Autor Thema: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele  (Gelesen 738 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #45 am: 17.11.2019 19:50:14 »
Abend Leute,

Habe gestern ein bisschen über die Worte nachgedacht und ich bin zu dem Entschluss gekommen dass och die Lose jetzt auch lassen werde :) mit meinem Opa habe ich sich schon gesprochen er weiss zwar nichts von meiner Spielsucht (würde ich auch nie übers herz bringen) aber ich habe ihm gesagt dass ich das nichtmehr möchte weil es mir einfach zuviel geld ist. Er war daraufhin ein bisschen enttäuscht .. ich mein das war ja im Prinzip ein brauch zwischen uns beiden aber ich habe gesagt wir können uns ja jeden Sonntag zum Kartenspielen (ohne Geld) verabreden daraufhin schien er wieder einigermaßen freudig 😁 ich muss sagen ich bin eigentlich ein ziemlicher sturkopf und lasse mir normalerweise nichts sagen bzw verbieten aber in dem fall muss ich einfach schlucken und einfach mal aif andere hören und es fühlt sich auch ein bisschen gut an gut in dem sinne das ich sagen kann ich bin jetzt an dem punkt an dem ich jegliches Glücksspiel lasse .. außer Pokern das kann mir keiner nehmen 😁 aber wie gesagt ich habe das bie wirklich mit meiner Spielsucht verbunden.

An dieser stelle einen schönen Sonntag noch und einen guten start in die Woche
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #46 am: 17.11.2019 20:09:24 »
ich bin jetzt an dem punkt an dem ich jegliches Glücksspiel lasse .. außer Pokern das kann mir keiner nehmen 😁

Ich hatte einen langen Text dazu begonnen dann aber auf halbem Weg abgebrochen und mich dazu entschieden es dabei zu belassen ...
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #47 am: 17.11.2019 20:49:50 »
Hei Fred,
Warum das ?
Kurzer anhang noch zum Text Pokern natürlich nur ohne Geld einsatz
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline Jkler

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #48 am: 17.11.2019 21:30:45 »
Sehr viele Jahre gab es die Tradition das 2Tage vor Sylvester viele Kumpels zu mir kamen, wir zusammen saßen und bei ein wenig Alkohol und Pokern das Jahr ausklingen ließen. So richtige Männerrunde ohne Frauen. Kerle halt. Diese Tradition habe ich beendet, aus Schutz vor mir selber. Meine Frage war..... Ist mir Poker so wichtig das ich deswegen evtl wieder Zocken könnte? Ich habe Pokern zum damaligen Zeitpunkt auch nicht als gefährdet gesehen, aber es schadet auch nicht auf Pokern zu verzichten, evtl Schütz es doch dadurch nicht wieder getriggert zu werden.....

Dieses Thema habe ich damals ausführlich in meiner SHG auseinander genommen.

Nur Mal so meine (ehemaligen) Gedanken dazu

Gruß Jkler
Wer Rechtschreibfehler oder ähnliches findet, darf sie behalten.🙈
 

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #49 am: 18.11.2019 07:21:02 »
Du spielst Glücksspiele, also bist du "nasser" Spieler ...
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 462
  • Dankeschön: 225 mal
  • Sternchen: 15
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #50 am: 18.11.2019 07:48:58 »
Zitat
Du spielst Glücksspiele, also bist du "nasser" Spieler ...
Diese Definition ist mir generell zu generell!  ;)
Jeder muss selbst entscheiden, was für ihn gut ist und was nicht. Gesellige Pokerrunden allerdings, nunja, wenngleich ohne Geldeinsatz, sind schon kritisch zu bewerten. Vor einem liegen halt schon Pokerchips, analog zum Casino und der Kick eine Pot zu holen, ist allerzeit da. Einen gewissen trigger kann man da schon reininterpretieren.
Julian, du solltest dich einfach mal hinterfragen, ob es diese Pokerrunden sein müssen, warum irgenein Risiko eingehen, nur das winzig kleinste!? Der Einsatz ist riesengroß, das muss dir bewusst sein, es geht um dein Leben. Ich für mich habe bis heute diese Pokerrunden gestrichen und lebe gut damit, mir fehlt nichts. Schon allein, dass du schreibst, dass dir das Pokern niemand nehmen kann, klingt für mich schon ein wenig kritisch! Höre in dich hinein, nur Mut!

