Autor Thema: Zwischenergebnis  (Gelesen 4431 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Dankeschön: 319 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Zwischenergebnis
« Antwort #30 am: 26.02.2018 06:38:27 »
Moin Olaf!

Immer am Ball bleiben!

Du wandelst gerade auf schmalen Wegen. Dein Weg bis hierhin war beachtlich, es gilt ihn weiter zu gehen.

Ich wünsche dir das Beste!

aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline Olaf67

Re: Zwischenergebnis
« Antwort #31 am: 17.03.2019 17:14:07 »
Moin aus dem Norden,
nach langer Zeit fühle ich mich bereit dazu, hier wieder zu schreiben.
Es geht mir gut, bin zufrieden abstinent und spielfrei seit dem 05.10.2018.
In meinem letzten Schreiben erwähnte ich die Gründung einer Selbsthilfegruppe. Dieses ist auch geschehen. Drei andere Betroffene (bei denen Alkohol und Drogen) und ich haben im März 2018 eine SHG in Lübeck gegründet. Den Flyer dazu habe ich in Absprache mit den anderen Suchkranken mal beigefügt. Ich nehme an diesen Gruppentreffen regelmäßig teil. Der Raum wird von der Diakonie gestellt und u.a. habe auch ich für den Schlüssel unterschrieben, den ich auch schon fast ein halbes Jahr in Verantwortung hatte, geht reihum. Wir sind in der Gruppe z.Zt. ein Kern von ca. 8 Personen. Obwohl ich in der ganzen Zeit der einzige Spielsuchtkranke bin, fühle ich mich dort sehr gut aufgehoben. Es sind dort meist Alkoholkranke aus allen Schichten, aber man sieht, das die ebenso den Willen haben, mit der Sucht aufzuhören. Wir sind ein gutes Team und unterstützen uns gegenseitig. Und auch die fühlen sich richtig wohl in der Gruppe, berichten von Treffen bei den Guttemplern und wie gut doch unsere Gruppe im Gegensatz dazu  funktioniert.
Nun mal zu meinem Befinden.
Ich hatte in dem Jahr 2018 zwei Rückfälle, einmal im Mai und einmal Ende Septemper bis einschl. zum 04.10.. Nach dem letzten Rückfall berichtete ich der Gruppe, dass ich fachmännische Hilfe benötige, ich schaffe es nicht alleine bzw. nur mit der Gruppe. Ich wandte mich an die ATS-Bad Schwartau (ambulante und teilstationäre Suchthilfe mit Sitz in Bad Segeberg). Dort gingen wir in den ersten Gesprächen den Ablauf einer ambulanten Therapie durch. Ich bekam auch die Bögen G0100 & G0110 (Unterlagen für die Rentenversicherung) zum Ausfüllen mit und ebenso machte ich einen Arzttermin für den ärztlichen Befund. Im Dezember hatte ich den Arzttermin. Der kannte so einen Befundbericht noch nicht (meinte er), aber war der Meinung, erstmal Blutdruck zu messen. Okay, zu hoher Blutdruck. Zu Hause angekommen sagte ich zu meiner Frau, jetzt ändere ich alles. Ich ernähre mich bis heute gesund (u.a. täglich Nüsse, Leinöl, viel Obst, wenig Fleisch usw.) gehe jeden Abend so ca. 2-3km mit dem Hund und mache abends mehrmals die Woche Kraftraining im Keller. Schon 5 kg abgenommen. Naja, dann folgten Arzttermine im Januar diesen Jahres zum Tragen eines Messgerätes für 24h und anschließend Blutabnahme. Ergebnis: Blutdruck alles in Ordnung, 117 zu 74, top. Kein Diabetes oder sonst was. Fussball spiele ich auch immer noch. Der Befundbericht kam nicht zu Stande, weil auch ich mir schon wieder unsicher war, ob ich die Therapie wirklich machen wollte. Ich habe bis heute weiterhin Gespräche bei der ATS, obwohl ich meiner Therapeutin schon mitteilte, das ich die Therapie doch nicht machen werde. Der ehrliche Grund ist einfach, ich mag mich nicht vor dem Rententräger so nackig machen, sprich so viel Daten preisgeben, habe ich ein Problem mit. Nächstes Gespräch ist Anfang April.

Obwohl ich ständig mitlese, fühle ich mich erst jetzt dazu in der Lage, mich hier wieder mitzuteilen.
Denke, ich habe jetzt erstmal genung geschrieben.
Meinem Konto geht es auch gut und noch wichtiger ist es, zu hören, wie stolz meine Frau auf mich ist.
Ich habe ehrlich gesagt danke der Gruppe, dank diesem Forum und dank der Therapeutin keine Spielgedanken.
Ich bin wirklich zufrieden und möchte auch, das es so bleibt.
Ich werde weiterhin achtsam bleiben.

