Autor Thema: Mein Weg  (Gelesen 9325 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alex

Re: Mein Weg
« Antwort #30 am: 09.07.2017 16:03:18 »
Du hattest recht..
Jetzt hab ich mich auf die Frau eingelassen und Boom, gestern hat sich mich fallen gelassen und mir ein Korb gegeben. Bei der letzten Frau war es genauso, und ich bin rückfällig geworden.. Jetzt war ich eben wieder kurz davor. Die selben Gedanken, was macht es für ein Sinn. Man bemüht sich und wird eh wieder aufs Neue enttäuscht. Und jedes mal der selbe satz: "es lag nicht an dir"

Aber ich bin heute weiter wie damals, mir ist klar das es MEIN Leben ist. Ich bleibe heute stark, und gehe nicht spielen.

Ich schreibe lieber hier, lasse meinen Gedanken freien Lauf. Die Frau ist einfach dumm, so einen wie mich findet sie nicht nochmal!

Liebe Grüsse
Spielfrei seit dem 05.01.2020
 

Offline MiLu

Re: Mein Weg
« Antwort #31 am: 09.07.2017 18:09:47 »
Hey Alex,

lass Dich nicht entmutigen! Du willst doch spielfrei deinetwillen sein und für niemanden sonst. Respekt, dass Du dich hier so offen mitteilst..... Denke Dir einfach immer wieder: es gibt keinen Grund spielen zu gehen...weder in guten noch schlechten Momenten. Mach Dich nicht abhängig von derartigen Situationen, auf welche man keinen Einfluss hat. Was meinst du, wieviele Anläufe ich immer brauche bis jemand kapiert, dass ich gar nicht so verkehrt bin. That's Life ;-)

Kopf hoch und weitermachen.....

Ähhhhhm also spielfrei bleiben.

Alles Liebe

MiLu
.....continued.....
 

Jacky1

  • -
Re: Mein Weg
« Antwort #32 am: 09.07.2017 18:11:40 »
Hallo Alex,

Rückschläge gehören dazu,im privaten so wie im beruflichen Bereich.
Wer könnte schon von sich behaupten,dass alles immer so lief wie man es auch wollte.

Gerade in Verbindung mit einem neuen Partner,Freundin,Geliebte...was auch immer der Titel wäre.
Und mal aus einem fernen Blick meiner Vergangenheit,manche "Verbindungen" hätte ich mir wahrlich ersparen können.
Schade für die ganze Zeit und den damit verbundenen Aufwand,nicht nur für mich.
Egal ob es nur eine "magische" Nacht oder einige Wochen unter Schmetterlingen waren.
Egal wer nun wen verlassen hatte.
Und auch Scheißegal warum es so war.

Alex,wo kämen wir hin wenn wir nicht jenes Risiko eingingen.
Einen Menschen zu suchen,dem man vertrauen - und seine Gefühle teilen könnte.
Und wenn es nicht passt von einer Seite aus,dann geht es halt nicht.

Nichts sollte Dich wieder zum Spiel bewegen.
Nur eines:
"Wenn Du es möchtest,also wirklich möchtest,dann mache es halt."

Aber nicht aus einem Grund heraus der nur dazu dient.
Seiner Abhängigkeit zu frönen !

Du hast es erkannt,Alex!

Liebe Grüße 
   
   
 

Olli

  • -
Re: Mein Weg
« Antwort #33 am: 09.07.2017 18:51:04 »
Hi Alex!

Zitat
Die Frau ist einfach dumm, so einen wie mich findet sie nicht nochmal!

Aha ... mit so einem Spruch hast schlicht Du sie nicht verdient.
Ich finde dieses Herabsetzen der Frau und Dein Hervorheben für eine Partnerschaft, ob sie jetzt geklappt hat oder nicht, nicht in Ordnung.
Ich lege Dir aber hier zugute, dass Dich das schwer getroffen hat.

Du darfst verletzt und enttäuscht sein. Aber bitte nicht so ...

Immerhin schön zu lesen, dass Du nicht spielen warst. Danke fürs ehrliche Teilen.
 

Offline Alex

Re: Mein Weg
« Antwort #34 am: 09.07.2017 20:31:37 »
Ja es hat mich schwer getroffen.
Seit 2 Monaten ging alles steil Berg auf und dann sowas. Und dabei habe ich gedacht es ist  DIE Frau..
Den letzten Satz von mir habe ich nur geschrieben weil ich sauer war.. Natürlich ist diese Frau nicht dumm und womöglich kann sie selbst nichts dafür, denn wenn es nicht klickt macht dann ist es so..

