Autor Thema: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe  (Gelesen 580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jens1990

Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« am: 28.08.2019 19:53:43 »
Hallo mein Name ist Jens ich bin 29 und seit ca 5 Jahren spielsüchtig!

Ich Stehe kurz vor einer Zwangsräumung und der Strom wurde mir heute auch gekappt. Ich strebe eine stationäre Aufnahme in einer Klinik an und hätte dazu gerne noch weitere Infos . Ich weiss für mich selber das für mich eine ambulante Therapie nicht in Frage kommt. Es kostet mich viel Überwindung andere um Hilfe zu bitten daher muss ich noch den richtigen Ansprechpartner bei mir in der Region finden. Aber ich hätte gerne einige Informationen ob man selbst entscheiden kann ob ambulant oder stationär und wie lange eine stationäre Behandlungen in etwa dauern würde. Da ich erst seit knapp zwei Monaten in einem neuen Betrieb bin weiß ich auch damit nicht umzugehen. Da ich aber in meinem Job täglich mit Geld zu tun habe halte ich es für dringlich etwas zu tun. Natürlich ist nicht nur der Job  der Grund  dass ich mit dem Spielen aufhören möchte, denn ich erkenne mich selbst kaum wieder  und weiß nichts mit meinem Leben anzufangen . Bitte um schnelle Informationen vielen Dank im voraus!

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Olli

  • -
Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #1 am: 28.08.2019 20:14:05 »
Hi Jens!

Schau mal hier: 0800 - 0776611

Dies ist die kostenlose und anonyme Hotline von fags, der Fachstelle Glückspielsucht NRW e.V.
Hier kannst Du alle Fragen stellen, die Dir einfallen und man wird Dir helfen einen passenden Ansprechpartner in Deiner Nähe zu finden.

Nun zu einem Teil Deiner Fragen:
Ob bei einem Therapeuten oder in einer Beratungsstelle - man wird immer Deine persönlichen Bedürfnisse und Wünsche respektieren.
Du wirst erst einmal einen Termin vereinbaren, in dem Du dann den Sozialarbeiter/Therapeuten/Psychologen etwas kennen lernen kannst - und umgekehrt natürlich auch.
Alles Andere ergibt sich dann ...

Die Länge der stationären Therapie kann von 6 bis 12 Wochen gehen - mit der Option der Verlängerung.
Auch dies wird man mit Dir erörtern, vor und während der Therapie.

Zitat
und weiß nichts mit meinem Leben anzufangen

Magst Du das mal näher ausführen?
 

Offline Jacky1

Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #2 am: 28.08.2019 21:10:47 »
Hallo Jens und herzlich Willkommen,

Möglich dass Wartezeiten eine Therapie schon etwas verzögern können.
Müssen ja auch erst Termine gesetzt werden.
 

unter folgendem Link kannst Du auch Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen in Deiner Nähe finden.
http://www.spielsucht-soforthilfe.de/index.php/board,29.0.html

Das Wasser scheint Dir bis zum Hals zu stehen.
Es wird schnell wieder ablaufen.
Jetzt wird es angepackt!

Jederzeit kannst Du hier schreiben, fragen oder erzählen.

Grüss Dich
 

Frank

  • -
Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #3 am: 28.08.2019 21:12:03 »
Hallo mein Name ist Jens ich bin 29 und seit ca 5 Jahren spielsüchtig!

Ich Stehe kurz vor einer Zwangsräumung und der Strom wurde mir heute auch gekappt. Ich strebe eine stationäre Aufnahme in einer Klinik an und hätte dazu gerne noch weitere Infos . Ich weiss für mich selber das für mich eine ambulante Therapie nicht in Frage kommt. Es kostet mich viel Überwindung andere um Hilfe zu bitten daher muss ich noch den richtigen Ansprechpartner bei mir in der Region finden. Aber ich hätte gerne einige Informationen ob man selbst entscheiden kann ob ambulant oder stationär und wie lange eine stationäre Behandlungen in etwa dauern würde. Da ich erst seit knapp zwei Monaten in einem neuen Betrieb bin weiß ich auch damit nicht umzugehen. Da ich aber in meinem Job täglich mit Geld zu tun habe halte ich es für dringlich etwas zu tun. Natürlich ist nicht nur der Job  der Grund  dass ich mit dem Spielen aufhören möchte, denn ich erkenne mich selbst kaum wieder  und weiß nichts mit meinem Leben anzufangen . Bitte um schnelle Informationen vielen Dank im voraus!




