Autor Thema: Meine Geschichte  (Gelesen 218 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mike80

Meine Geschichte
« am: 11.10.2019 15:53:11 »
Hallo erstmal an alle Leute hier in forum,
Finde es gut und wichtig, dass es sowas wie hier gibt.

Jetzt zu meinem Problem:
Es kennen die meisten hier wahrscheinlich von sich selbst...
Ich bin notorischer Spieler. Habe eine Frau und eine kleine Tochter. Ich spiele bestimmt seit 15 Jahren. Zunächst an Automaten, dann online Poker und bis zuletzt online casino Slot maschine. Habe mir bereits vor mehreren Jahren Beträge von mehreren tsd Euro von meiner Mutter geliehen und auch von einem Kumpel. Beiden habe ich natürlich versprochen nicht mehr zu spielen. Klappt meistens ein paar Wochen und dann werde ich rückfällig. Jetzt habe ich einen Kredit uber 4000€ aufgenommen um unser gemeinsames Konto zumindest auf 0 zu bringen. Und das soll das letzte mal sein, dass ich mir irgendwo etwas leihe. Ich fühle mich sowas von schäbig, weil ich meine Frau belüge und hinter ihrem Rücken unser Geld verzocke. Habe ihr vor ein paar Wochen teilweise mein Problem gebeichtet und sie hat es zwar verärgert, aber trotzdem gut aufgenommen. Seit dem habe ich leider wieder gespielt und musste daher jetzt den Kredit aufnehmen.
Mein größter Wunsch wäre endlich von diesem scheiss Glücksspiel wegzukommen und hoffe hier im Forum bekomme ich Unterstützung dabei.

Vielen Dank fürs zuhören!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Jacky1

Re: Meine Geschichte
« Antwort #1 am: 11.10.2019 16:31:35 »
Hallo Mike und herzlich Willkommen im Forum,

Wünsche erfüllen sich nicht immer von alleine und glaube mir, Deiner ganz sicher nicht, ohne Dein Zutun!
Nun, auf gehts Mike.

Eine psychische Krankheit an sich zu erkennen ist das Eine, dagegen zu wirken das Andere.
Neue Kredite aufzunehmen war ja nur eine Notwendigkeit, um finanziell wieder gut dazustehen.
Oder doch nur wieder um Dein Suchtverhalten vor Deiner Frau zu vertuschen ?

Es ist Deine Familie, Ihr seid ein verbundenes Team, isoliere Dich nicht davon.
Wie wäre es nun auch gemeinsam zu handeln ?

Du könntest zu einer Suchtberatung in Deiner Nähe gehen.
Dich einer Selbsthilfegruppe für Spielsüchtige beteiligen.
Brauchst Du Kontaktdaten hierzu ? ....kein Problem,sehr gerne.

Du könntest einen Sofwareblocker einsetzen, zum verhindern des online Spieles.
Dich sperren lassen in den Spielhallen, Spielbanken ...wo auch immer.
Auch hier stehen Dir zahlreiche Hilfsangebote zu Verfügung. 

Geldmanagement, Du könntest Deiner Frau die Verwaltung Eures Geldes übergeben.
Auch Deine Kreditkarten und sie gibt Dir nur das nötigste Geld, was Du wirklich brauchst.

Und glaube mir, jede dieser Möglichkeiten wäre eine standfeste Säule.
Um auch bei einem erneuten Gespräch mit Deiner Frau, auch glaubhaft und ehrlich dazustehen.

Du bist nun hier, dies war doch ein sehr guter Schritt.
Und nun folgen immer weitere Schritte, weg von dieser "scheiß" Sucht und hin zu Deinem größten Wunsch.
Vielleicht magst Du noch mehr von Dir erzählen.

Kopf hoch Mike, das wird wieder.
Nicht mehr stehen bleiben.

Liebe Grüße 

 

     

 
 

Offline Mike80

Re: Meine Geschichte
« Antwort #2 am: 11.10.2019 16:47:40 »
Hey Jacky.
Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
Ich glaube, meine letzte Chance aufzuhören hatte ich schon bei meiner Frau. Daher musste ich das mit dem Kredit auch verheimlichen. Ich mache bei uns die Finanzen und habe meiner Frau gesagt, dass sie mir vertrauen soll, dass ich das wieder hinbekomme. Habe sie durch mein erneutes Spielen wieder betrogen. Eine Selbsthilfegruppe habe ich mir auch schon uberlegt, allerdings für mich ausgeschlossen. Deshalb bin ich jetzt hier. Und ich muss sagen, dass mir das Lesen einiger Beiträge schon gut getan hat. Mir liegt es sehr am Herzen mein Problem zu teilen, daher bin ich hier. Hättest du denn einen link für mich für einen Blocker für onlinegaming?
 

Offline Jacky1

Re: Meine Geschichte
« Antwort #3 am: 11.10.2019 17:24:00 »
Hallo Mike,

da bei Einrichtung dieser Programme eine Passwortvergabe benötigt wird, ist es ratsam diese zu zweit zu installieren um das Passwort von einer anderen Person vergeben zu lassen, funktioniert wohl wie eine Art Kindersicherung.

http://k9-web-protection.softonic.de/

http://www.gamblock.com/index.html

Allerdings muss ich eingestehen keine eigene Erfahrung mit der Handhabung der Software zu haben, vielleicht kann jemand anders hier einmal darüber berichten. 

Ansonsten, ich verstehe das mit Deiner Frau sehr gut.
Sie soll Dir vertrauen, hast Du zu Ihr gesagt.
Dass Du es wieder hin bekommst, hast Du Ihr gesagt.
Daran wirst Du Dich nun messen können!

Einige Frauen von Spielern haben hier im Forum schon davon berichtet, sie kennen das schon.

Doch, es ist Dir ernst, man kann es spüren beim lesen von Dir.
Es gibt auch viele Wege, sicherlich. Dann halt ab heute von 0 an!!!
Sollte dann aber auch funktionieren.
Es sollten nicht noch mehr letzte Chancen werden.


Dieser Druck für Dich ist ganz sinnvoll, er bedeutet nämlich sonst wohl...Konsequenzen, für Euch alle.