Autor Thema: Co-Abhängigkeit oder Liebe?  (Gelesen 963 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Greeny74

Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« am: 22.05.2019 13:47:28 »


Hallo ihr lieben,

ich bin sehr verzweifelt und brauche euren Rat.

Ich bin 47 Jahre alt ( W) und habe vor 2 Jahren eine Frau übers Internet kennen gelernt (53j)

Sie hat mir in unserer Kennlernphase  mitgeteilt das Sie eine Psychische Krankheit hat, sie aber in Behandlung ist was jetzt auch nicht so im Vordergrund steht.

Ich habe sie als Intelligenten, liebevollen und hilfsbereiten Menschen kennen und lieben gelernt. Sie bekommt auch Erwerbsminderungsrente aufgrund Ihrer Erkrankung,

Doch die Sache hat einen Harken, den sie mir leider erst ein Jahr nachdem wir zusammen waren gestanden hat das sie Spielsüchtig ist, weil mir schon Dinge aufgefallen sind, die mir Koscher vorkamen.

Mir ist aufgefallen, dass sie oft 2-3 mal die Woche in die Kneipe ging und Bier trinkt. Sie hat nie Geld obwohl sie gut Rente bekommt so das ich auch einiges aufgefangen habe. Sie bezahlt Ihre Rechnungen nicht. Sie ist extrem starke Raucherin ( Finger braun)
Hat einen Kredit von 3000. Euro aufgenommen und war nach einem Monat pleite. Dann hat sie mich auch des Öfteren angelogen. Sie hätte kein Geld und ich habe ihr dann ab und an Fahrkarte und auch Lebensmittel bezahlt.

Als es Rauskam, teilte ich ihr mit, dass ich damit  ein großes Problem habe und ich mir so keine Zukunft vorstellen könnte.
Sie versprach mir des Öftern nicht mehr zu Spielen oder zu trinken ( obwohl das Trinken jetzt nicht besaufen ist) aber jedes mal wenn sie  dann  Geld in den Händen hat, sagte sie mir unter Tränen, dass sie wieder gespielt hat.

Ich habe ihr angeboten, bevor sie Spielt oder druck bekommt, mich anzurufen oder zu mir zu kommen. Sie tut es nicht! Wir sprechen 2 Stunden vorher darüber das sie sich zusammen nehmen soll, da sie nicht mehr viel Geld hat. Sie tut es einfach nicht und ich kann das nicht mehr.

Ich habe ihr gesagt sie soll in die Klinik gehen und sich helfen lassen. Was sie auch macht. Seit Mai ist sie dort. Aber viel Hoffnung habe ich irgendwie nicht.

Ich fühle mich nicht gut in dieser Beziehung, schaffe es aber nicht mich zu lösen. Weil ich sie liebe? Oder ist es Co- Abhängigkeit? Ich weiß nicht mehr, was WAS ist.

Ich weiß nur, dass dies nicht mein Leben sein kann aber ich nicht weiß was ich noch tun soll.

LG Greeny








 
Folgende Mitglieder bedankten sich: amTiefpunkt

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 516
  • Dankeschön: 262 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #1 am: 22.05.2019 14:04:56 »
Hi Greeny,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Im prinzip hast du bereits alles recht gut analysiert. Sich in einer Beziehung zu trennen, wenn man GEfühle für den anderen entwickelt hat, ist immer schwierig. Mit Co Abhängigkeit hat dies erstmal nichts zu tun. Du duldest ihr Verhalten nicht und willst so auch nicht in Zukunft leben - sehr gut! Das ist nämlich dein Leben und es gehört dir! Helfen kannst du indem du ihr Denkanstöße gibts in der Hoffnung, dass sie sich dazu entscheidet aufzuhören mit dem Spielen. Auch dies wiederum ist alleine ihre Entscheidung, du kannst sie nicht für sie treffen. Unterstützen in Form von Geld geben oder vertuschen kann dann leicht in eine Co-Abhängigkeit führen, ein absolutes No-Go.
Eventuell kannst du helfen, ihr Geldmanagement zu übernehmen. Der Tipp, dich anzurufen, wenn der SPieldruck steigt, finde ich ebenfalls gut. Du versuchst zu unterstützen, doch wenn sie deine Hand nicht greift, ist es eben schwierig! Was sicher ist, sie benötigt professionelle Hilfe, aber um diese zu empfangen, muss sie sich dafür entscheiden!
Du solltest Konsequenzen ziehen, im Falle, dass sie unter keinen Umständen aufhören möchte mit Spielen - ein Leben mit in einem nassen Spieler kann leicht zur Hölle werden!
Rede mit ihr und teile deine Zukunftspläne mit ihr, sage ihr, dass es mit dem Spielen keine Zukunft mit dir geben kann....

aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline Greeny74

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #2 am: 22.05.2019 14:17:54 »
Hallo Am Tiefpunkt,

ich hatte schon unzählige von Gesprächen mit ihr und mich auch schon des Öfteren getrennt weil sie mich wieder enttäuscht hat.

Sie sagt, ihr fehlt vielleicht der Wille zu dieser Entscheidung. Möchte aber mit mir zusammen sein und ein schönes Leben führen.

Sie sagt, sie wird in die Klinik gehen und HOFFT das sie es packt. Sie HOFFT und das macht mir Bauchschmerzen. Dann sagt sie wieder, dass sie es schaffen will.

Ich habe ihr deutlich zu verstehen gegeben, dass wenn sie nach der Klinik weiter spielt, ich mich von ihr verabschieden muss. Für Immer.

Hab echt Angst das sie das nicht schafft.

LG Greeny
 

Offline Greeny74

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #3 am: 22.05.2019 14:19:34 »
P. s sie macht immer wieder die Gleichen Fehler trotz das ich ihr mit der Trennung drohe.
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 516
  • Dankeschön: 262 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #4 am: 22.05.2019 21:29:13 »
...wenn du immer nur drohst und nie Konsequenzen ziehst, verflacht jede Drohung mit der Zeit. Auch eine (temporäre) Trennung kann manchmal Wunder bewirken!
Vielleicht macht du immer wieder auch die gleichen Fehler....!?
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline Greeny74

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #5 am: 23.05.2019 08:40:24 »
Guten Morgen,

ich habe immer den Gleichen Fehler gemacht. Stimmt. Aber den mache ich nicht nochmal. Wenn ich diese Beziehung nochmal beenden muss, dann bleibt das auch so.
Das habe ich ihr mehrfach klar gemacht und ich hoffe das ist angekommen. Es gibt dann kein  Zurück!!! Weil ich dann nicht mehr kann.

LG Greeny
 

Offline Hestia

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #6 am: 23.05.2019 09:41:18 »
Liebe Greeny,

ich stimme a.T. zu. Drohe nur Konsequenzen an welche du durchziehen kannst.
Wie oft habe ich anfangs gesagt "wenn du noch 1x spielst gehe ich".
Die Wahrheit? Ich habe irgendwann aufgehört dies zu sagen weil ich mir selber nicht mehr geglaubt habe.

Wenn du gehst macht dich auf einen "Kampf" gefasst.
Du denkst der Part des Gehens ist schwer? Für mich ist danach der Part meine Drohung durchzuhalten (für mich) am schwersten.
Selber nachdem wir nun 8 Monate getrennt sind.

Es ist nicht so das du gehst und dann kehrt Ruhe ein. Danach (so bei mir jedenfalls) wurde / wird mit allen Mitteln gekämpft das man zurückkommt. Und auch dies kann ganz schön verletzend, anstrengend und ermüdend sein.

Liebe Grüße, Hestia
 

Offline Greeny74

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #7 am: 23.05.2019 10:40:08 »
Hallo Hestia,

gut aber jeder Mensch ist anders.

Als ich sie verlassen habe, hat sie auch Ruhe gegeben.

Ich werde es dieses mal durchziehen müssen. Ich lebe ein normales Leben.

Ich gehe Arbeiten, Fahre gerne in den Urlaub, habe Ziele im Leben.
Sie hat Wünsche, aber keine Ziele. Eben weil sie es nicht schafft sie durch zu setzen-

Sie ist auch Psychisch krank. Bekommt Rente. Ist alles nicht so einfach.

