Autor Thema: Uemit  (Gelesen 184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jacky1

Uemit
« am: 08.10.2019 20:12:11 »
Hallo Uemit,

wir haben uns ja gestern schon darüber unterhalten, was Du alles gegen Deine Spielsucht unternehmen könntest.
Du steckst ja noch mitten drin und warst erst vor kurzem wieder spielen.

Spielsperre!
In Niedersachsen sind gesetzlich vorgeschriebene Sperren für Spielhallen nicht vorgesehen.
Doch sicherlich nehmen einige Betreiber, mit dementsprechenden Nachdruck Deinerseits, eine Sperre für Dich an.
Du möchtest es ja nicht direkt vor Ort machen, dies kann auch jemand für Dich übernehmen, Freund, Bekannter (Fremdsperre ).
Du könntest es auch schriftlich einreichen, unter folgendem Link findest Du den Antrag dafür, zum ausdrucken. 

http://www.gluecksspielsucht.de/files/antrag_spielersperre_spielhalle.pdf


Finanzmanagement!
Ein Bekannter von Dir könnte Dein Geld verwalten, auch sollte er Deine Kreditkarte einbehalten.
Er gibt Dir nur das nötige Geld, dass Du wirklich brauchst.
Sonst solltest Du keine Möglichkeit haben, an Dein Geld zu kommen.

Beratungsstelle!  
Du benötigst therapeutische Hilfe, bei einer Suchtberatung könntest Du alles schildern, um dann gemeinsam zu besprechen wie es am besten weitergeht. Auch könntest Du Dich an Deinen Hausarzt wenden, er könnte Dich in therapeutische Kontakte überweisen.
Je nach was Dein Krankenversicherer an den Kosten trägt, auch die Rentenversicherungsanstalt steht in der Zahlungspflicht.


Selbsthilfegruppe!
In einer Selbsthilfegruppe für spielsüchtige Menschen hättest Du einen wunderbaren Austausch, jeweilige Erfahrungen können mitgeteilt werden.
Dort würdest Du viel mehr erfahren über Dich selbst, dar ihr eine verbundene Gemeinschaft wärt und jeder mit der Problematik etwas anfangen kann.
Ich suche Dir gerne Kontakte in Deiner Nähe raus, auch über die Landesstelle für Suchtfragen - Niedersachsen findest Du selbst Kontakte.

http://nls-online.de/

Verbündete!  
Erzähle guten Freunden und Verwanden von Deiner Krankheit, zum einen hätten sie es doch verdient zu erfahren, wenn es Dir nicht gut geht.
Und Du musst diese ganze Last nicht mehr alleine tragen, könntest Unterstützung erfahren.
Wenn Du wieder diesen Druck empfindest und spielen möchtest, wirst Du dort einen Halt finden.


Uemit, offen und ehrlich an die Sache gehen!
Du hast Dich doch selbst schon so viele Jahre angelogen, wie solltest Du Dir jemals wieder vertrauen können ?
Wenn jeder gut gemeinte Wille eh wieder darin endet, wieder alles zu verspielen.
Also :
Du musst Dich bewegen, etwas tun. 
Nicht alles auf einmal, sondern Schritt für Schritt.
Schreibe über Dich hier im Thread, den Anfang machte ich sehr gerne für Dich.

Du bist dran, los gehts.....schreib Dich nicht mehr ab.
Ein Leben, dass eines Spielers ist nicht von großem Wert.

Liebe Grüße   
         
   

 

 
« Letzte Änderung: 08.10.2019 23:17:47 von Jacky1 »
 

Offline Jacky1

Re: Uemit
« Antwort #1 am: 17.10.2019 15:05:57 »
Hallo Uemit,

sehr viel mehr kann ich nicht für dich tun.
Hier im Thread, im Chat oder per PN.
Lesen musst Du es schon selbst, handeln ja eh!!!

Liebe Grüße