufhaltsamen Willen stark zu bleiben, sondern um die Akzeptanz gegenüber sich selbst, dass man krank ist. Die Spielsucht wirst du dein Leben lang in dir tragen, jedoch kann ich aus Erfahrung sprechen, dass es sich mitunter gut damit Leben lässt. Lerne mit deinen Stärken und Schwächen zu leben, sie gehören zu dir, auch deine Sucht.
Am Anfang hilft, das Tag für Tag denken, nur heute erlaube ich mir spielfrei zu bleiben und morgen wieder.

Mir hat anfangs der Besuch einer Selbsthilfegruppe am meisten geholfen, vielleicht wäre dies auch etwas für dich. Dort kannst du Sorgen los werden und aus den Erfahrungen der Profis ungemein viel lernen. Auch die Abgebe deiner Finanzen wäre ein Schritt etwas Druck aus dem Kessel zu nehmen.

Mich hatte niemand aus dem Haus geworfen und ich hatte eine glückliche Kindheit und Jugend und nichtsdestotrotz bin ich in die Sucht gefallen. Aber wer fällt kann auch aufstehen, so wie du es gerade versuchst. Immer weiter, es loht sich, es wartet das Leben!!!!

DU kannst es schaffen, pack es an!

aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline Vincepack

  • Junior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • Sternchen: 0
  • Spielfrei werden
Re: Hallo Zusammen
« Antwort #6 am: 07.02.2020 21:30:58 »
Hey danke für dein schreiben ,

Naja die abgaben meiner Finanzen wird nicht gehen weil ich niemanden habe.
Das mit der gruppe ist so eine sache ich was bei uns in der ortschaft bei einer suchtbeartung und die meinten ich solle in eine Entzugsklinik.
Was aber durch meine arbeit nicht geht.

Ich würde gern in so eine gruppe gehen aber hier bei mir scheint es nur stationäre hilfe zu geben :(

Ich werde jedoch trotzdem nicht aufgeben ich überlege auch noch einen nebenjob anzufangen der mir in meiner freien zeit statt geld auszugeben geld bringt.
Was meint ihr ist das eine gute idee ?

Grüße vince
Nicht der erste und leider nicht der letzte
 

Offline Fred

Re: Hallo Zusammen
« Antwort #7 am: 08.02.2020 08:37:40 »
Vince ...

leider wiederholen sich die Verhaltensweisen anfangs (fast) immer.
So auch bei dir.

Du hast jetzt eine Liste aufgeführt,
* warum du deine Finanzen nicht abgeben kannst
* dass man dir abrät in eine Gruppe zugehen
* dass du wg. der Arbeit dort auch gar nicht hinkönntest

Und es wäre das beste, jetzt schnell durch harte Arbeit das Geld wieder herbeizuzaubern.

-------

Ich bin fett und das nervt mich.
Ich hole mir Rat bei Leuten die es geschafft haben.
Die sagen mir ich soll Gemüse essen, täglich wenigstens spazieren gehen und allgmeine meine Ernährung umstellen.

Ich antworte:
* der Supermarkt bei mir um die Ecke hat kein Gemüse
* meine Schuhe sind so klein, da kann ich schlecht laufen
* meine Mittagspause auf der Arbeit ist nur 30 Minunten und da komme ich nur bis zu McDonald.
aaaaaber .. ich werde ab heute den Rest meines lebens hungern und abnehmen.

Viel Unterschied sehe ich da nicht

Doch ... spielen und rauchen konnte ich von einer Minute auf die andere komplett abstellen und muss mich damit nicht mehr konfrontieren.
Essen muss ich "dosiert", was durchaus ein Problem darstellt.

--------------

Vince,

beschäftige dich damit, dass du spielkrank / spielsüchtig bist.
Das Geld ist an der Sucht gar nicht das eigentliche Problem.
Es rückt nur immer in den Fokus, wenn grad keins da ist.

Du musst wie der "Dicke" - dein komplettes Leben & Denken umstellen.
Dich sinnvoll mit dir selbst und deiner Freizeit beschäftigen.
Deinem Leben Ziele setzen, die du erreichen willst. Nicht geschwafelte Träume, echte Ziele.

Es genügt nicht, einfach nur nicht zu spielen.
Denk drüber nach.

Hier noch ein schöner Beitrag von unserem Miele1887
http://www.spielsucht-soforthilfe.de/index.php/topic,187.msg1971.html#msg1971
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Vincepack

  • Junior-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
  • Sternchen: 0
  • Spielfrei werden
Re: Hallo Zusammen
« Antwort #8 am: 08.02.2020 16:11:06 »
Hallo Fred,

Ich glaube wir haben da aneinander vorbei gesprochen oder ich habe mich davor etwas missverständlich ausgedrückt..

Ich wollte schon einmal in eine Selbsthilfegruppe , und bin auch daraufhin  zur suchtberatung in der Hoffnung das sie mir sagt wo ich denn diese Selbsthilfegruppe finde.

Jedoch sagte die Dame von dieser suchtberatung das ich hier nur stationär behandelt werden könne.
Also es hat mir keiner abgeraten in eine gruppe zu gehen , weil wir hier keine haben...
Ich kann in die  Entzugsklinik aber wie gesagt zu dieser Klinik kann ich nicht weil ich ja 5schichten arbeite.

Dachte eigentlich davor das es ein Tag gibt iwo wo man dann hin gehen kann unter der Woche und sich da mit einer Gruppe von Menschen austauscht.
Müsste mal schauen villt. Ein paar Ortschaften weiter sowas zu finden..

Weil wie gesagt ich will ja in so eine Gruppe gehen ...

Grüße
Nicht der erste und leider nicht der letzte
 

Offline Lucie

Re: Hallo Zusammen
« Antwort #9 am: 09.02.2020 10:15:06 »
Hallo ,in die Klinik kann Mann schon ....es werden erstmal 6-8wochen angesetzt und dann entscheiden obs mehr wird ...dann geht's in die Nachsorge dies würde bei mir direkt aus der Klinik besorgt....alles gute ....
 

Offline Jacky1

Re: Hallo Zusammen
« Antwort #10 am: 09.02.2020 15:24:38 »
Hallo Vincepack und auch von mir ein herzliches Willkommen,

zur Zeit schreibe ich nur Sonntags im Forum.  :)

Unter folgendem Link kannst Du nach hilfreichen Kontakten oder Selbshilfegruppen in Deiner Nähe suchen.
Auch kannst Du mich gerne per PN kontaktieren und ich suche Dir mögliche SHGs in Deiner Nähe raus.
 
http://www.spielsucht-soforthilfe.de/index.php/board,33.0.html

Schön dass Du nun hier bist, es wird sich entwickeln.
Es wird kaum ausreichen nur in eine zufriedene Zukunft zu blicken, der Weg dorthin muss auch durchschritten werden.
Und auf dieser Wanderung befindest Du Dich nun.
Gerne begleiten wir Dich dabei, denn wir gehen und gingen ihn auch nicht alleine.

Grüß Dich