Vielleicht könnt ihr mir ein Rat geben, auch wenn dieser nichts mit Spielsucht zu tun hat.

Man muss im Leben für das was man will kämpfen, und ich will diese Frau. Jetzt sagte sie zu mir, dass sie sich nicht vorstellen könnte, dass sich bei ihr außer Freundschaft noch mehr entwickeln kann. Ich denke ich komme mit einer reinen Freundschaft nicht parat. Soll ich sie nun abhaken und die Freundschaft ablehnen oder soll ich anfangen dafür zu kämpfen.

Aaaah, ich bin so durcheinander :(
Spielfrei seit dem 05.01.2020
 

Offline MiLu

Re: Mein Weg
« Antwort #35 am: 09.07.2017 21:07:57 »
Ich denke, dass es schon ok ist, wenn man sich mal in der Wortwahl vergreift, v.a. in emotionalen Momenten.... hauptsache, du hast ihr das so nicht gesagt, denn das wäre in der Tat vermutlich nicht gerecht! Allerdings zeigt dein Verhalten nun, dass du Gefühle zeigst, zulässt und in der jeweiligen Verfassung ausdrückst: das ist ein riiiiiiiesen Fortschritt! So hat damals das Zocken doch alles verschluckt...

Zu deiner Frage: sie scheint ehrlich und direkt zu sein: kein Wunder, dass du sie magst .... man sollte natürlich in erster Linie ihre Gefühle akzeptieren. Ich bin kein Fan von dem Satz: man muss für das kämpfen, was man will.... denn dies kann einen oft dazu verleiten, das Wesentliche zu vergessen und andere Möglichkeiten zu übersehen, zu verbissen an Geschehnisse heranzutreten. Gib ihr und auch dir den Freiraum... trefft euch ruhig und bau keinen Druck auf: entweder es wird mehr aus Freundschaft oder eben nicht .... bring Geduld mit, aber auch die Charakterstärke ein eventuelles Nein zu respektieren. Manche Dinge brauchen wahrlich ihre Zeit, denn wir sind keine Maschinen.... jeder hat das Recht auf eine freie Entscheidung, auch nach einiger Zeit (denn erst dann kann man ja meist überhaupt entscheiden).

Nutze deine Chancen, die sich Dir bieten, jedoch sei so klug, zu verstehen, wenn es keine Chance gibt .....

Liebe Grüße

MiLu
.....continued.....
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Alex

Jacky1

  • -
Re: Mein Weg
« Antwort #36 am: 09.07.2017 22:20:20 »
Hallo Alex,

..................
Vielleicht könnt ihr mir ein Rat geben, auch wenn dieser nichts mit Spielsucht zu tun hat.
..................

Man muss im Leben für das was man will kämpfen, und ich will diese Frau.

Man kann nicht immer alles bekommen was man möchte.
http://www.spielsucht-soforthilfe.de/index.php/topic,174.msg2733.html#msg2733

Und wenn schon!

Mache Dir keine Gedanken über Dinge die Du eventuell nicht bekommen könntest.
Sondern versuche alles dafür,sie zu bekommen.
Denn nur dann kannst Du Dir sicher sein,ob Du überhaupt eine Chance hattest.

Grüß Dich

Nachtrag:
Merke gerade dass es das Gegenteil ist von MiLus Ausführungen.
Aber bin mir schon bewusst,dass beides seine Berechtigung hat.   
« Letzte Änderung: 09.07.2017 22:59:06 von Jacky1 »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Alex

Offline Alex

Re: Mein Weg
« Antwort #37 am: 09.07.2017 22:25:44 »
Ich danke euch!

Ihr seid tolle Menschen
Spielfrei seit dem 05.01.2020
 

Offline MiLu

Re: Mein Weg
« Antwort #38 am: 10.07.2017 00:18:16 »
..... so wie du auch, Alex!

Ich denke, dass meine Worte nicht gegenteilig von Dir, Jackson, sind. Nur anders....