MfG Olaf
 
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Dankeschön: 319 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Zwischenergebnis
« Antwort #32 am: 18.03.2019 10:33:38 »
Mensch Olaf,

dein Beitrag ist genau einer von der Sorte, die ich Montag morgens lesen möchte. Einen beeindruckenden Weg hast du da genommen, darfst ein wenig auf dich Stolz sein! Ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut!
Zitat
Ich werde weiterhin achtsam bleiben.
Dieser letzte Satz ist wahrlich ein gutes Lebensmotto für einen jeden Spieler!

Top!

aT
Sag "JA" zum Leben!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Olaf67

Olli

  • -
Re: Zwischenergebnis
« Antwort #33 am: 18.03.2019 14:12:35 »
Hi Olaf!

Zitat
gehe jeden Abend so ca. 2-3km mit dem Hund und mache abends mehrmals die Woche Kraftraining im Keller. Schon 5 kg abgenommen.

Ich muss einfach mal nachfragen ... die 5 kg ... wer hat die abgenommen? Du oder der Hund?  ;D

Tja, es ist viel Zeit vergangen, seit wir auf meiner Terrasse gegrillt haben.

Damals warst Du noch nicht wirklich so weit ganz aufzuhören.

Aber heute ... ?!

Wow ... schön zu lesen, wie gut es Dir nun geht.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Olaf67

Offline Olaf67

Re: Zwischenergebnis
« Antwort #34 am: 18.03.2019 21:14:49 »
Moin,
danke euch beiden für die guten Worte.


Ich muss einfach mal nachfragen ... die 5 kg ... wer hat die abgenommen? Du oder der Hund?  ;D


 :D Ja, ist aber tatsächlich so. 100 kg im Dezember noch gewogen, jetzt 95 kg...manchmal in Richtung 96 kg. Und das halte ich. Mein Ziel sind 90 kg. Wöchentlich Schwimmen hatte ich mir auch vorgenommen, aber das kommt noch. Nicht alles auf einmal. Der Hund hält sich übrigens bei ca. 23 kg  ;) Tierarzt hätte gerne 21 kg, aber er hatte auch schon mal 26 kg.

Heute Gruppe gehabt, wieder sehr interessant und man nimmt immer was mit. Hund ausgeführt und nun bin ich Couchreif.

Gruß Olaf

 

Offline Olaf67

Re: Zwischenergebnis
« Antwort #35 am: 11.08.2019 22:10:06 »
Moin,
ich wollte eigentlich heute noch gar nicht schreiben, hätte es aber eh die nächsten Tage gemacht.

Ich kann sagen, dass es mir gut geht. Zufrieden und gut. Spielfrei seit über zehn Monaten.

Ich habe mir nichts zurecht gelegt, sondern schreibe jetzt einfach wie ich denke.
Seit nunmehr über eineinhalb Jahren besuche ich die auch von mir mitbegründete SHG in Lübeck und ich bin jedesmal glücklich, wenn ich in der Gruppe bin.
Wir sind inzwischen ein Kern von 10 Personen. Wie schon gesagt eine gemischte Gruppe, von denen ich immer noch  der einzige Spielsüchtige bin.
Meistens bin ich montags erst kurz vor 17Uhr nach der Arbeit zuhause und man muss sich dann manchmal aufraffen zur Gruppe. Aber bin ich erstmal da, bin ich froh und es geht mir gut.
Man kann immer was mitnehmen von den anderen Beiträgen. Und wenn nicht ist es trotzdem ein schöner Tag, ein schöner Tag in Gemeinschaft.

Im Foruim bin ich nun ja auch seit mehr als zwei Jahren dabei. Seit diesen zwei Jahren beschäftige ich mich intensiv damit, der Spielsucht den Rücken zu kehren.
Es ist ein schwerer Weg mit Rückfällen bis heute gewesen. ABER ES LOHNT SICH.