LG Greeny
 

Offline Jkler

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #8 am: 23.05.2019 12:47:41 »
Hallo zusammen, und herzlich willkommen im Forum.

Bei mir hat die temporäre Trennung meiner Frau die entsprechende Wirkung erzielt, ohne diese hätte ich wohl nicht wirklich über mein Problem nachgedacht und weitergemacht. So wollte ich es erst für sie machen, bis mir dann eines Tages klar wurde das ich es bin der wichtig ist in dieser Angelegenheit. Ab diesem Zeitpunkt wurde alles langsam wieder besser. Heute ca 15 Monate danach behaupte ich die Beziehung war noch nie so gut.(Hab ich auch Mal nachgefragt ;D)
Vondaher kann auch eine temporäre Trennung eine Option sein, sollte sich nichts ändern kann es auch dauerhafter Zustand werden.
In diesem Sinne.

Jkler
Wer Rechtschreibfehler oder ähnliches findet, darf sie behalten.🙈
 

Offline Greeny74

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #9 am: 23.05.2019 13:18:24 »
Hallo Jkler,

ich werde keine Temporäre Trennung anstreben sondern eine definitive. Es gab einfach zu viele Chancen.
Ich kann auch nicht mehr. Das ist nicht mein Leben.

Ich liebe sie, klar. Aber wenn nicht jetzt, wann dann?

LG Greeny
 

Offline Jkler

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #10 am: 23.05.2019 15:14:28 »
Ich wollte dir nur mitteilen das es mein Ereignis war, wo es bei mir Klick gemacht hat, meine Frau hatte damals schon die entgültige Trennung angestrebt. Aber wenn du dich entschieden hast denn ist es für dich gut. Den richtigen Zeitpunkt um einen geliebten Menschen zu verlassen wird es nie geben, leider immer schmerzvoll. Aber mit einem nassen Spieler zusammen sein, ist dauerhaft schmerzhaft. Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft für deine nächsten Schritte.
Wer Rechtschreibfehler oder ähnliches findet, darf sie behalten.🙈
 

Offline Greeny74

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #11 am: 23.05.2019 16:27:52 »
Nein das kann ich auch nicht.

Sie hat genug Rente und vertickt ihr Geld.

Fragt mich dann noch, ob ich ihr Geld für einkaufen geben kann und ich verdiene weniger als sie.
Ist sehr egoistisch finde ich. Denn als sie mal weniger hatte, habe ich auch das meiste aufgefangen.

LG
 

Offline Jkler

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #12 am: 23.05.2019 17:52:48 »
Du findest das egoistisch, war ich auch, dazu aufbrausend rechthaberisch usw alles was du dir vorstellen kannst. Ich habe belogen, betrogen, gestohlen und noch vieles mehr um meine Sucht zu befriedigen. 1000mal hab ich mir gedacht hör auf, du tust ihr weh.1001 bin ich wieder zocken gegangen. Viele brauchen einen persönlichen Tiefpunkt um zu erkennen daß man krank ist. Ich bei meiner ersten Beziehung, andere haben mehrere Ehen hinter sich gelassen bis zur Erkenntnis. Manche noch gar nicht. Die Erkenntnis kann nur der Süchtige bekommen. Du aber kannst dein Leben steuern. Und das ist wichtig. Du kannst deine Partnerin wenn sie soweit ist unterstützen, aber Hilfe holen und die annehmen kann nur sie.
Wer Rechtschreibfehler oder ähnliches findet, darf sie behalten.🙈
 

Offline Greeny74

Re: Co-Abhängigkeit oder Liebe?
« Antwort #13 am: 23.05.2019 18:18:47 »
Hallo jkler,

Doch sie sieht ein das sie krank Ist. Deswegen geht sie in die Klinik. Beklaut hat sie mich noch nicht. Aber belogen am Anfang. Sie sagt auch immer , dass sie gespielt hat. Da ist sie ehrlich. Aber ich bin mir nicht sicher, ob sie das wirklich schafft.