Hey Jens ,

Willkommen im Forum.

Meines Wissens nach kann man sich aussuchen was besser für einen wäre. Eine Stationäre Therapie geht so 3-4 Monate.

Ich habe zwar selber nie eine gemacht aber auch schonmal drüber nachgedacht. Ich bin nur ein paar Jahre älter als du und spiele auch schon seit 10 Jahren, bin auch gerade dabei ohne Spiel zu leben. Es ist einfach wenn man nur will.

Wenn du Lust hast erzähle gerne deine ganze Geschichte das man besser drauf eingehen kann...

Du wirst das schon hinkriegen , alles kann man irgendwie lösen.

Gruß
 

Offline Jens1990

Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #4 am: 28.08.2019 22:57:53 »
Ich danke für eure schnellen Antworten und die Links und Nummern die Ihr hinterlassen habt.
Zu meiner Geschichte werd ich dann ein neues Thema aufmachen. Aber hier einige Beiträge gelesen zu haben hat mir gezeigt das man nicht alleine ist!
Es ist echt eine krasse Überwindung sich Hilfe zu holen und ich kenne es nicht das man mir hilft musste immer überall alleine durch und würde verurteilt womit ich einfach nicht mehr umgehen kann!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Olli

  • -
Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #5 am: 29.08.2019 06:27:03 »
Hi Jens!

Wenn manche Menschen selbst überfordert sind, dann verurteilen sie gerne.

Doch egal in welchen Bereich der Suchthilfe Du Dich wendest, hört das auf.

Denn da sind Menschen, die es sich einerseits zur Berufung gemacht haben anderen Menschen zu helfen und andererseits sind da Menschen, die das Gleiche oder Ähnliche durchgemacht haben wie Du.

Hier ist Verurteilung fehl am Platze.

Ich verspreche Dir, wenn Du das Wagnis eingehst Dich einzulassen, dann wartet ein spannendes Abenteuer auf Dich: die Entdeckungsreise zu Dir selbst mit vielen Wegbegleitern.

 

Offline Fred

Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #6 am: 29.08.2019 07:18:12 »
Moin Jens,

wenn du dir das zeitlich erlauben kannst, ist eine stationäre eine feine Sache.
Mir ging es seinerzeit genau wie dir. Ich wollte einfach nur noch weg.
In einer stationären Therapi ist man in der Regel um die 3 Monate wie in einer "Käseglocke".
Abgeschirmt von allen "Sorgen" und hat Unterstützung Dinge in die Wege zu leiten.
Da hat man erstmal Zeit zum Durchatmen.

Bei mir ging es seinerzeit rattenschnell.
Monatag zum Hausarz, Überweisung in die Psycho-Klinik erhalten. ( Damals war Spielen noch keine Krankheit )
Dienstag Beratungsgespräch in der Klink, dort gab es ambulante und stationäre Angebote.
Donnerstag riefen die an, bitte MORGEN erscheinen :)

Genutzt hat es mir nichts, weil ich damals nicht wirklich aufhören wollte. Sondern einfach nur weg.
Und um meine Ex-Frau zu überzeugen... dass nun endlich was passiert ...

Man muss ja auch nicht jede Chance im Leben nutzen ... wäre zu einfach ...
Aber dort wurde mir das Grundpaket vermittelt, wie ich mir selbst helfen kann.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Frank

  • -
Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #7 am: 30.08.2019 11:42:00 »


Genutzt hat es mir nichts, weil ich damals nicht wirklich aufhören wollte. Sondern einfach nur weg.