Grüß dich,

aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #51 am: 18.11.2019 13:56:58 »
Hey,
Also ich habe gemerkt das mit dem Poker ist wohl auch eine kritische sache .. ich wollte nur mal was vergangenes nochmal erzählen ich persönlich hing nur an slot automaten und online casino slots. Tische und so weiter waren für mich nie wirklich interessant habe die beiden sachen zb nie wirklich in Verbindung miteinander gebracht habe ich selbst keine Ahnung warum deshalb sehe ich persönlich am Pokern keine gefahr da ich aber noch sehr frisch bin und gerade mal 1 monat spielfrei bin würde ich trotzdem gerne auf die Erfahrung von ex Spielern vertrauen.. für euch ist es vielleicht nichts großes dieser Monat aber ich persönlich bin darauf schonmal sehr stolz wor haben heute den 18 und ich habe immernoch genügend Geld diesen Monat und bis jetzt auch noch nicht die gedanken zum spielen. Aber ich kanns immer und immer woeder sagen ich danke jedem einzelnen für die Zeit mir hier zu helfen und weise worte mit auf den weg zu geben.

Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #52 am: 18.11.2019 14:20:22 »
Tische und so weiter waren für mich nie wirklich interessant habe die beiden sachen zb nie wirklich in Verbindung miteinander gebracht

Bei genügend "Suchtdruck" spielst du alles .. und dein Suchthirn hilft dir dabei, Ausreden für dein Handeln zu erfinden um dich zu beruhigen.
Potenziell ist ein bekanntermaßen "Süchtiger" für alle Suchtmittel anfällig. Wobei manch einer eine Putzsucht anfangs noch "lustig" findet ...

Mit diesem Hintergrund versuche ich selbst Medikamente wie Schmerzmittel etc. so reduziert wie möglich zu verwenden.

Einer aus unserer SHG hat sich dem Laufen gewidmet ... bei 160-180km Wochenpensum waren nach 2 Jahren seine Knie kaputt.
Aufhören konnte er trotzdem nicht ...
Live erzählt klang alles viel trauriger und unglaublicher ...

Du hättest nie gedacht, dass du vom Spielen krank wirst, obwohl es Spass gemacht hat. Und du würdest nie denken, dass du Putz- oder Medikamentenabhängig wirst ... nein du nicht ... ganz bestimmt du nicht ... oder doch ?

Ich muss nicht testen ob ich alkoholkrank werden könnte .. ich trinke einfach (fast) nichts ... man lebt auch ohne sehr gut.
Auf etwas zu verzichten was nicht wirklich wichtig ist, ist leichter als ein Suchtleben zu führen.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #53 am: 18.11.2019 14:28:45 »
Diese Definition ist mir generell zu generell!  ;)

Was ist denn deine Definition für einen Spielsüchtigen der Glücksspiele spielt ?

Lieblich ?
Halbtrocken ?
Brut ? :)

Entscheiden tut es sowieso jeder für sich selbst.

Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #54 am: 18.11.2019 15:02:40 »
ich danke jedem einzelnen für die Zeit mir hier zu helfen und weise worte mit auf den weg zu geben.

Das ist mir doch glatt entgangen :)
Hier sind alles kaputte Zockerhirne ... mehr oder weniger ... auch wenn man es nicht mag, wenn ich alle in einen Topf werfe.

Also fange ich von vorn an:
Hier sind fast alles kaputte Zockerhirne ...

Niemand hier ist weise, oder besonders gut, oder besonders schlecht.
Wir sind ein Haufen Betroffener wo jeder versucht seine eigenen Erfahrungen mitzuteilen.
Es steht jedem frei diese für sich zu anzunehmen oder es zu lassen.

Aber oftmals ist es einfach klug, wenn "Mama" sagt, fass nicht auf die Herdplatte, die ist heiß und du könntest dir daran sehr weh tun.

Letzten Endes gehst du deinen Weg und ganz sicher wird es dir helfen, wenn du ein paar Hinweisschilder am Wegesrand einfach annimmst.
Wenn da steht "Achtung Abgrund" ... muss man nicht hineinspringen um zu sehen ob es stimmt :)

Trotzdem danke fürs Danke :)
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #55 am: 18.11.2019 20:12:18 »
Danke Fred für deine Worte :)
Das Abgrund zitat hat meinen Tag versüßt muss ich mir merken 😁
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline Jacky1

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #56 am: 19.11.2019 00:00:52 »
Hallo,

Sehr viele Jahre gab es die Tradition das 2Tage vor Sylvester viele Kumpels zu mir kamen, wir zusammen saßen und bei ein wenig Alkohol und Pokern das Jahr ausklingen ließen. So richtige Männerrunde ohne Frauen. Kerle halt.

Ich liebe den Scheiß und ich vermisse ihn auch.
So brav wie ich heuer geworden bin könnte ich auch gleich, zusammen mit den Omas aus unserem Dorf Socken stricken.

