Autor Thema: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele  (Gelesen 735 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #30 am: 28.10.2019 21:30:02 »
Kurze Anmerkung*

Ich wollte noch kurz etwas erzählen und zwar arbeite ich in einer kleinen Firma die Autoteile herstellt wir sind insgesamt 7 Leute und ich habe ein echt gutes Verhältnis zu meinen Kollegen deshalb habe ich heite den ganzen Mut zusammen genommen und ihnen von meiner Spielsucht erzählt .. ich habe im ganzen Körper gehittert als ich vor Ihnen stand aber die Reaktion war Verständnis! Damit hätte ich bie gerechnet Gebauso wenig wie ich gedacht hätte vor einem monat das all meine Kollegen bald bescheid wissen sie haben mir außerdem alle angeboten das wenn etwas sein sollte ich mit Ihnen reden kann
Ich habe wieder einmal festgestellt das meine Krankheit akzeptiert wird und ich nicht als schlechzer Mensch abgestempelt werde. :) 
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Jacky1

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #31 am: 29.10.2019 20:57:36 »
Hallo Julian,

Ich wollte noch kurz etwas erzählen und zwar arbeite ich in einer kleinen Firma die Autoteile herstellt wir sind insgesamt 7 Leute und ich habe ein echt gutes Verhältnis zu meinen Kollegen deshalb habe ich heite den ganzen Mut zusammen genommen und ihnen von meiner Spielsucht erzählt .. ich habe im ganzen Körper gehittert als ich vor Ihnen stand aber die Reaktion war Verständnis! Damit hätte ich bie gerechnet Gebauso wenig wie ich gedacht hätte vor einem monat das all meine Kollegen bald bescheid wissen sie haben mir außerdem alle angeboten das wenn etwas sein sollte ich mit Ihnen reden kann
Ich habe wieder einmal festgestellt das meine Krankheit akzeptiert wird und ich nicht als schlechzer Mensch abgestempelt werde. :)

Ich bin ja schon fast etwas geneigt zu schreiben: "Nicht gleich zu übertreiben".
Daraus ergibt sich aber weniger Deine Stärken ( die sind eh spürbar) sondern eher meine Schwächen.
Eben immer noch dieses "dunkle Geheimnis" bei vielen Geheim zu halten.

Du hast mich mehr als nur etwas gelehrt, Julian.
Ich freue mich mit Dir.

Liebe Grüße 


 
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #32 am: 01.11.2019 14:08:06 »
Tage der Entscheidung!

Heute ist Freitag seit gestern habe ich meinen Lohn ich war gestern den gabzen Tag unterwegs „ALLEINE!“ und ich konnte jedem drang wiederstehen ich bin tatsächlich mit minus nach hause aber ein mann muss nunmal gut aussehen und regelmäßig haare schneiden gehen 😁 habe mir außerdem noch Tee und Gewürze gekauft weil ich den Monat meinen Körper ein bisschen entgiften möchte 🙈 ich habe mir auch gestern endöich den Traum von einer neuen Kamera erfüllt (dafür habe ich tatsächlich gespart) es fühlt sich schlner an als jeden Gewinn den ich hatte. Ich weiss nicht ob ich mir das einbilde aber ich fühle mich auch irgendwie motivierter als vorher na gut ich werde euch aufjedenfall jede Woche einen wochen rückblick verschaffen .. ach bevor ich es vergesse ich bin zusätzlich mega stolz ich habe meiner mutter schonmal 150€ zurück gegeben von meinen schulden .. klar ist nicht viel aber ein anfang :)
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #33 am: 11.11.2019 12:16:46 »
Neus Update von meiner Seite :)
Es ist jetzt der 11.11 und ich habe noch kein einziges mal den drang oder sonst etwas gehabt zum Spielen ganz im gegenteil von meinem Wochen Budget habe ich sogar 50€ weg gespart. Mir geht momentan sehr gut ich habe vielleicht den Monat nicht extrem viel Geld (was hauptsächlich am zurück zahlen miegt) aber ich habe auch nicht das bedrängnis dieses Geld wieder rein zu holen mir fällt immer mehr auf was ich für Zeit weggeschmissen habe die ich eig viel besser hätte nutzen können. Jetzt beginnt die nächste woche wor haben Montag und ich habe woeder 20€ in meinem Geldbeutel das einzige was wieder in meinem Kopf ist ist der gedanke versuch nichts auszugeben ich will dieses Geld WIEDER wegsparen alle Schulden habe ich bereits angenfangen zurück zu zahlen natürlich in kleinen schritten aber besser als garnicht :) in dem sinne wünsche ich eich allen einen schönen start in die Woche.
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Jacky1

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #34 am: 11.11.2019 20:09:04 »
Hallo Julian,

hört sich sehr gut an, halte daran weiter fest.
Rede darüber wenn es Dich irgendwie wieder dahin zieht, sonst wird es wie vorher.
Baue Dich immer weiter aus, danke für Dein Mitteilen hier.

