Autor Thema: Raus aus der Klemme  (Gelesen 2874 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alex

Re: Raus aus der Klemme
« Antwort #15 am: 29.08.2017 22:15:16 »
Hallo Brusti,

wir haben lange nichts mehr von dir gehört?
Wie läuft es bei dir?
Warum hört man nichts mehr von dir?

Bitte bleib am Ball, teile dich hier mit!
Wir sind doch alle hier, um uns gegenseitig zu unterstützen!

Grüße
Spielfrei seit dem 05.01.2020
 

Offline Brusti

Re: Raus aus der Klemme
« Antwort #16 am: 23.01.2019 06:11:48 »
Hallo Alex, danke der Nachfrage. Leider erging es mir in den letzten 1 1/2 Jahren nicht gut und ich habe eine extra Runde gedreht. Ich war zwischenzeitlich viele Monate spielfrei ubd bin dann doch wieder reingerutscht mit drastischem Ausmaß. Jetzt bin ich seit einer Weile wieder spielfrei und das fühlst sich doch auch wieder schön an. Das einzige was wohl jetzt noch eine Weile anhalten wird ist der Ärger über die abzubezahlende Summe.

Update zur Therapie. Diese war semierfolgreich und ging in meinen Augen zu sehr durcheinander, sodass ich wahrscheinlich am besten dran gewesen wäre zwischendrin zu stoppen. Das weiß ich jetzt. Aber ändern kann ich das jetzt nicht mehr. Für mich steht nun fest, dass ich definitiv aufhöre. Komme was wolle. Seid gegrüßt. Brusti
 

Offline Fred

Re: Raus aus der Klemme
« Antwort #17 am: 23.01.2019 07:15:05 »
Schön dich wieder hier zu lesen.
Keiner hat gesagt, dass es einfach wird.
Nach viele spielfreien Tagen kann ich dir aber sagen, dass es sich lohnt.

Man bekommt ein ganz neues Leben.
Der Kreis schließt sich erst wenn er vollendet ist !
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Dankeschön: 319 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Raus aus der Klemme
« Antwort #18 am: 23.01.2019 08:14:02 »
Zitat
Ich war zwischenzeitlich viele Monate spielfrei ubd bin dann doch wieder reingerutscht mit drastischem Ausmaß.

Das ist nichts ungewöhliches. Kannst du rekapitulieren, warum es passiert ist? Niemand kann dich heilen, nur du selbst bist dazu in der Lage! Was hast du aus dem Rückfall gelernt? Gibt es nun Maßnahmen, die dir das Spielen erschweren? Hast du schon mal über eine Selbsthilfegruppe nachgedacht, die dich in der ersten Zeit begleitet. Speziell wenn du das "Feuer" in dir wieder spürst, wie du es vor 1,5 Jahren beziffert hattest!?

Bleib bitte am Ball,

aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Offline Brusti

Re: Raus aus der Klemme
« Antwort #19 am: 24.01.2019 21:22:30 »
Hi Jungs. Danke ja ich strebe einem besseren Leben entgegen. Denn dies hatte ich vorher.
Passiert ist es weil meine Notfallkarten falsch gewählt waren und sämtliche negative Eigenschaften vor dem letzten Ausstieg wieder aufgeblüht waren.  Gelernt habe ich, dass ich mir nie zu sicher sein darf das alles passt. Denn dann gehts richtig schief und alle noch so kleinen negativen Sachen impulsieren unso mehr.
Maßnahmen sind Kontoabgabe. Kontosperren und sich mehr Leuten öffnen und ehrlich sein. Eine Selbstgruppe kostet Zeit und diese ist rar bei mir. Ich bin in der Therapie recht gut vorangekommen. Das hilft mir schon. Feuer habe ich keins mehr. Ich gebe die Hoffnung irgendetwas retten zu wollen auf und höre auf mit falschem Ehrgeiz. Jetzt entschulde ich ehrlich! LG und danke fürs antworten :)