Autor Thema: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele  (Gelesen 2399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JulianKendrick

Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« am: 18.10.2019 14:29:15 »
Hey Leute,
Vorerst möchte ich euch warnen ich habe LRS also bitte bicht auf meine fehler achten 😁

Ich weiss garnicht wo ich anfangen soll heite ist der 18.10 und in 2 tagen werde ich 23 die letzten 5 jahre habe ich damit verbracht Automaten zu füttern ich hatte ein auf und ab von der Depression bis hin zum höhenflug man könnte sagen ich lebe seit 8 jahren in einer Achterbahn 🎢 aber hei ich mein meine linke seite von kopf sagt wir hören jetzt auf zu Spielen die andere sagt wor probieren es einfach immer und immer wieder iwan können wir einkaufen ohne auf den Preis zu schauen ... Schwachsinn!! Ich bin nun an dem punkt wo mein bauch auch sagt ich möchte es lassen meiner familie zu liebe meiner freundin und gabz wichtig mir! Ich möchte in kleinen schritten nun versuchen alles loszulassen was schlecht ist ich habe festgestellt das es mich glücklich macht geld zu bekommen (klar wen macht das nicht glücklich) deshalb habe ich eine sparmethode jeden Tag 25? für mich (reichen vollkommen) und ich habe jeden tag ein glücks gefühl .. leider geht das erst nächsten Monat da ich jetzt an dem Punkt bin wo ich wieder rwin garnichts an geld habe .. schade aber meine Sucht war wieder mal stärker dennoch glaube ich an mich den hat ein Mensch in seinem Leben keine Ziele so lohnt es sich nicht zu leben wor sind Lebewesen die ständig an sich arbeiten wollen und gebau das möcjte ich nun auch machen ich habe mich trotz meiner schwäche dazu entschlossen ein Tagebuch zu führen .. um mich einfach mit Leuten auszutauschen die in der gleichen Lage sind in dem sinne war es das für meinen erdten beitrag und nun wünsche ich eich schonmal ein ruhiges und hoffentlich spielfreies Wochenende:)
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 523
  • Dankeschön: 269 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #1 am: 18.10.2019 14:55:28 »
Hallol Julian,

auch dir ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum!

Mach dir keinen Kopf wegen deiner LRS, verstehen tut man deinen Text ja auch jeden Fall und das ist auch das Wichtigste!

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dir Hilfe bei einer Suchtberatung zu holen, dich deinen Liebsten Menschen zu öffnen, von deiner Sucht zu berichten? Alleine wirst du den Weg aus dem Teufelskreis wohl nicht finden, als lasse es zu, dass man dir hilft.

Grüße, aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #2 am: 18.10.2019 15:02:57 »
Meiner Familie habe ich mich schon geöffnet Professionelle hilfe möchte ich noch nicht in Anspruch nehmen  da ich bereits vor jahren ein Drogen Problem hatte (das auch nicht gerade harmlos war) und ich diese auch überwunden habe außerdem habe ich das gefühl das ich es selber verstehen muss. Sollte es dennoch nich besser werden (bis ende des Jahres) werde ich doch auf professionelle Hilfe zurück greifen :)
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 523
  • Dankeschön: 269 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #3 am: 18.10.2019 15:30:54 »
Warum so lange verschieben, es kostet doch nix, helfende Hände zu ergreifen....?

Entsinne dich am Jahresende nochmal an deine eigenen Worte...
Es ist einfach so verdammt schwer alleine, aber versuchen kannst du es natürlich....

aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline Taro

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #4 am: 18.10.2019 16:42:42 »
Moin Julian,

und Herzlich Willkommen!

Es nützt ja nichts vor der Wahrheit wegzulaufen. Klar hast Du Angst in eine SHG zu gehen, da wirst Du erkennen was Du für Lebenszeit vertan hast, Dir keine Hilfe wegen der Drogensucht geholt zu haben.

Du spielst 5 Jahre, war Deine Drogensucht davor und Du hast die Sucht gewechselt oder hast Du beides gleichzeitig gemacht und Deine Spieleinsätze erhöht. Du bist nicht von einer Sucht los gekommen, Du bist mitten drin. Bäumchen Wechsel Dich funktioniert maximal um sich selbst etwas vor zu machen.
Du bist noch jung, beweg Deinen Hintern ins Meeting, es lohnt sich.