Liebe Grüße 
 

Offline Jkler

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #35 am: 12.11.2019 17:36:10 »
Hallo Julian,

Ich mahne mal zur Vorsicht! Vllt tausche ich mich auch aber in deinen Beiträgen geht es zum größten Teil um Geld. Ja Geld ist wichtig. Keine Schulden haben ist schön aber was ist mit deiner Krankheit?

Nicht unterkriegen lassen.

In dem Sinne Kopf hoch
Gruß Jkler
Wer Rechtschreibfehler oder ähnliches findet, darf sie behalten.🙈
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #36 am: 12.11.2019 21:34:18 »
Hey Jkler,

Okei ja es geht in meinen Beiträgen geößtenteils um Geld sber geld sorgen und die Spielsucht stecken bei mir im selber Hut.

Sber ich schreibe auch gerne nochmal etwas zur Spielsucht an sich ich bin dort nur ein bisschen ratlos deshalb die Frage was interessiert euch bzw was wollt ihr wissen :)
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #37 am: 14.11.2019 19:36:06 »
Hei heute habe ich mal wieder ein bisschen Zeit zu erzählen :) auf wunsch heute mal über meine Krankheit (spielsucht)

Ich muss sagen ich hatte die letzten Wochen viel Zeit zum nachdenken mir war teilweise sehr langweilig weshalb ich oft daran gedacht habe.. aber ich muss sagen ich bin immer stark geblieben 🙏 ich habe mir auch eigentlich vorgenommen das Glücksspiel allgemein aus meinem Leben zu streichen (aus dem wurde leider nichts, wahrscheinlich lässt es sich auch schwer vermeiden) aber was mein ich damit? Ich meine damit beispielsweise 2 Euro Lose kaufen am Kiosk (jeden Freitag) oder das Lottospielen mot meinem Opa 1 mal im Monat aber ich glaube das ist zu verkraften :) ich habe auch darüber nachgedacht ob diese Spielsucht mein Leben in Zukunft geschadet hat? Ich denke nein ich habe das gefühl WIR schätzen unser Leben viel mehr oder schätzen jeden cent mehr als jeder andere .. klar ich kann davon noch nicht so groß aufreden da ich erst seit 1 monat nichtmehr Spiele aber dennoch schätze ich vieles mehr .. hatte ich davor zum beispiel noch nie .. 
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline Jkler

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #38 am: 15.11.2019 21:07:59 »
Hallo Julian,

Jacky sagt ab und zu ich schimpfe so viel Aber ich muss einfach was loswerden.
Am Anfang meiner Abstinenz habe ich alles gelassen. Lotto, Euro-lose, Pokerabende mit Kumpels ohne Geld Monopoly usw alles war tabu, ja nicht getriggert werden. Selbst Alkohol habe ich weggelassen. Auch aufgehört zu rauchen hab ich. Jeder hat seinen Weg, aber mir wurde Mal empfohlen lass jede mögliche Gefahr aus.

Nehm es als meckern aber Euro-lose und Lotto ist einfach Glücksspiel. Egal ob 10 Cent oder 100€

Trotzdem Kopf hoch und bleib am Ball.

PS: Ausser Alkohol lass ich die anderen Sachen grundsätzlich immer noch nicht an mich Ran.
Gruss Jkler
Wer Rechtschreibfehler oder ähnliches findet, darf sie behalten.🙈
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: JulianKendrick

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #39 am: 15.11.2019 21:57:13 »
Hey meckern ist in meinem Tagebuch erlaubt, wenn nicht sogar erwünscht 😁

Ich nehme mir echt immer jeden Satz von eich zu Herzen, ich versuche dann jetzt einfach mal wie du gesagt hast auf alles zu verzichten obwohl ich sagen muss das Alkohol,lotto,pokern für moch absolut keine Gefahr darstellen vielleicht ist das aber auch einfach von Mensch zu Mensch unterschiedlich aber ich vertraue jetzt einfach deiner langjährigen Erfahrung und lass zumindest die Glückslose sein und meinem Opa erklär ich einfach das er ab jetzt alleine Millionär werden darf 😄

Ich kanns nicht oft genug sagen Danke für jeden einzelnen Tipp,Aufmunterung, Denkanstoß und so weiter :)
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline Jkler

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #40 am: 16.11.2019 08:57:43 »
Langjährig? Nicht so ganz erst seit März 2018. Wie du schon sagst, es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, vllt kannst du alles gefahrlos machen, nur ist unsere Sucht perfide, sie versucht alles um uns zu Verführen. Ich habe für mich( auch nach den Hinweisen von hier) alles sein gelassen um der Sucht nicht einen Meter Spielraum zu geben. Alkohol trinke ich mittlerweile auch wieder.


Gruß Jkler
Wer Rechtschreibfehler oder ähnliches findet, darf sie behalten.🙈
 

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #41 am: 16.11.2019 11:25:06 »
Ich meine damit beispielsweise 2 Euro Lose kaufen am Kiosk (jeden Freitag) oder das Lottospielen mot meinem Opa 1 mal im Monat aber ich glaube das ist zu verkraften :)

Jegliche Form von "Glücksspiel" ist ganz profan und ohne Diskussionsbedarf einfach : == > Glücksspiel.
Das Suchtpotential ist allerdings unterschiedlich verteilt.
Je schneller ein Gewinn erzielbar ist, desto größer das Suchtpotential.
Bei Lotto, wo man in der Regel max. eine Woche auf einen möglichen Gewinn "wartet" scheiden sich bereits die Geister.
Für den einen ist es unproblematisch, für den anderen schon grenzwertig.