Abstinent zu sein bedeutet Verzicht.
In meiner AA Gruppe ist es mir schon von Anfang an klar gewesen.
Diese ehemaligen "Trinker" lassen nicht nur die Finger vom Alkohol, sondern meiden auch das Zeremoniell drum herum. 
Es sind doch eben diese Abläufe, an dessen Ende ein Kater noch die kleinste Sorge wäre.

Deshalb fuchtel ich auch nicht mehr mit Messern rum, dann kann ich es mir auch nicht in den Rücken stoßen.
Ist diese Vorsicht etwa zu übertrieben ?
Ich erzähle es euch eines Tages, wenn meine ersten selbst gestrickten Socken fertig sind.
Denn so weiß ich ja schon, dass die Omas aus meinem Dorf das Saufen und Kartenspielen lieben.  :)

Liebe Grüße       
   
,   

 
 

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #57 am: 19.11.2019 07:28:55 »
Deshalb fuchtel ich auch nicht mehr mit Messern rum, dann kann ich es mir auch nicht in den Rücken stoßen.

Das gefällt mir ... darf ich mir das bei Gelegenheit mal ausleihen ?
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #58 am: 25.11.2019 21:54:11 »
Hallo meine Lieben :)

Wollte mal wieder ein bisschen was schreiben bin jetzt seit genau 1Monat und 7Tagen Spielfrei heute habe ich ein bisschen nach Weihnachtsgeschenken im Internet geschaut :) kommt ja such bald .. 🙄 ich habe gerade eine phase wo ich mich sehr herunter gezogen fühle .. kann mir selbst nicht erklären woran das liegt in diesen phasen habe ich meist gespielt ich hatte heute den Moment wo ich das gefühl hatte hey wir können ja mal wieder eine runde spielen mal schauen was dabei rausspringt .. in der nächsten sekunde dachte ich mir aber nein .. viel zu stolz bin ich bereits auf meinen Monat ohne spielen .. ich muss heute mal ein paar sachen sagen die ich loswerden möchte ganz am anfang als ich das Tagebuch eröffnet habe bekam ich sehr schnell Resonanzen und alles was mich mega gefreut hat bzw immer noch nega freit das meine geschichte doch nicht so unnötig ist wie ich anfangs dachte was ich nur in letzter zeit etwas schade finde ist wenn ich von meinen poitiven Erlebnissen und so berichte scheint es niemanden zu interessieren kann natürlich auch nur einbildung sein .. ist natürlich auch nicht böse gemeint .. als zb der satz mit dem Pokern war habe och sehr viel Feedback bekommen was mich mega freut ich weiss nicht ob mich zurzeit einfach nur das wetter runterzieht oder ob es das nicht spielen ist .. ich habe zurzeit auch viele gedanken die mich beschäftigen bezüglich der Arbeit und meiner Zukunft.. schaff ich das? Kann ich iwan eine Familie ernähren? Und noch vieles mehr ich habe persönlich viel Zeit weggeworfen die letzten Monate, jahre das verletzt mich im nachhinein schon sehr ich meine die Zeit gibt mir keiner zurück .. mein Hund ist vor 3 monaten gestorben die letuten tage vevor wr verstarb war ich sehr traurig weshalb ich in der Zeit viel in der [zensiert] saß .. jetzt ist mir klar wie dumm das war das ist zeit die ich hätte lieber mit ihm verbringen sollen .. es sind momente gewesen die ich damals nicht für schlimm entfunden habe aber heute umso schlimmer finde .. ich habe außerdem einen großen Bruder der viel besser im leben steht als ich dafür würde ich alleine meiner Spielsucht die Schuld geben.. es scheint vielleicht alles bisschen wirr hier aber ich schreibe gerade einfach das was mir im kopf herum geht ..
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline Jacky1

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #59 am: 25.11.2019 23:06:45 »
Hallo Julian,

Du kannst Dir absolut sicher sein, negative Dinge nehmen wir sicherlich wahr.
Aber freuen uns alle hier mit, über Deine positiven Erlebnisse.
Und diese sind absolut erkennbar bei Dir. 

Zuweilen mag es etwas streng hier zu vermuten.
Dies ist auch gut zu Begründen, wenn es nämlich Dir wichtig ist...uns dann allemal.

Über einen Monat spielfrei, dass ist absolut Klasse.
Was soll ich da jetzt lange um den heißen Brei schreiben.
Du bist voller potential,eine eigene Familie, Karriere ..Zukunft.
Nutze dieses Potential, entwickle Dich immer weiter. 


Ich lese sehr gerne von Dir.

Liebe Grüße