Ich habe gelernt, dass Kampf auch bedeuten kann: runter mit den Offensivwaffen, Liegestuhl auf, hineingesetzt, so sein wie man ist, nichts erzwingen, Bierchen und Augen auf, beobachten und dann situativ aus dem Bauchgefühl heraus richtig handeln  8) Geduld, aber auch konkrete Entscheidungsfähigkeit sind verdammt gute Wegbegleiter....
Dies haben mich hier einige Menschen gelehrt sowie eine mir wichtige Person (nun von oben herabsehend) und das Leben halt selbst...  Jeder kann seine Form des würdevollen  'Kampfes' für diese wichtigen Dinge erkunden.... Irre, aber doch wertvoll....

Liebe Grüße

MiLu
.....continued.....
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: amTiefpunkt

Offline Alex

Re: Mein Weg
« Antwort #39 am: 12.07.2017 22:21:57 »
Hallo liebe Leute,

ich muss mir leider meinen Frust von der Seele schreiben.. Mir geht es seit dem Wochenende total beschissen.. Die ganze Energie, der ganze Wille, die ganze Lebenslust hat sich in Luft aufgelöst. Mir kommt es so vor als hätte mir die Frau den Boden unter den Füßen weg gerissen.

Ich habe im Moment keinen Kontakt mehr zu ihr. Ich kann das nicht, ich kann nicht auf Freunde tun wenn da mehr wie nur Freundschaft ist.

Jetzt liege ich hier und stelle mir die Frage, ob es an mir lag. Ob sie gemerkt hat, wie kaputt ich innerlich bin. Die Sucht hat mich verändert, körperlich als auch geistlich. Ich frage mich ob man das überhaupt reparieren kann. Ich merk es selber, ich lache nicht mehr so viel, habe viel weniger Humor wie früher und bin auch viel distanzierter geworden. Am Montag hatten wir ein Fest in der Firma. Alle haben gelacht, sich nett unterhalten. Nur ich saß da zeitweise regungslos, total abwesend und es gab Momente, in denen ich einfach nur da weg wollte.

Die Spielsucht hat mich verändert. Es gibt kaum einen aus meinem Freundeskreis, den es interessiert, wie es mir geht, deshalb schreibe ich hier ins Forum. Es ist teilweise verständlich, in den letzten 10 Jahren habe ich mich auch für niemanden interessiert. Es ging nur um mich und meine Spielsucht.

Doch wie alles reparieren? Den ersten Rückschlag hatte ich jetzt wegen dieser Frau. Dieser war schon heftig und brachte mich fast wieder vor den Automaten. Doch ich bin stark geblieben, doch was ist wenn 5 weitere Rückschläge kommen? Gefühle bei anderen Menschen zeigen, Freundschaften knüpfen, alles bringt Risiken, wie enttäuscht oder verlassen zu werden. Soll man denn nun solche risiken in so einer gefährlichen Phase der Abstinenz wirklich eingehen? Beim Spielen hat es nichts gebracht, wenn man es riskiert hat, ging es zu 99 % in die Hose.

Ich muss diese Phase irgendwie überstehen.. Hier zu schreiben hilft mir dabei.

Schönen Abend euch allen
Spielfrei seit dem 05.01.2020
 

Jacky1

  • -
Re: Mein Weg
« Antwort #40 am: 12.07.2017 23:19:53 »
Hallo Alex,

dieses mal keine Durchhalteparolen von mir,kein gut zureden und kein streicheln.
Was ist denn so schlimmes passiert?
Sein Geld halt über Jahre aus dem Fenster geworfen,machen andere auch.
Den Laufpass bekommen,wie so viele andere auch.

Messe Dich nicht daran,Alex!

Wir sind kranke Menschen und wenn schon.
Süchtige Kreaturen die kein Halten kennen beim Glücksspiel.

Das ganze hat Dich verändert,sicherlich.
Spurlos geht so etwas nicht an einem vorbei.
Doch das Leid ist nun vorbei,das Spiel ist nun vorbei.

Ich kenne Deine Teilnahmslosigkeit und Tiefen sehr gut.
Doch ich habe mir etwas erschaffen,einen Modus den ich immer abrufen kann.
Ich nenne ihn "coole Sau".
In ihn fliehe ich,wenn es nicht mehr zum aushalten ist.

Die Spielsucht hat Dich nicht verändert,nur die Folgen aus Deinem Verhalten.
Da kommt mir doch ein Gedanke,was aber nun wenn diese Folgen ja nun ausbleiben,bzw. ganz andere sind ?