Hey Fred,


Hast das selbe damals gemacht, wofür du mich verurteilt hast, als ich meinte ich würde nur in Therapie um weg zusein und Geld zu sparen.


 

Frank

  • -
Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #8 am: 30.08.2019 11:46:34 »
Ich danke für eure schnellen Antworten und die Links und Nummern die Ihr hinterlassen habt.
Zu meiner Geschichte werd ich dann ein neues Thema aufmachen. Aber hier einige Beiträge gelesen zu haben hat mir gezeigt das man nicht alleine ist!
Es ist echt eine krasse Überwindung sich Hilfe zu holen und ich kenne es nicht das man mir hilft musste immer überall alleine durch und würde verurteilt womit ich einfach nicht mehr umgehen kann!



Ich glaube dir nicht, du willst nur weg wie Fred damals.

Danach gehts es weiter. Wenn sich deine Situation wieder normalisiert hat.

Geh zu deinem Hausarzt, der kann dich in eine Akut Klinik überweisen bis du deinen Therapieplatz hast.

Warum zögerst du?

Ich dachte du wilst dein Leben ändern.



Gruß

 

Offline Fred

Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #9 am: 30.08.2019 12:39:45 »
Hey Fred,
Hast das selbe damals gemacht, wofür du mich verurteilt hast, als ich meinte ich würde nur in Therapie um weg zusein und Geld zu sparen.

Es ist und bleibt falsch eine Therapie zu machen um Geld fürs Spielen ansparen zu können
oder wie in meinem Fall, um die Ehefrau von ihrem Scheidungsantrag abzuhalten.

Da du alle dir nicht genehmen Antworten umgehend kritisiert oder es "verurteilen" nennst, werde ich mich nun raushalten.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Frank

  • -
Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #10 am: 30.08.2019 17:07:25 »
vergiss es war nicht so gemeint _Fred
 

Frank

  • -
Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #11 am: 30.08.2019 17:10:26 »
du hast natürlich recht ,


es ist falsch
 

Offline Jacky1

Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #12 am: 16.09.2019 23:14:17 »
Hallo Jens,

hat sich etwas bei Dir getan ?

Konntest Du nun einen Kontakt zur Suchthilfe aufbauen ?

Wäre schön wieder von Dir zu hören.

Grüß Dich
 

Offline Jens1990

Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #13 am: 25.09.2019 14:41:52 »
Hey Jacky, Hey liebe Leute,

Ja bei mir hat sich nun schon einiges getan und es geht auch immer weiter bisher...

Suchthilfe besuche ich nun regelmäßig das Glücksspiel Forum sofern es die Arbeit zulässt...

Ich habe mich Sozialamt und auch einem Betreuungsverein zusammengesetzt bezüglich der Wohnung und allem... ein richtiges Ergebnis dazu gibt es noch nicht...

Ich habe mich nun auch Freunden geöffnet die sich super um mich kümmern und mich unterstützen...

Habe Donnerstag noch ein Termin beim Arzt da der Verdacht auf Burnout bei mir noch ist... Freitag dann der Termin für den Sozialbericht...

Nur mit der Arbeitsstelle zu sprechen habe ich noch nicht geschafft.... dafür brauch halt auch einfach noch Infos wie ich mit der ganzen Sache umgehen soll...

Ich hoffe das es genauso weiter geht...

LG Jens
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jacky1

Offline Jacky1

Re: Süchtig seit 5 Jahren... Hilfe
« Antwort #14 am: 25.09.2019 22:59:51 »
Hallo Jens,

alles braucht etwas Zeit, bis es wieder in den richtigen Bahnen läuft.
Einfach eine große Revision (Inventur), um alles zu sichten.
Dann kann gezielt auch vorgegangen werden.
Und wie zu erkennen ist, packst Du es auch an.

Du bist noch jung und hast soviel Potential.
Es wird nun nicht mehr vergeudet.

Liebe Grüße

Der fünftausendste Beitrag im Forum, er gilt Dir.