Spieler & Angehörige > Tagebuch

Medeas Tagebuch

(1/16) > >>

medea888:
Hallo,

so habe nun entschieden auch ein kleines Tagebuch zu schreiben.
Heute unglaublich stressiger Tag. Nicht mal zu Essen gekommen. Und dann an der Kasse vom Rewe komische Glücklose bekommen und überlegt? nehm ich die? nö, hab ich nicht, ist vielleicht übertrieben, aber warum nicht konsequent sein.
Unfassbar, aber ich habe ein schlechtes Gewissen,weil ich heute keine Zeit hatte mich mit meiner Spielsucht wirklich zu beschäftigen oder mich um die weiteren Schritte zu kümmern.
Irgenwie hab ich recht viel schlechtes Gewissen in letzter Zeit. ( freunde anrufen, mehr ins Fitness als 2 mal die Woche, Dinge vor allem Zuhause nicht immer liegen lassen...)
 Hatte mir für das Jahr vorgenommen nicht mehr soviel liegen zu lassen.  Mehr machen und weniger immer nur wollen.
Aber die Arbeit hat mich einfach total im Griff aktuell. Will mich darüber gar nicht beschweren, ich liebe den Job und die Zeit rennt jeden Tag. Dennoch ich will ja achtsamer werden und mich nicht nur treiben lassen und nur reagieren, sondern agieren.
Von daher ein mittelbrächtiger Tag für meine Entwicklung. Aber dennoch ein guter spielfreier Tag.
Seit gegrüßt da draußen
Eure Medea

Fred:
Sind Kommentare erlaubt / erwünscht ?

medea888:
Hallo Fred,

ja klar sonst hätte ich es ja geperrt, obwohl es mir etwas graut vor deinem Kommentar  ;)

Fred:

--- Zitat von: medea888 am 13.01.2020 19:29:22 ---Und dann an der Kasse vom Rewe komische Glücklose bekommen und überlegt? nehm ich die? nö, hab ich nicht, ist vielleicht übertrieben, aber warum nicht konsequent sein.
--- Ende Zitat ---

Die Frage habe ich mir irgendwann auch mal gestellt und entschieden, dass ich alles vermeide was irgendwie mit "gewinnen" zu tun hat.
Einer aus einem anderen Forum hat mal ein "VW Golf" gewonnen und meinte dann wieder unbesiegbar zu sein. Golf verkauft, Geld verzockt, lange Jahre wieder voll dabei.

Ich füge mir keinen Schaden zu, wenn ich sowas weglasse. Aber es könnte mir schaden.
Und immer wenn ich sowas für mich entscheide, fällt es mir leicht, etwas zu lassen.

medea888:
Guten morgen,

gestern war ich zu müde um zu schreiben. Kränkel wo etwas.
wollte aber kurz zu gestern was seltsames erzählen, als ich auf dem Heimweg war, hab ich mir kurz furchtbar erschreckt, weil ich sowas wie Sehnsucht  verspürt habe und eine Millisekunde dachte, gut jetzt ist es soweit, es musste ja kommen, da ist der böse Suchtdruck.
Und dann war ich total erleichtert, es war kein Spielsuchtdruck, ich hatte nur den ganzen Tag nicht geraucht. Ich versuche ja auch das aufzuhören, habe von Zigaretten auf ein Erhitzungssystem umgestellt ( also kein Liquid, sondern immer noch Tabak) naja und das war dann da Gefühl.
Ich war total erleichtert aber habe auch gemerkt, wie Angst ich vor dem Moment habe, wo ich wirklich  Spieldruck bekomme. ( auch weil ich mir aktuell nicht vorstellen kann, wie es sich anfühlt, erinnere mich nicht daran wie es vor 12 Jahren war) ... aber ich bin gewappnet. Ich ergreife alle Maßnahmen, damit mich das nicht überfährt. Komme an kein Geld kurzfristig im Geldbeutel nur das Geld für den Tag.
So nun habe ich mich ordentlich ausgeschlafen, damit ich ja nicht krank werde und nun geht´s zur Arbeit.
Die Sonne scheint, Kaffee schmeckt, wird ein wundervoller spielfreier Tag.
Gruß Medea

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Beim Bedanken trat ein Fehler auf
Bedanken...
Zur normalen Ansicht wechseln