Ach Scheiß drauf,so ganz ohne Aufmunterung schreibe ich hier keinem.
Das alles gehört nun mal dazu,Du wirst es bewältigen,Du hast keine andere Wahl.
Also Kopf hoch und mitten durch die härteren Zeiten,nur dieser Weg führt wieder zu den Guten.

Grüß Dich 




 
 

Offline amTiefpunkt

  • Spender
  • Senior-Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Dankeschön: 319 mal
  • Sternchen: 16
  • Spielfrei seit Oktober 2012
Re: Mein Weg
« Antwort #41 am: 13.07.2017 10:14:17 »
Guten Morgen Alex,

Negativerlebnisse gehören zum Leben, der Trick ist, sie abzuhaken und weiterzumachen.

Warum sollte eine Frau mit dir eine Beziehung eingehen, wenn sie keine (Liebes)Gefühle für dich empfindet!? Im Gegenteil, finde ich es nur fair und anständig von ihr, dies gleich am Anfang kund zu tun, als dich über einen langen Zeitraum zappeln zu lassen und dann am Ende abzuservieren! So weißt du, wo du stehst und kannst dich wieder auf andere Dinge konzentrieren!
Du kannst andere Menschen nicht nach deinen Wünschen ändern! Was glaubst du, wieviel Körbe ich bisher in meinem Leben bekommen, sowohl von Frauen, als auch von Personalern bei Bewerbungs- und Gehaltsgesprächen. Rückschläge waren das für mich nicht, sondern Lebenserfahrungen aus denen ich lernen durfte! Ich habe weitergemacht, bin positiv geblieben und habe nun auch einen schönen Job und eine wundervolle Frau! Nicht weil ich unabdingbar danach gesucht habe, sondern weil es eben "passiert" ist.

Positiverlebnisse gehören ebenso zum Leben, der Trick ist, sie anzunehmen und über einen gewissen Zeitraum zu konservieren!

Ändere deine Sichtweise und sehe nicht alles zu eng! Du hast über Jahre nicht am sozialen Leben teilgenommen, erwarte jetzt nicht von deinem Umfeld, dass sich alle nur noch für dich interessieren. Geh weiter Schritt für Schritt zurück ins Leben, es kommt nicht alles auf einmal, aber sukzessive wirst du vieles wiederbekommen, das du verloren hast.
Heute spielfrei und morgen wieder!
aT
Sag "JA" zum Leben!
 

Olli

  • -
Re: Mein Weg
« Antwort #42 am: 13.07.2017 11:56:18 »
Hi Alex!

Eine kleine Aufmunterung ...

Zitat
Die Sucht hat mich verändert, körperlich als auch geistlich.

Trägst Du jetzt ne Kutte? Und wann steht das Gelöbnis für Dein Zölibat an?

 ;D  :P  ;D
 

Jacky1

  • -
Re: Mein Weg
« Antwort #43 am: 13.07.2017 21:20:37 »
Und wann steht das Gelöbnis für Dein Zölibat an?

Dann hätte sich zumindest das mit den Frauen mal erledigt.


 

Offline Alex

Re: Mein Weg
« Antwort #44 am: 15.07.2017 13:59:48 »
... Das Leben ist kein Wunschkonzert...
Manchmal geht es eben auch mal Berg ab.
Es ist einfach schön, wenn man nicht alleine Berg ab gehen muss. Aus diesem Grund bin ich ja auch hier. Es tut gut, wenn Leute auf dich eingehen und man weiß, daß man das nicht alleine machen muss.

Früher alles rein gefressen und verdrängt, jetzt den Frust einfach raus lassen...

Natürlich wird der Tag kommen, wo ich ein Hacken hinter das Thema setzen werde. Aber es ist ein Prozess, der mir sehr zu schaffen macht. Das war schon immer so bei mir, was das Thema Frauen angeht.

ich ziehe auch etwas positiv daraus, der Rückfall in die Spielwelt ist ausgeblieben. Daraus entnehme ich, dass ich stärker geworden bin.

Jetzt weiß ich, wie ich damit umgehen muss, wenn ich nochmal einen Korb kassiere.

Also doch kein Rückschlag, sondern eine Erfahrung die ich mit ihr gemacht habe. Eine Erfahrung, die meine Abstinenz fördert!

LG Alex
Spielfrei seit dem 05.01.2020
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: MiLu