Inzwischen habe ich keine bzw. seltene Gedanken ans Spielen, die mich dann aber nicht weiter tangieren. In den letzten zehn Monaten hat sich viel getan. Und je länger die Spielabstinenz wurde, umso weniger habe ich Suchtdruck. Ich kann jetzt sagen, dass ich keinen Suchtdruck mehr habe. Spielhöllen interssieren micht nicht mehr.
Meinem Konto geht es gut, grüne Zahlen auf der Habenseite seit einigen Monaten. Die Kreditkarte wird nur benutzt, um zB. Urlaub nach Italien (Apulien im Oktober) zu buchen.
Ich kann von jedem Gehaltseingang vernünftig einkaufen, volltanken, Dinge mir leisten wie Garagentorantrieb, neuer Sichtschutz für die Terrasse (75 Bretter, Dauerschutzlazur, alles ausmessen vorher, ab in Baumarkt usw.) ohne ins Minus zu kommen. Plus auf dem Konto über mehrere Monate ist zum ersten Mal in meinem Leben seit über 33 Jahren so. Und es ein verdammt gutes Gefühl. Mein Auto konnte ich reparieren lassen ohne ins Minus. Es ist einfach schön und das motiviert. Ich weiß jetzt erst richtig wofür ich arbeite.
Die Gruppe und zusätzlich die Hilfe der Beraterin der ATS in Bad Schwartau. Diesen beiden Personenkreisen und meinem Willen, das sinnlose Spielen aufzugeben, habe ich es zu verdanken, das ich da bin, wo ich jetzt bin.
Das werde ich nicht mehr aufgeben. Soviel verlorene Zeit. Bestimmte Tage und Zeiten, an denen man immer in der Halle war, sind besser und intensiver genutzt. Olli schrieb heute in einem Beitrag, das er Langeweile auch geniessen kann. Das kann ich inzwischen auch. Ich kann am Wochenende auch mal ausschlafen. Und genauso wichtig, ich kann gut einschlafen, ohne Zuckungen oder vor den Augen drehenden Walzen oder Scheiben. Sie sind weg. Das ist gut so.

Vorhin habe ich meine Frau nochmal gefragt, ob ich mich in den letzten Monaten verändert habe. Es war schön zu hören was sie sagte: Du bist viel offener, gesprächiger, gefühlvoller, hast mehr Humor und bist nicht mehr so angespannt. Wunderschön das zu hören. Das Finanzielle ist ein schöner Beigeschmack, aber zu hören, das man sich persönlich zum Positiven ändert ist das wahre Gut. Das möchte ich mir auch nicht mehr nehmen lassen.

Ich kann mich an meine aggressive Fahrweise nach einem Spielhöllenbesuch oder auch auf dem Weg dorthin erinnern. Ekelhaft. Ich fahre vernünftiger, manchmal noch schnell, aber das mag ich :)

Jetzt muss ich aber gleich Bubu machen, noch bisschen Sport gucken.

Also mir geht es wirklich gut und auf lange Sicht werde ich weiterhin die Gruppe besuchen und die Beratungsgespräche wahrnehmen. Sie sind Gold wert.
Bei alledem werde ich wachsam und auf dem Boden bleiben.

Übrigens findet das Gruppentreffen morgen bei uns zuhause statt, wir Grillen hier, Wetter soll schön werden. Neun Betroffene sind wir morgen. Ich freue mich darauf.

Bis bald
Olaf67


« Letzte Änderung: 15.08.2019 19:15:56 von Olaf67 »
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Dankeschön: 319 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Zwischenergebnis
« Antwort #36 am: 12.08.2019 07:51:39 »
Mensch Olaf,

du hast es echt angepackt, hast dich von Rückschlägen nicht unterkriegen lassen und hast dir dein eigenes Leben wieder zurück genommen. Du bist aktiv geworden gegen deine Krankheit und schreitest deinen eigen Weg fort, in der Realität - wunderbar!

Jeder Tag ohne spielen ist ein ausgezeichneter Tag - und davon hattest du ja jetzt schon viele und noch weit mehr werden kommen!

aT
Sag "JA" zum Leben!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Olaf67

Olli

  • -
Re: Zwischenergebnis
« Antwort #37 am: 12.08.2019 08:57:44 »
Hi Olaf!

Siehst Du ... das kommt dabei rum, wenn man aktiv wird ... man hat Erfolg! :)

Danke fürs Update!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Olaf67

Offline Fred

Re: Zwischenergebnis
« Antwort #38 am: 12.08.2019 09:30:22 »
Moin Olaf, das sind genau die Beiträge die man morgens zum Frühstück gerne liest :)

Zitat
Ich kann sagen, dass es mir gut geht. Zufrieden und gut. Spielfrei seit über zehn Monaten.
Wird doch, ein tolles Beispiel dafür, dass man gern wieder aufstehen darf, wenn man erneut gefallen ist.

Das mit "deiner" Gruppe gefällt mir besonders. Man baut sich sozusagen ein "neues Lebensumfeld" damit auf,
wie man bei dir ja auch sieht, dass ihr euch auch privat zum grillen trefft etc.