Taro
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #5 am: 19.10.2019 18:21:35 »
Danke für die Worte ich habe mir deinen Text wirklich zu Herzen genommen aber ich bin ein kämpfer das war ich schon immer deswegen bin ich ehrlich gesagt guter Zuversicht:) die Drogensucht hatte ich gleichzeitig nur diese habe ich ja jetzt erfolgreich bekämpft  8) ich kann es immer wieder sagen es ist schön Rückmeldung,Motivation,Denkanstöße etc zu bekommen ich bin echt froh das ich dieses Forum hier gefunden habe.  :)
Euch dann noch einen wunderschönen Samstag ! :)
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #6 am: 21.10.2019 00:39:18 »
19.10 (23:20) ich liege im Bett .. ich schwitze .. mir gehen eure Wörter nichtmehr aus dem Kopf ... und bum aufeinmal ist es still ich schnappe meine jacke und meine Schlüssel und gehe ins Auto ich schalte die Zündung an und fahr los die Lichter der Laternen ziehen an mir vorbei wie mein Leben sekunden vergehen minuten vergehen ich spüre druck mein Kopf malt sich bilder auf den Slotmaschinen aus ... (mehr zu den gedanken später) ich stehe nach gut 15 minuten dort vor der großen Tür ein älterer mann steht vor der Tür und raucht hektisch seine Zigarette er sieht mit an und bergrüßt mich mit einem nicken ich grüße zurück .. schnaufe kurz durch öffne die Türe ich trette hinein und mein Kopf spürt er hat woeder einmal gewonnen ich nehme den geruch von altem Leder war .. von kaffee und höre aus jeder ecke das geräusch der knöpfe ich öffne meinen geldbeutel (80? darin das letzte geld diesen monat) ich zücke meinen Ausweis schnaufe durch jnd laufe zur theke die Frau hi ter der Theke sieht mich an .. sie lächelt ihre Worte ?hey schön dich zusehen alles wieder in 10er scheinen und eine Cola?? ich seh sie an mein Kopf spürt den Sieg ... ich überlege 0,5 Sekunden.. ich lege meinen Ausweis auf die Theke mit den Worten ?sperren ... Lebenslänglich? ich spüre glück aber dieses mal aus meinem Bauch .. sie nimmt meinen Ausweis und gibt es im Pc ein nach wenigen Sekunden gibt sie mir den Ausweis mit den Worten schade ich werde dich vermissen .. ich stecke meinen geldbeutel ein und geh aus der Türe die gedanken im Auto die ich vorhin angeschnitten habe endeten mit dem Satz ... das gefühl die Maschine mit einem Hammer zu zerstören ... ich habs gemacht ich habe mich wirklich in meiner stamm Spielothek sperren lassen ich stieg ins auto mir liefen ein pasr tränen über die Nase es fühlte sich an wie wenn ein teil eines Demons der besitz ergriffen hat abfallen würde .. na klar war das nur der anfang und es liegt noch viel arbeit vor mir dennoch bin och froh dies getan zu haben ! In dem sinne einen schönen start in die Woche
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Fred

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #7 am: 21.10.2019 07:18:44 »
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer für dich :)
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 523
  • Dankeschön: 269 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #8 am: 21.10.2019 10:31:21 »
Hey Julian,

Daumen hoch, muss schwer gewesen sein! Dein Weg ist geebnet, nun gehe ihn weiter!

aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Frank

  • -
Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #9 am: 21.10.2019 12:57:23 »
Hey,

in welchem Bundesland kann man sich denn in Spielotheken sperren lassen , nur in Hessen oder?

Schöne Geschichte wenn sie wahr ist.

Außer die Dame wird dich sicherlich nicht vermissen, außer dein Geld womit ihr Gehalt mit finanziert wird.

Sperrst du dich in den anderen 5000 Spielotheken in Deutschland auch ?

Und in der Spielbank, da kommst du dann auch zu 100% nichtmehr rein. Und Lotto ist dann auch nicht mehr möglich.

Wie ich gelesen habe willst du es alleine schaffen ohne Beratungsstelle etc.

Dabei wünsche ich dir viel Glück




Ich kenne mich damit aus es alleine zu versuchen.


Ich sage dir keine Chance.

Paar Wochen Monate geht das gut, mehr nicht.

Pathologische Glücksspielsucht wirst du nicht mal eben von alleine los.




















 

Offline JulianKendrick

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #10 am: 21.10.2019 20:54:59 »
Also wenn ich eich einen scheiss verzapfen wollen würde dann wäre ich hier ganz falsch 😁 in dieser Spielo wird das einfach manuell irgendwo am Pc eingestellt bzw verzeichnet ich habe sozusagen einfach nur dort hausverbot 🙈 und nein in den gabzen anderen lasse ich mich nicht sperren .. habe ich auch nicjt nötig da ich meine ganze Zeit nur in dieser 1 Spielo war die andere die ich manchmal besucht habe meide ich bis auf den Tod weil dort viele Leute sitzen die ich kenne und mir das persönlich echt unangenehm ist (kenne diese leute aus Privaten Umfeld)

Natürlich weiss ich wie schwer es ist ich habe ka schon ein paar ansetze versucht aber ich bin und bleib guter Zuversicht:) ich werde aufjedenfall immer zu 100% ehrlich sein und eich von all dem glück und pech berichten ☺️
Wer aufhört zu kämpfen, hat aufgehört, gut zu sein.
 