Entscheiden musst du das für dich selbst.

Aber deine (Rubbel)? -Lose jeden Freitag, das ist blankes Zocken für mich.
Diese Diskussion hatten wir hier bereits schon öfter und zumeist haben die Rubbellos-ist-doch-kein-Spielen Verfechter nach einigen Jahren dann doch zugeben müssen, dass es nicht korrekt war/ist.

Auch wenn du jetzt hier keine Lobpreisungen erhälst, was durchaus vorkommt, ist es doch unheimlich hilfreich dass du hier schreibst und Feedback bekommst. Feedback mit anderen Sichtweisen aus denen du dir das Beste heraussuchen und mit deinem eigenen Verhalten abgleichen kannst.

Julian, wir alle neigen dazu uns das "Spielen" kleinzureden.

In meine Therapie in den 90er Jahren, die ich leider nicht sonderlich ernst nahm, brachte man mir bei, dass JEDES Spiel welches kurzweilig genug ist und wo es um Gewinnen gegen einen "Gegner" geht, problematisch ist.
Daher durften die "Spieler" in der Gruppe kein Tischtennis, wohl aber Schach spielen.

Selbst bei Mensch-Ärgere-dich-nicht mit den Kindern habe ich mich aufmerksam beobachtet um Fallen zu vermeiden.

Ganz ehrlich, welchen Sinn machen deine Lose ?
Ausser dem Wunsch "Geld zu gewinnen" ...

Die Antwort darfst du dir mal eben selbst geben ...




Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #42 am: 16.11.2019 11:27:54 »
Nicht so ganz erst seit März 2018.

Was für dich "erst" ist .. ist für andere bereits "unerreichbar".

Jkler, ich nehm dies mal zum Anlaß dir meinen Respekt zu bekunden.
Das ist eine Hammer-Leistung.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline Jkler

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #43 am: 16.11.2019 17:57:08 »

Auch wenn du jetzt hier keine Lobpreisungen erhälst, was durchaus vorkommt, ist es doch unheimlich hilfreich dass du hier schreibst und Feedback bekommst. Feedback mit anderen Sichtweisen aus denen du dir das Beste heraussuchen und mit deinem eigenen Verhalten abgleichen kannst.


Hier steckt viel wahres drin, ich habe mir hier auch die ein oder andere verbale Ohrfeige abgeholt aber für mich wären sie sehr hilfreich, dadurch habe ich mich nicht auf dem erreichten ausgeruht sondern immer neu hinterfragt. Und bin so bis heute wachsam geblieben und hinterfrage alles ob es mir gut tut. Womit ich persönlich sehr gut lebe.

Immer weiter Julian es lohnt sich

Gruß Jkler
Wer Rechtschreibfehler oder ähnliches findet, darf sie behalten.🙈
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Jacky1

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #44 am: 17.11.2019 19:28:23 »
Hallo,

Bei Lotto, wo man in der Regel max. eine Woche auf einen möglichen Gewinn "wartet" scheiden sich bereits die Geister.
Für den einen ist es unproblematisch, für den anderen schon grenzwertig.

Die Spieleinsätze des Deutschen Lotto- und Totoblocks lagen 2017 insgesamt bei 7,05 Milliarden Euro.
Quelle/ DLTB

Das Spendenvolumen 2017 in Deutschland für gemeinnützige/wohltätige Organisationen bei 3,3 Milliarden Euro.   
Quelle/ Deutscher Spendenrat e.V.

Natürlich könnte man nun einwenden, dass ein großer Teil der Lottoeinsätze zu Gunsten von Förderungen verwendet wird.
Dies soll aber dann ein anderer Autor hier machen, dann melde ich mich sicherlich wieder zu Wort.     


Da wuchs ich also auf und jeden Samstag Abend das gleiche Schauspiel, Lottozahlen schauen.
Papa kontrollierte den Spielschein und Mama drückte beide Daumen.
Man sah beiden schon immer eine leichte Enttäuschung an,jedes mal wenn das ernüchternde Ergebnis fest stand.
Doch gleich wieder mit neuem Mut und Motivation in die nächste Woche geblickt, vielleicht klappt es ja dann.
Schicksal eines ganzen Volkes, kennt jeder.
Die staatliche Zuckerbrot - Maschinerie funktioniert bestens.

Sicherlich spielte ich früher auch Lotto...spielte sowieso alles.
Aber ich bin ja auch Spielkrank, also wenn wundert es schon.

Heute spiele ich kein Lotto mehr, auch nicht für nur 10 Euro jede Woche.
Genau so wenig als wenn ich den gleichen Betrag einmal die Woche in einen Geldspieler werfe.
Meine Entscheidung. 

 
Entscheiden musst du das für dich selbst.

Liebe Grüße