Ich weiß nicht genau ob ich mich richtig erinnere, aber gab es da nicht auch ein "Suchtthema" bei deiner Frau ?
Falls ja, was ist daraus geworden, wie schaut es da aus ? ( Wenn ich da mal so direkt fragen darf, ansonsten einfach ignorieren)

Es beruhigt irgendwie zu wissen, dass es wieder "einen" mehr gibt, der dem Spielen sein Leben wieder abtrotzen konnte :)
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Olaf67

Offline Olaf67

Re: Zwischenergebnis
« Antwort #39 am: 15.08.2019 19:44:50 »
Moin zusammen,
danke für eure motivierenden Antworten.
Hatte bis heute wenig Zeit.

Habe eben die vom Sonntag sich in meinem schnell geschriebenen Text eingechlichenen Fehler ausgebessert, nichts am Inhalt verändert. (muss nicht jedem wichtig sein, mir ist es wichtig...naja, paar Kommas fehlen bestimmt...ach egal ;D )

Es ist richtig, meine Frau hat so ihr Problem mit Alkohol. Ich möchte da auch nicht so sehr drauf eingehen, sie ist ja nicht hier im Forum, sonst könnte sie sich selbst äussern.
Nur soviel: Nachdem wir sechs Wochen im eigenen Haus getrennt geschlafen haben (auf meinen Wunsch, ich konnte und kann den Alkoholmissbrauch nicht mehr aushalten), hat es bei ihr Klick gemacht. Sie setzte von heut auf morgen vor ca. zwei - drei Monaten ihre Antidepressiva, Schlaftabletten und eine bestimmte Schmerztablette ab. Die Ärztin war nicht so begeistert wegen div. möglicher Gefahren. Meine Frau hat dadurch aber keinerlei Schwierigkeiten gehabt. Es geht ihr sogar besser, zusätzlich zu einer kompl. Ernährungsumstellung. In den letzten neun Wochen hatte sie einen Rückfall mit zwei Bieren. Mich hat das zwar auf die Palme gebracht, weil dazu auch gelogen wurde. Aber insg. merke ich, dass sie jetzt auf mich zum ersten Mal den Eindruck macht, das sie wirklich will. Und auch sie hat sich positiv verändert.

Okay, soll reichen und mehr möchte ich dazu auch nicht schreiben.
Es kann gerne so weitergehen.
Ich gebe mein Bestes.

Übrigens möchte ich euch zu dem Personenkreis dazuzählen, der mir hilft, der Sucht den Rücken zu kehren. Hatte ich letztes Mal vergessen.
Mit dem Anmelden in diesem Forum fing der richtige Weg an!

Gruß Olaf67
 

Offline Jacky1

Re: Zwischenergebnis
« Antwort #40 am: 25.08.2019 20:01:29 »
Hallo Olaf67,

ich war ja einige Zeit im "Urlaub", doch gelesen habe ich gerne von Dir.
Es ging mir dabei nicht anders als den anderen Lesern hier.
Mitzuerleben wie Du die Treppe erklimmst,wie Du Dich freust und so viel unternimmst.
Mit Überzeugung und Entschlossenheit!

Auch für Deine Frau wünsche ich solche Fortschritte.
Und es scheint ja auch in die richtige Richtung zu gehen.
Die Treppe rauf.

Und Du kennst diesen Weg ja bestens.

Danke für Dein Mitteilen hier.
Und auch Du gehörst wohl nicht nur zu meinem Personenkreis, sind schon einige.

Liebe Grüsse     
 
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Olaf67

Offline Olaf67

Re: Zwischenergebnis
« Antwort #41 am: 07.10.2019 19:43:35 »
Moin,
kurzes Update von mir.
Ein Jahr und drei Tage spielfrei. Mir geht es gut, keinerlei Spielgedanken.
Z.Zt. sind meine Frau und ich im Urlaub in Torre Vado ( Apulien). Erholung vom Alltagstrott und Arbeitsleben tut echt gut.
Die SHG besuche ich weiterhin regelmäßig.
Meine Frau hat jetzt wöchentlich Einzelgespräche in der Diakonie ( jetzt wieder in zwei Wochen wegen Urlaub). Und sie wird dann ne ambulante Therapie machen, wenn's passt ab Dezember.

Es geht vorwärts, es geht voran. Das Leben macht wieder Spaß mit all den Dingen, die man sonst vernachlässigt oder gar nicht wahrgenommen hat.

Ich bleibe achtsam.

Gruß Olaf67
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: amTiefpunkt, Jacky1