Offline Jacky1

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #11 am: 21.10.2019 21:37:46 »
Hallo Julian,

das Finanzmanagement über Deine Freundin läuft nächste Woche an.
Du hast Dich in Deiner Stammspielo sperren lassen (Hausverbot).
Schreibst hier uns setzt Dich mit mit Dir selbst auseinander, berichtest davon.
Mehr als ein guter Anfang und nun immer weiter.

Etwas verspätet.....
Alles Gute zu Deinem gestrigen Geburtstag, von ganzem Herzen.

Liebe Grüße


 
 

Frank

  • -
Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #12 am: 22.10.2019 09:32:39 »
Hey,


ich glaube dir.

Ich kann dir nur raten mach so weiter wie jetzt.

Du musst dir immer vor Augen halten , diese ganzen verschwendeten Jahre zocken...

Wie auch bei mir



Das Geld und die Zeit wirst du nie wieder kriegen, von der scheisse hast du garnichts. Aber auch garnichts außer irgendwann Probleme...

 

Offline Taro

Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #13 am: 22.10.2019 13:27:46 »
Moin Julian,

klar, ein erster Schritt ist gegangen.
Es stellt sich mir nur dir Frage, warum gehst Du alleine in Deine Halle um Dich sperren zu lassen? Du scheinst die Sucht nicht all zu ernst zu nehmen!
Ich hatte als ich Fachabi machte eine Schüler in meiner Lerngruppe. Ein Lehrer sagte das ganze Jahr zu dem Schüler den er schon das Jahr zuvor unterrichtete, "1/2+1/2 ist nicht immer 1, das werde ich Dir beweisen" Was fūr ein Arschloch. Meine Jungs und ich Taten alles um Ihn das Gegenteil zu beweisen. Es war knapp aber er hat die Prüfung bestanden.

Ich frag mich, warum kommt dieser bescheuerte Satz von diesem Arschloch mir jetzt in den Sinn wo ich in Deinen Thread schreibe? Diese Aussage würde vor 26 Jahren getätigt?

Vielleicht hast Du ja eine Ahnung.

Geldmanagment und Partnerin,
muss ja gut sein, wird ja überall in den Foren empfohlen! Ich frag mich aber auch hier, warum kenne ich kaum jemanden wo das auch gut war? Viele sagen ich kenne die falschen Leute.  Ich kann aber darauf hinweisen was dagegen spricht.
Willst Du spielen oder willst Du nicht spielen?
Es gilt hier einen Entschluss zu treffen, nur für heute. Wenn Du heute nicht spielen willst wirst Du es schaffen. Es gilt nur ein "Augenblicksversagen" zu verhindern. Das ist aber mit die Abgabe der Geldverwaltung gerade nicht gegeben.  Es muss nur zur Verschleierung das verlorene Geld wieder besorgt werden, was zusätzliche Probleme schaffen kann, für einen Spieler aber nicht wirklich das Problem ist.
Das für mich aber viel entscheidendere Argument, willst Du eine Partnerschaft auf Augenhöhe, oder willst du eine Mama?
Eine Mama passt auf Dich auf und eine schlechte Mama Kontroliert Dich.

Taro
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 523
  • Dankeschön: 269 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Alles auf Risiko - Mein Weg meine Ziele
« Antwort #14 am: 22.10.2019 14:01:15 »
Also ich möchte mich mal outen, dass die Abgabe meiner Finanzen damals sehr wohl zu meiner Genesung beigetragen hat und ich kann es daher wärmstens empfehlen. Abgekupfert habe ich mir das damals aus den Erfahrungen meiner SHG Mitglieder, habe es bis heute nicht bereut!
Zitat
Das für mich aber viel entscheidendere Argument, willst Du eine Partnerschaft auf Augenhöhe, oder willst du eine Mama?
Dies ist kein Argument! Die Abgabe der Finanzen soll helfen sich besser auf die eigene Genesung zu konzentrieren. Wer dabei seinem Partner gegenüber Minderwärtigkeitskomplexe hat, sollte die Finanzen einer unabhängigen Person geben, dort ist sie ebensogut aufgehoben. Natürlich kann die Abgabe der Finanzen nicht die grundsätzliche Beschaffung vom Suchtmittel Geld unterbinden, sondern lediglich erschweren.
Ich bin der Meinung, dass Menschen, die gezeigt haben, dass sie nicht in der Lage sind, vernünftig mit Geld umzugehen, besser ihre Geldverwaltung in vernünftige Hände zu legen. Der Umgang mit Geld und die Wertschätzung dessen, muss ja wieder neu erlernt werden, das geht nicht von heute auf morgen.
Geldverwaltung ist eine sinnvolle Sache, warum ein Risiko eingehen. Und ein wenig Kontrolle anfangs kann auch nicht schaden, oder gibts es etwas zu verbergen???  8)

aT
Sag "JA" zum Leben!